Nach oben

Frage beantwortet

BahnCard 25 mit Partnerkarte und Nutzung BahnBonus bei Buchungen für andere Personen?

Ich besitze eine BahnCard 25 und meine Ehefrau eine Partnerkarte. Da sie an einigen Seminaren teilnimmt, wird sie von nun an einige Fahrten alleine unternehmen. Nun stellt sich mir die Frage, wie wir hier BahnBonus nutzen können. Aus unerfindlichen Gründen hat sie eine eigene BahnBonus-Nummer bekommen und man hat mir auch schon mitgeteilt, dass ich ihre Punkte nicht mit meinen zusammenführen kann.

Wenn ich nun eine Fahrkarte kaufe, kann ich im Online-Portal für andere Personen buchen. Nun habe ich aber auch gehört, dass bei "Missbrauch" eine Löschung der Bonus-Punkte erfolgt. Was ist unter Missbrauch zu verstehen? Fällt darunter auch, wenn ich für meine Frau Fahrkarten buche? Könnte ich z. B. auch für meinen Vater oder für einen Freund eine Fahrt buchen und BahnBonus-Punkte sammeln? (Dass Missbrauch z. B. vorliegt, wenn ich pro Monat plötzlich Fahrkarten im Wert von 2000 Euro buche, was völlig unglaubwürdig wäre, ist völlig klar.) Was ist die Voraussetzung dafür? Im Falle meiner Frau haben wir auf jeden Fall ja eine Partnerkarte und ich bezahle das auch selbst. Allerdings bietet das Online-Portal ja theoretisch die Möglichkeit, für jeden zu buchen und Bonuspunkte zu sammeln.

Im Fazit bräuchte ich bitte folgende Informationen:
1. Kann ich für meine Ehefrau online buchen und Punkte für meine BahnBonus-Karte sammeln?
2. In welchem Rahmen wäre eine Buchung für andere Personen zulässig?
3. Stimmt es wirklich, dass ich die Punkte des getrennten BahnBonus-Programmes nicht zusammenführen kann oder war das eine Fehlinformation?

Vielen Dank im Voraus!

Wandernatur
Wandernatur

Wandernatur

Ebene
0
2 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Hallo Wandernatur,

zu Ihren Fragen:

1. Kann ich für meine Ehefrau online buchen und Punkte für meine BahnBonus-Karte sammeln?
-> Zwischen „können“ und „dürfen“ ist hier der große Unterschied. Sie dürfen es nicht, Punkte können nur für eigene Fahrten gesammelt werden.

2. In welchem Rahmen wäre eine Buchung für andere Personen zulässig?
-> Wenn Sie bei der Buchung auf das Punktesammeln verzichten oder die BahnCard-Nummer der anderen Person angeben, ist es zulässig.

3. Stimmt es wirklich, dass ich die Punkte des getrennten BahnBonus-Programmes nicht zusammenführen kann oder war das eine Fehlinformation?
-> Das stimmt. Punkte muß jeder für sich sammeln.

„Nun habe ich aber auch gehört, dass bei "Missbrauch" eine Löschung der Bonus-Punkte erfolgt. Was ist unter Missbrauch zu verstehen? Fällt darunter auch, wenn ich für meine Frau Fahrkarten buche? Könnte ich z. B. auch für meinen Vater oder für einen Freund eine Fahrt buchen und BahnBonus-Punkte sammeln“
-> Wenn Sie für Ihre Frau, Ihren Vater oder einen Freund eine Fahrkarte kaufen und dabei für sich selbst Punkte sammeln, dann ist das Mißbrauch. Denn obwohl Sie keine Fahrkarte für sich gebucht haben, würden Sie Punkte sammeln. Genau das ist nicht gestattet. Das habe ich weiter oben mit „können“ und „dürfen“ gemeint. Wenn Sie eine Fahrkarte für jemand anderes buchen, geht es technisch schon das unter Ihrer Nummer zu machen (die Nummer ist beim einloggen sogar vorbelegt, auch wenn Sie angeben für jemand anderes zu buchen), die Punkte werden auch gutgeschrieben. Aber im schlimmsten Fall kann dann Ärger drohen.

Erlaubt ist, eine gemeinsame Fahrkarte für Sie und Ihre Mitreisenden zu buchen und die Punkte dafür zu sammeln. Das ist der einzig legale Weg bei dem das eigene Punktekonto von anderen Reisenden profitiert.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (2)

Ja (6)

75%

75% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

1. Kann ich für meine Ehefrau online buchen und Punkte für meine BahnBonus-Karte sammeln? - Nein

2. In welchem Rahmen wäre eine Buchung für andere Personen zulässig? - In keinem, ausser bei Gruppenfahrten

3. Stimmt es wirklich, dass ich die Punkte des getrennten BahnBonus-Programmes nicht zusammenführen kann - ja

Hallo Wandernatur,

zu Ihren Fragen:

1. Kann ich für meine Ehefrau online buchen und Punkte für meine BahnBonus-Karte sammeln?
-> Zwischen „können“ und „dürfen“ ist hier der große Unterschied. Sie dürfen es nicht, Punkte können nur für eigene Fahrten gesammelt werden.

2. In welchem Rahmen wäre eine Buchung für andere Personen zulässig?
-> Wenn Sie bei der Buchung auf das Punktesammeln verzichten oder die BahnCard-Nummer der anderen Person angeben, ist es zulässig.

3. Stimmt es wirklich, dass ich die Punkte des getrennten BahnBonus-Programmes nicht zusammenführen kann oder war das eine Fehlinformation?
-> Das stimmt. Punkte muß jeder für sich sammeln.

„Nun habe ich aber auch gehört, dass bei "Missbrauch" eine Löschung der Bonus-Punkte erfolgt. Was ist unter Missbrauch zu verstehen? Fällt darunter auch, wenn ich für meine Frau Fahrkarten buche? Könnte ich z. B. auch für meinen Vater oder für einen Freund eine Fahrt buchen und BahnBonus-Punkte sammeln“
-> Wenn Sie für Ihre Frau, Ihren Vater oder einen Freund eine Fahrkarte kaufen und dabei für sich selbst Punkte sammeln, dann ist das Mißbrauch. Denn obwohl Sie keine Fahrkarte für sich gebucht haben, würden Sie Punkte sammeln. Genau das ist nicht gestattet. Das habe ich weiter oben mit „können“ und „dürfen“ gemeint. Wenn Sie eine Fahrkarte für jemand anderes buchen, geht es technisch schon das unter Ihrer Nummer zu machen (die Nummer ist beim einloggen sogar vorbelegt, auch wenn Sie angeben für jemand anderes zu buchen), die Punkte werden auch gutgeschrieben. Aber im schlimmsten Fall kann dann Ärger drohen.

Erlaubt ist, eine gemeinsame Fahrkarte für Sie und Ihre Mitreisenden zu buchen und die Punkte dafür zu sammeln. Das ist der einzig legale Weg bei dem das eigene Punktekonto von anderen Reisenden profitiert.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte