Frage beantwortet

Hund nicht online buchbar - wird das denn mal geändert? Danke

Wie bekannt können Hundeticket nicht online gebucht werden. warum ist das so und warum wird das nicht geändert. Vor allem an Bahnhöfen, die nur begrenzt besetzt sind ist das sehr wenig kundenfreundlich

Mit freundlichen Grüßen H Haller

Hansalbrecht
Hansalbrecht

Hansalbrecht

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Online-Tickets sind personengebunden. Der Reisende muss sich bei der Fahrkartenkontrolle mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass ausweisen. Das kann ein Hund nicht. Tickets für Hunde können Sie auch am Automaten erwerben.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Online-Tickets sind personengebunden. Der Reisende muss sich bei der Fahrkartenkontrolle mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass ausweisen. Das kann ein Hund nicht. Tickets für Hunde können Sie auch am Automaten erwerben.

Neptun
Neptun

Neptun

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das gleiche Problem gibt es weiterhin für mitreisende Kinder, die nicht die eigenen sind. (Dass hier sicher oft absichtlich oder unabsichtlich die Kinder als kostenlose "Familienkinder" mitgebucht werden, lassen wir mal außen vor.)
Signal, wenn die DB wollte, könnte sie einfach – sowohl für die Kinder als auch für die Hunde – ein entsprechendes Feld in der Online-Buchung einrichten, mit dem eine weitere Person/Hund auf dem Online-Ticket als Mitreisender (nicht Fahrkarteninhaber) eingetragen ist.
Das wird nicht komplizierter sein, als einen Komfort-Check-in zu programmieren.