Nach oben

Frage beantwortet

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

a) Wenn man erst nach 9 Uhr fährt, gibt es billigere Karten
b Wenn man eine Jahreskarte kauft, ist es billiger als 12 Monatskarten. Man kann Jahreskarten auch in monatlichen Raten bezahlen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (3)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

a) Wenn man erst nach 9 Uhr fährt, gibt es billigere Karten
b Wenn man eine Jahreskarte kauft, ist es billiger als 12 Monatskarten. Man kann Jahreskarten auch in monatlichen Raten bezahlen.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ob sich eine Jahreskarte/Abo lohnt hängt von den Urlaubs-Gewohnheiten und den Kündigungsmöglichkeiten ab. IM RMV kann man immerhin während des Jahres kündigen - allerdings wird dann auch der Preis für eine normale, nicht ermäßigte, Monatskare berechnet für die Urlaubszeit, in der man gar keine einzelne Monataskarte gekauft hätte.

Wer möglichst alle Urlaubstage und Überstunden für längere Fernreisen nutzt, kommt evtl. mit einzelnen Monats- und Wochenkarten etwas günstiger weg, muss dann aber mit der Gültigkeit jonglieren. (Bei Flugreisen: Bei Monatskarten zählt der Flughafen mit zur Zone Frankfurt, bei Einzelfahrten aber nicht.)

Wer öfters mal einzelne Tage frei nimmt und nicht groß wegfährt, kann seine Karte auch gelegentlich mal im Urlaub brauchen. Dann lohnt es sich wohl auf jeden Fall, eine Abo abzuschließen.

Problematisch ist Krankheit: In wenigen Fällen gibt es Geld mit großem Aufwand zurück.... Wenn man dann die Karte noch für Arztbesuche und Besorgungen nutzen kann, ist der Schaden aber nicht so groß wie für Fernpendler Köln/Siegburg/Bonn - Frankfurt...

Oft kann man ein Abo bei mehreren Stellen abschließen, hier:

https://www.rmv.de/c/de/fahrkarten/fahrkarten-kaufen/best...

Dabei fließt eine gewisse Provision, die man natürlich dem Verkehrsunternehmen zukommen lassen sollte, mit dem man am zufriedensten oder zumindest am wenigsten unzufrieden ist..

(Das war in meinem Fall dann natürlich nicht die S-Bahn München, sondern die Münchener Verkehrs AG. )

weitere Infos:

https://www.rmv.de/c/fileadmin/documents/PDFs/_RMV_DE/Fah...

https://www.rmv.de/c/fileadmin/documents/PDFs/_RMV_DE/Fah...