Frage beantwortet

Haken falsch gesetzt. Fahrkarte soll für meinen Ehemann sein. nun steht mein Name auf der Fahrkarte. Was kann ich tun?

Sollte gestern Abend ein Ticket für meinen Mann Buch (SuperSparpreis) Haben beide die BC25. Mir ist ein Fehler unterlaufen
Habe den Gsken bei Reisenden falsch gesetzt. Nun steht mein Name auf dem Ticket und nicht der Name meines Mannes. Was kann ich tun?

Rhoener
Rhoener

Rhoener

Ebene
0
11 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie können Ihr Glück bei der Telefonhotline versuchen.
Vielleicht ist ein Storno des faslchen Tickets aus Kulanz noch möglich. Ein Anspruch darauf besteht aber nicht.
Da die Chance auf Kulanz wohl erheblich davon abhängt, wie viel Zeit zwischen Fehlbuchung und Anruf liegt, sollten Sie es sofort(!) versuchen. Gestern abend wäre besser gewesen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie können Ihr Glück bei der Telefonhotline versuchen.
Vielleicht ist ein Storno des faslchen Tickets aus Kulanz noch möglich. Ein Anspruch darauf besteht aber nicht.
Da die Chance auf Kulanz wohl erheblich davon abhängt, wie viel Zeit zwischen Fehlbuchung und Anruf liegt, sollten Sie es sofort(!) versuchen. Gestern abend wäre besser gewesen.

Rhoener
Rhoener

Rhoener

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Gerade bei der BahnHotline angerufen
Unfreundlich und freche Antwort
Ich soll bevor ich den Buchungsvorgang abschließe, richtig lesen.
Eine Frechheit mit Kunden so umzugehen!

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es ist natürlich Spekulation: Aber wenn Sie direkt nach der Fehlbuchung angerufen hätten, hätte es sehr wahrscheinlich geklappt - so zumindest der Erfahrungswert aus dieser Community.

Richtig ist aber auch, dass man nachdem man das Häkchen gesetzt hat und vor der finalen Buchung, nochmal die ganze Buchung mit allen Daten angezeigt bekommt. Da kann man das falsche Häkchen über den "zurück"-Button noch korrigieren.

"Gerade bei der BahnHotline angerufen
Unfreundlich und freche Antwort
Ich soll bevor ich den Buchungsvorgang abschließe, richtig lesen.
Eine Frechheit mit Kunden so umzugehen!"

Ich war weder bei der Buchung, noch bei dem Telefonat dabei.
Aber es ist schon korrekt, das man für eigene Fehler selber geradestehen muß und nicht andere dafür verantwortlich machen kann.
Mit dem Klick auf "Jetzt Buchen" geben Sie eine verbindliche Willenserklärung ab.
Wenn das dann so gebucht wird, ist ein Vertrag geschlossen.

"Ich soll bevor ich den Buchungsvorgang abschließe, richtig lesen."
Das ist keine Frechheit, sondern ein Hinweis, den Sie auch in der Zukunft ernst nehmen sollten.

Übrigens haben Sie gestern Abend kein Ticket für Ihren Mann gebucht, sondern eins für sich.

Einfachichauch
Einfachichauch

Einfachichauch

Ebene
0
73 / 100
Punkte

Der Fehler liegt natürlich beim Anwender, passiert aber wohl häufig. Von einem vertrauensvollem Unternehmen würde ich Erwarten, dass die Tools so ausgelegt werden, dass solche Fehler vermieden werden. Allerdings gibt es auch Unternehmen, die gerne ein paar Euro zusätzlich einnehmen