Frage beantwortet

Aufhebung der Zugbindung bei Sparpreisticket schon vor Umstiegsbahnhof?

Folgendes Szenario:
Ich habe einen Zug von A über B nach C gebucht. Also mit einem Umstieg in B um nach C zu gelangen.
Nun stelle ich auf meiner Fahrt (pünktlicher Zug, vsl. pünktliche Ankunft in B) im Zug von A nach B per BahnApp fest, dass der Zug in den ich am Bahnhof B umsteigen muss Verspätung hat und ich dadurch an meinem Endziel C eine Verspätung von mind. 20 Minuten haben werde.
Darf ich dann bereits auf dem Weg von A nach B meine Route ändern und die Zugbindung als aufgehoben betrachten?
In meinem Fall hatte ich nämlich die Option auf dem Weg von A nach B an einem Bahnhof auf der Strecke auszusteigen und von dort über einen weiteren Bahnhof letztendlich nach C zu gelangen. Durch diese Option wäre ich früher an meinem Ziel C als mit der Nutzung des verspäteten Zuges von B nach C.
Leider konnten mir sowohl eine Dame an am Infopoint der Bahn als auch eine Schaffnerin keine sichere einheitliche Antwort darauf geben.
Für mein Verständnis müsste die Zugbindung aufgehoben sein und es müsste mir möglich sein die nächstmögliche schnellere Verbindung zu nehmen auch wenn diese von der ursprünglichen Strecke abweicht. Die Produktklassen wären in meinem Fall auch die selben gewesen (RE,IC Ticket).

gj123
gj123

gj123

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Die Zugbindung ist aufgehoben, wenn eine Verspätung von mehr als 20 Minuten erwartet werden muss. Die Frage ist, ob ein jetzt 20 Minuten verspäteter Zug noch ein paar Minuten auf der Fahrt herausholen kann und dann mit weniger Verspätung ankommt.

Wenn die BahnApp mehr als 20 Minuten Verspätung für den Zielort anzeigt, dann heist das, dass diese Verspätung erwartet werden muss. Die Zugbindung wäre aufgehoben.

Wenn Sie durch eine andere Verbindung mit weniger Verspätung ankommen, können Sie diese nutzen. Es ist empfehlenswert einen Screenshot mit der erwarteten Verspätung zu machen, falls bei einer Kontrolle Fragen aufkommen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (3)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Die Zugbindung ist aufgehoben, wenn eine Verspätung von mehr als 20 Minuten erwartet werden muss. Die Frage ist, ob ein jetzt 20 Minuten verspäteter Zug noch ein paar Minuten auf der Fahrt herausholen kann und dann mit weniger Verspätung ankommt.

Wenn die BahnApp mehr als 20 Minuten Verspätung für den Zielort anzeigt, dann heist das, dass diese Verspätung erwartet werden muss. Die Zugbindung wäre aufgehoben.

Wenn Sie durch eine andere Verbindung mit weniger Verspätung ankommen, können Sie diese nutzen. Es ist empfehlenswert einen Screenshot mit der erwarteten Verspätung zu machen, falls bei einer Kontrolle Fragen aufkommen.