Nach oben

Frage beantwortet

Hin und weg aktion und Gutschein einlösen

ich wollte meinen Hin- und weg Gutschein einlösen und dann mit einem Guthaben Gutschein bezahlen. Dann nimmt er aber den Hin. und weg Gutschein nicht mehr an. Was mache ich falsch?

Danke

Logi1981
Logi1981

Logi1981

Ebene
0
12 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

„Es ist nur eine andere Art der Bezahlweise. Alles andere finde ich einen Witz!“

Es ist kein Witz, es sind die Regeln. Bei einem Gutschein gibt es über den Restwert wieder einen Gutschein. Ein e-Cupon wird verbraucht auch wenn der Wert höher ist als der Zahlbetrag. Auf bahn.de gibt es deshalb folgenden Hinweis:

Hinweis zur Kombination von Geschenkgutschein und eCoupon
Wenn Sie Gutschein und eCoupon kombinieren und der Wert der Gutscheine insgesamt den Ticketpreis übersteigt, können wir Ihnen für den Restbetrag leider keinen Restwert-Gutschein ausstellen.

Beispielsweise Sie haben einen 50 € Gutschein und einen 10 € Cupon.
Rechnungsbetrag 41 EUR -> Es gibt einen 9 € Restwertgutschein, der Cupon wird nicht eingelöst.
Rechnungsbetrag 51 EUR-> Der 50 € Gutschein wird aufgebraucht. Der Restbetrag wird mit dem Cupon bezahlt, es gibt keinen Restwert zurück.
Rechnungsbetrag 61 EUR-> Gutschein und Cupon werden angerechnet. 1 EUR muß zugezahlt werden.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (4)

Ja (1)

20%

20% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn Sie bei der Zahlung 7stellige Gutscheine und 8stellige eCoupons gemeinsam einsetzen, wird (auf äußerst kundenunfreundliche Art...) immer zuerst der 7stellige Gutschein angerechnet. Bleibt dann noch ein Restbetrag übrig, kommt der 8stellige eCoupon zum Einsatz.

Logi1981
Logi1981

Logi1981

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Hallo

ich stornierte aber eine Reise von 300€ und muss das Guthaben nun sukzessive abbauen und möchte nicht auf meinen Hin- und weg Gutschein verzichten. Weiter habe ich noch 5€ Gutscheine aus dem Bahn Bonus Programm, so dass ich bei all meinen nächsten Reisen einen ecoupon nutzen werde. Eigentlich müsste er doch als erstes den Hin und weg gutschein, ecoupon annehmen und dann bezahle ich mit meinem Guthaben aus der stornierten Reise. Es ist nur eine andere Art der Bezahlweise. Alles andere finde ich einen Witz!

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ob Ihnen das nun gefällt oder nicht: es ist so.
Es bleibt Ihnen noch die (leider umständliche) Möglichkeit, Ihren 300-Euro-Gutschein durch Kauf und Stornierung von Flexpreistickets (unbedingt darauf achten, dass das Reisedatum in der Zukunft liegt!) in kleinere Gutscheinbeträge zu stückeln, sodass Sie dann z.B. die Möglichkeit haben, bei einem Ticketpreis von 49 Euro einen 39-Euro-Gutschein mit dem 10-Euro-eCoupon kombinieren.

„Es ist nur eine andere Art der Bezahlweise. Alles andere finde ich einen Witz!“

Es ist kein Witz, es sind die Regeln. Bei einem Gutschein gibt es über den Restwert wieder einen Gutschein. Ein e-Cupon wird verbraucht auch wenn der Wert höher ist als der Zahlbetrag. Auf bahn.de gibt es deshalb folgenden Hinweis:

Hinweis zur Kombination von Geschenkgutschein und eCoupon
Wenn Sie Gutschein und eCoupon kombinieren und der Wert der Gutscheine insgesamt den Ticketpreis übersteigt, können wir Ihnen für den Restbetrag leider keinen Restwert-Gutschein ausstellen.

Beispielsweise Sie haben einen 50 € Gutschein und einen 10 € Cupon.
Rechnungsbetrag 41 EUR -> Es gibt einen 9 € Restwertgutschein, der Cupon wird nicht eingelöst.
Rechnungsbetrag 51 EUR-> Der 50 € Gutschein wird aufgebraucht. Der Restbetrag wird mit dem Cupon bezahlt, es gibt keinen Restwert zurück.
Rechnungsbetrag 61 EUR-> Gutschein und Cupon werden angerechnet. 1 EUR muß zugezahlt werden.