Frage beantwortet

Münster - Ruhrgebiet: Warum so schlecht?

Nachdem wir zum letzten Fahrplanwechsel mit dem ICE 515 endlich einen Zug mit Platzangebot bekommen haben und es sogar WLAN gibt, was auf dieser Strecke extrem selten ist, ist die Freude schon wieder komplett verflogen. In letzter Zeit häufen sich Zugausfälle auf Grund technischer Probleme. Heute Morgen fuhr der ICE 515 wenigstens. Aber im hinteren Zugteil waren einige Türen defekt, so dass sich diese nicht öffnen ließen. Ich steige äußerst ungern in einen Zug mit defekten Türen. Denn was passiert, wenn der ICE mal Feuer fängt? Ist ja nun schon ein paar Mal passiert in letzter Zeit. Wie kommt man dann heraus? Ich finde das extrem unangenehm. Ich bin dann in den vorderen Teil eingestiegen. Nach langem Warten im Zug dann die Durchsage, dass der ICE nicht über Dortmund fährt, sondern Wanne-Eickel...... Dreiviertel der Insassen sind hektisch rausgelaufen, weil Wanne-Eickel / Essen nicht die Strecke ist, wo die meisten hinwollen. Ich hatte aber keine Ahnung, welche Alternative denn sonst noch bestünde, um über Dortmund zu fahren? Da ist eigentlich nichts los. Auch der Zugführer hat empfohlen nach Wanne-Eickel zu fahren. Was mich aber echt fertig macht, ist, dass ich wieder deutlich zu spät zur Arbeit gekommen bin. Ich merke auch, dass mein Arbeitgeber langsam das nicht mehr toleriert, und ich immer wieder gefragt werde, warum ich denn nicht das Auto nehme. Kann mir einer hier sagen, wie die Perspektive auf dieser Bahnstrecke ist? Ich denke jedes Jahr aufs Neue, schlimmer kann es zumindest nicht mehr werden. Und es wurde dennoch jedes Jahr noch schlimmer. Kann es aber wirklich noch schlimmer werden, als es jetzt auf der Strecke Münster – Ruhrgebiet ist? Ich habe früher auch Beschwerden über das Fahrgastrechteformular gemacht. Werde das aber nicht mehr machen, da die Erfahrung ist, dass alles immer schlechter wird. Ich habe mich auch beim VRR beschwert. Man sagte mir, dass die Bahn im Fernverkehr nicht abgemahnt werden kann, sondern dass man nur im Nahverkehr Besteller ist. Im Nahverkehr hat es aber mit Bezug auf dieser Strecke schon Abmahnungen gegeben. Ich stehe vor der Entscheidung, meinen Arbeitgeber zu kündigen, da mir die Wut und der Frust auf dieser Strecke über kurz oder lang gesundheitlich zusetzen wird.

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Ich hatte aber keine Ahnung, welche Alternative denn sonst noch bestünde, um über Dortmund zu fahren?"
-> Es bleibt nur noch mit Umstieg über Hamm zu fahren (Münster-Hamm-Dortmund)

" Ich denke jedes Jahr aufs Neue, schlimmer kann es zumindest nicht mehr werden. Und es wurde dennoch jedes Jahr noch schlimmer. Kann es aber wirklich noch schlimmer werden, als es jetzt auf der Strecke Münster – Ruhrgebiet ist? "
-> Klar. Zur Zeit ist die Strecke zwischen Münster und Lünen völlig marode, aber zumindest eingeschränkt befahrbar. Irgendwann kommt die Vollsperrung und die Sanierung.

Zur Perspektive hier: https://community.bahn.de/questions/1892210-fahrt-ic-lini...

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Ich hatte aber keine Ahnung, welche Alternative denn sonst noch bestünde, um über Dortmund zu fahren?"
-> Es bleibt nur noch mit Umstieg über Hamm zu fahren (Münster-Hamm-Dortmund)

" Ich denke jedes Jahr aufs Neue, schlimmer kann es zumindest nicht mehr werden. Und es wurde dennoch jedes Jahr noch schlimmer. Kann es aber wirklich noch schlimmer werden, als es jetzt auf der Strecke Münster – Ruhrgebiet ist? "
-> Klar. Zur Zeit ist die Strecke zwischen Münster und Lünen völlig marode, aber zumindest eingeschränkt befahrbar. Irgendwann kommt die Vollsperrung und die Sanierung.

Zur Perspektive hier: https://community.bahn.de/questions/1892210-fahrt-ic-lini...