Frage beantwortet

Erstattung bei Abbruch der Reise?

Hallo,

aufgrund einer Verspätung eines ICE konnte ich meinen Anschlusszug nicht wahrnehmen.

Mit der außerplanmäßigen, darauffolgenden RB bin ich weiter zum nächsten planmäßigen Zielbahnhof gefahren. Dort angekommen, hätte ich auf einen entsprechenden Anschlusszug eine gute Zeit lang warten müssen und wäre nur über Umwege an meinem Zielbahnhof angekommen (keine direkte Verbindung mehr wegen der späten Uhrzeit am Abend) - mit einer Verspätung von gut 1,5h.

Weil die Distanz vom besagten Bahnhof zum Ziel lediglich 40 km beträgt, brachen wir die Reise ab und ließen uns privat abholen.

Nun meine Frage: Wie kann die Erstattung in dem Formular korrekt angeben und geltend machen?

Vorab besten Dank.

blumenhans123
blumenhans123

blumenhans123

Ebene
0
0 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Auf dem Fahrgastrechte-Formular gibt es eine entsprechende Option zum Abbruch der Reise, die sie ankreuzen müssen. Sie geben ausserdem an, wo die Fahrt abgebrochen wurde, und natürlich die Daten über die gebuchte Verbindung und welcher Zug Verspätung hatte. Damit sollten Sie dann anteilig den nicht genutzten Anteil des Tickets erstattet bekommen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Auf dem Fahrgastrechte-Formular gibt es eine entsprechende Option zum Abbruch der Reise, die sie ankreuzen müssen. Sie geben ausserdem an, wo die Fahrt abgebrochen wurde, und natürlich die Daten über die gebuchte Verbindung und welcher Zug Verspätung hatte. Damit sollten Sie dann anteilig den nicht genutzten Anteil des Tickets erstattet bekommen.