Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum ist es in ICEs oft so kalt?

Das in vielen ICE's im Sommer die Klimaanlagen mit dem Kühlen nicht nachkommen ist ja leider allzu bekannt.

Aber warum ist es andererseits oft in ICE's bitterkalt? Scheinbar kann jeder Fahrgast sich es kälter oder wärmer wünschen, und dann verstellt ein Zugbegleiter die Temperatur halt und wundert sich danach, warum plötzlich Unruhe im Wagen ausbricht und die Fahrgäste eilig ihre Jacken und Mänteln herauskramen.

Gibt es in den Zügen keine Thermostate, die automatisch eine den meisten Menschen angenehme Temperatur sicherstellen?

Wochenendpendler
Wochenendpendler

Wochenendpendler

Ebene
2
819 / 2000
Punkte

Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Meine Beobachtung ist eher, dass man diese Klimaanlagen/Heizung nicht wirklich regulieren kann. Ich fühle mich da sowohl im Sommer als auch im Winter ebenfalls häufig wie in einem Kühlschrank - außer natürlich, wenn die Klimaanlage den Geist aufgegeben hat...
Ein Zugbegleiter hat mir in einem sommerlich gefrosteten Abteil mal gesagt: in Mannheim wird's dann wärmer, weil viele zusteigen.

Hallo Wochenendpendler, es gibt bei jedem Fahrgast eine unterschiedliche Wahrnehmung der Temperatur. Die Klimaanlage passt sich der Wagentemperatur und der Außentemperatur an. In den Morgenstunden kann der ICE auch noch nicht vollständig aufgewärmt sein, wenn dieser aus dem Betriebswerk zum Startbahnhof gefahren wird. /ch

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Die Klimaanlage passt sich [...] der Außentemperatur an."

Da ist was dran: draußen heiß - innen heiß; draußen eisig - innen eisig. :D

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Dass man Klimaanlagen nicht auf eine feste Temperatur einstellt, sondern auf einen Wert in Abhängigkeit von der Außentemperatur, ist ja durchaus sinnvoll. (Für Klimanlagen am Arbeitsplatz gilt im Hochsommer z.B. die Empfehlung "nicht kälter als 7 Grad unter Außentemperatur").

Was mich viel mehr irritiert, ist dass die Temperatur in ICE zumindest gefühlt von der Bauart abhängt.
Im Valero ist es (gefühlt) z.B. immer zu kalt, während es im ICE1(gefühlt) oft zu warm ist.

Wochenendpendler
Wochenendpendler

Wochenendpendler

Ebene
2
819 / 2000
Punkte

Gegen eine der Witterung angepasste Temperatur im ICE habe ich ja nichts. Also im Sommer etwas wärmer und im Winter etwas kühler. Nur hat die Kälte im ICE nach meiner Erfahrung nichts mit dem Wetter zu tun. Gerade im Frühjahr, wenn es draußen endlich wieder um die 20 Grad sind fallen mir unterkühlte ICEs häufig auf. Mittlerweile habe ich selbst im Hochsommer bei 30+ Grad Außentemperatur immer eine Daunenweste dabei - falls mal wieder ein Zugbegleiter am Temperaturknopf spielt und den ICE auf 17 oder 18 Grad runter kühlt.

In meinem jüngsten Fall Anfang der Woche war der ICE die erste Stunde übrigens sehr angenehm temperiert. Doch dann wurde es plötzlich kalt. Nein - nicht am Bahnhof aufgrund offen stehender Türen bei kaltem Wetter. Sondern mitten auf der Strecke in voller Fahrt. Da hat wohl mal wieder jemand die Finger nicht von den Knöpfen lassen können. Oder die Technik der Klimaanlage hat gesponnen. wer weiß ... Ich habe jedenfalls ein dicke Fleecejacke über einer Daunenweste angezogen. War unbequem und sah nur mäßig chick aus, aber anders war's schlicht nicht auszuhalten.