Frage beantwortet

Sparpreis Zugbindung bei Ersatzzug in Reisekette

Moin zusammen,
ich habe für insgesamt acht Personen ein Sparpreis-Schweiz-Ticket inkl. Platzreservierung für die Verbindung Hamburg-Bellinzona mit Umstieg in Kassel.

Laut Fahrplanauskunft wurde sowohl gestern als auch heute der Anschlusszug in Kassel statt von ICE277 mit Ersatzzug IC2907 gefahren, Begründung: Technischer Defekt am Zug. Der Ersatzzug führt weder ein gastronomisches Angebot, noch Sitzplatzreservierungen, und zu allem Überfluss auch eine geringere Sitzplatzkapazität.

In diesem Thread https://community.bahn.de/questions/1858383-entfallt-zugb... wird von Seiten der Bahn ziemlich eindeutig darauf hingewiesen, dass im Falle eines Ersatzzuges die Zugbindung aufgehoben sei.

Frage: Unser Zug (ICE 1575) verlässt Hamburg Hbf bereits morgens um 6:25, der Anschlusszug ICE 277 ist da bereits vor einer halben Stunde in Berlin gestartet.

Sollte der Anschluss ICE 277 morgen erneut aus dem Ersatzzug IC 2907 bestehen, gilt die Aufhebung der Zugbindung dann für die gesamte Strecke, also dürfen wir dann ab Hamburg Hbf bereits den ICE 71 um 6:18 bis Basel SBB benutzen?

Vielen Dank für eine schnelle Antwort,

Didi :)
Und wenn ja, dürfen wir uns auf diese Kommunikation hier berufen, da um diese Uhrzeit das Reisezentrum im Hamburger Hauptbahnhof noch nicht geöffnet hat?

Didikong
Didikong

Didikong

Ebene
0
11 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Vor einigen Tagen gab es bereits eine entsprechende Frage, die auch beantwortet wurde. Sie erwähnen sie sogar in Ihrer Frage. Welchen Sinn hat es, hier die Frage noch einmal zu stellen?

Eine Antwort gab es auch.
„Wenn eine gebuchte Verbindung nicht mehr so besteht und dies ist auch der Fall, wenn die Produktklasse sich ändert, dann gilt die Zugbindung als aufgehoben.
Die Zugbindung bei (Super) Sparpreisen wird wie folgt in den Beförderungsbedingungen (BB) definiert: "Sie sind zur einfachen Fahrt bzw. zur Hin- und Rückfahrt innerhalb eines Monats nur an den Reisetagen, in den Zügen der Produktklasse ICE oder IC/EC (Zugbindung) und in der Wagenklasse gültig, die auf der Fahrkarte bezeichnet sind."

„dürfen wir uns auf diese Kommunikation hier berufen, da um diese Uhrzeit das Reisezentrum im Hamburger Hauptbahnhof noch nicht geöffnet hat?“
-> Wenn der Zugbegleiter anderer Meinung ist, wird ihn eine Kommunikation in einem Kundenforum der Bahn wenig beeindrucken. Stattdessen würde ich mich auf die hier zitierten Beförderungsbedingungen der DB berufen. Die sind auch für den ZUB bindend.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (2)

67%

67% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Vor einigen Tagen gab es bereits eine entsprechende Frage, die auch beantwortet wurde. Sie erwähnen sie sogar in Ihrer Frage. Welchen Sinn hat es, hier die Frage noch einmal zu stellen?

Eine Antwort gab es auch.
„Wenn eine gebuchte Verbindung nicht mehr so besteht und dies ist auch der Fall, wenn die Produktklasse sich ändert, dann gilt die Zugbindung als aufgehoben.
Die Zugbindung bei (Super) Sparpreisen wird wie folgt in den Beförderungsbedingungen (BB) definiert: "Sie sind zur einfachen Fahrt bzw. zur Hin- und Rückfahrt innerhalb eines Monats nur an den Reisetagen, in den Zügen der Produktklasse ICE oder IC/EC (Zugbindung) und in der Wagenklasse gültig, die auf der Fahrkarte bezeichnet sind."

„dürfen wir uns auf diese Kommunikation hier berufen, da um diese Uhrzeit das Reisezentrum im Hamburger Hauptbahnhof noch nicht geöffnet hat?“
-> Wenn der Zugbegleiter anderer Meinung ist, wird ihn eine Kommunikation in einem Kundenforum der Bahn wenig beeindrucken. Stattdessen würde ich mich auf die hier zitierten Beförderungsbedingungen der DB berufen. Die sind auch für den ZUB bindend.

Didikong
Didikong

Didikong

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Moin Joeopitz,

meine Frage zielte eigentlich darauf ab, ob bereits der erste gebuchte Zug bei einer Ersatzleistung eines späteren Zuges aus der Zugbindung fällt, oder die Zugbindung erst ab dem Ersatzzug (in diesem Fall erst ab ICE277/Ersatz IC2907 in Kassel) aufgehoben wird. Der erste Zug der Verbindung verkehrte die letzten Tage sehr zuverlässig, daher ist nicht davon auszugehen, dass auch dieser durch einen Ersatzzug ersetzt werden könnte.

Die letzten beiden Tage sah es folgendermaßen aus:

ICE 1575 ab HH planmäßig
ICE 1575 an Kassel planmäßig

ICE 277 ab Kassel entfällt, Ersatzzug IC 2907
ICE 277 an Basel entfällt, Ersatzzug IC 2907

Fahrkarte hat die Zugbindung ICE1575/ICE277. Sollte sich morgen früh herausstellen, dass ICE 277 erneut durch Ersatzzug IC 2907 ersetzt wird, ist damit dann automatisch auch die Zugbindung für den ICE1575 im Vorlauf HH-Kassel aufgehoben, darf man also den sieben Minuten früher verkehrenden ICE 71 auf identischem Laufweg HH-Basel benutzen? Oder gilt die Zugbindung erst ab Kassel als aufgehoben, sodass die Bindung für den 1575 bestehen bleibt?

Sorry, falls ich mich undeutlich ausgedrückt habe, es geht mir darum, ab welchem Punkt die Zugbindung aufgehoben wäre. :)

Lieben Gruß,

Didi

P.S.:
Der 277 beginnt seine planmäßige Reise in Berlin eine halbe Stunde vor dem 1575 in Hamburg, von daher würde im Falle des Falles bereits vor Abfahrt in Hamburg feststehen, ob der Anschluss ein Ersatzzug ist oder nicht.

Entweder es besteht Zugbindung oder Sie ist aufgehoben.

Wenn die Zugbindung aufgehoben ist, gilt das für die gesamte Verbindung. Wenn kein ICE277 verkehrt ist die Zugbindung ICE1575/ICE277 aufgehoben. Der ICE1575 muß dann nicht benutzt werden.