Frage beantwortet

Im Ersatzzug 2.statt 1.Klasse

Ich habe den ICE 973 von Ahrensburg nach Mainz 1.Klasse mit Sitzplatztreservierung im Flexpreis Business gebucht. Heute den 4.2.2019. Abfahrt 7:22 .Sitze nun in einem IC der als Ersatzzug eingesetzt ist in der 2.Klasse da die 1.Klasse voll ist. Wie sieht es mit Ersattung aus und in welcher Höhe

Tom1887
Tom1887

Tom1887

Ebene
0
11 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenden Sie sich an den Kundendialog.

Nach den Beförderungsbedingungen sind die Erstattungsansprüche wie folgt:

IC statt ICE
Spartickets: kein Anspruch
Flextickets: Erstattung der Preisdifferenz

2. Klasse statt 1.Klasse
Spartickets: pauschal 20€ Erstattung
Flextickets: Erstattung der Preisdifferenz

Bei der Erstattung "2.Klasse statt 1.Klasse" ist es tatsächlich so, dass nach dem Wortlaut der Beförderungbedingungen die 1.Klasse fehlen muss. Überfüllung reicht offiziell nicht.

Wenn Sie eine schriftliche Bestätigung haben, dürfte das Ihre Chancen massiv steigern, trotzdem die Preisdifferenz erstattet zu bekommen.
Außerdem sollten Sie das Argument bringen, dass Sie als Geschäftskunde ja die Preisdifferenz auch dadurch hätten zurück bekommen können, wenn Sie das 1.Klasse ICE-Ticket storniert hätten und ein 2.Klasse-IC-Ticket neu gekauft hätten.

Der Vollständigkeit halber: Der Kundendialog erstattet i.d.R. an den Buchenden. Die Erstattung landet dann auf der Firmenkreditkarte.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

EinVielfahrer
EinVielfahrer

EinVielfahrer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ihr Ticket berechtigt für die 1.Klasse - egal ob sitzend oder stehend. Und solange eine erste Klasse angeboten wird haben Sie hier wenig Möglichkeiten für eine Erstattung.

Sie können nur den ICE-Aufschlag erstattet bekommen, wenn Sie auf Ihrer Fahrt keinen ICE nutzen und 4,5€ für die Reservierung wenn diese in keinem Zug Ihrer Reisekette vorhanden war.

„und 4,5€ für die Reservierung wenn diese in keinem Zug Ihrer Reisekette vorhanden war.“
-> Woher die Information, dass eine Reservierung nur erstattet wird, wenn die in keinem Zug vorhanden ist?
Wenn ich Plätze von A über B nach C buche, dann weil ich von A nach C gerne sitzen möchte. Wenn die Reservierung nicht von A bis C funktionierte, habe ich Anspruch auf Ersatz.

Wer 30 Minuten mit einem IC von A nach B fährt und dann 5 Stunden im ICE nach C sitzt, dem kann die Erstattung nicht verwehrt werden weil er 30 Minuten von den 5 ½ Stunden gesessen hat. Wäre vorher klar gewesen, das B->C nicht reserviert werden kann, hätte man evtl. eine alternative Verbindung gebucht.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Bei einem Flexpreisticket hat man bei Ersatz des ICE durch einen IC erstmal Anspruch auf die Erstattung der Preisdifferenz ICE zu IC.
Bei nicht erfüllter Platzreservierung werden die Kosten der Reservierung erstattet. Kostenlose Reservierungen bei 1.Kl-tickets werden dabei mit 4,50€ bewertet.

Die Erstattung der Preisdifferenz zwischen 1.Kl und 2.Kl setzt nach dem Wortlaut der Beförderungsbedingungen tatsächlich voraus, dass die 1.Klasse fehlt. Überfüllung der 1.Klasse reicht offiziell nicht aus.

Aber: Bei Geschäftskundentickets ist meines Wissens noch eine kostenlose Stornierung am Reisetag möglich. D.h. wenn das 1.Kl-Ticket storniert wird bevor es im Zug gescannt wird und man schnell ein 2.Kl IC-Flexpreisticket kauft - zur Not beim Schaffner zum Bordpreis, dann hat man auch die Preisdifferenz zwischen 1.Kl und 2.Kl zurück.

Tom1887
Tom1887

Tom1887

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Habe mir jetzt bestätigen lassen das ich nur in der 2.L
Klasse sitzen kann , da der einzige Wagon der 1.Klasse überfüllt ist wie der ganze IC von Hamburg nach Stuttgart.
Und ihre Antwort 1.Klasse stehend oder sitzend auf der Strecke von Hamburg nach Frankfurt (stehend 4 Std.) ist wohl ein Witz jeden Gastes der DB das zu zumuten. Und ich habe Flex Business und nicht Sparticket.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenden Sie sich an den Kundendialog.

Nach den Beförderungsbedingungen sind die Erstattungsansprüche wie folgt:

IC statt ICE
Spartickets: kein Anspruch
Flextickets: Erstattung der Preisdifferenz

2. Klasse statt 1.Klasse
Spartickets: pauschal 20€ Erstattung
Flextickets: Erstattung der Preisdifferenz

Bei der Erstattung "2.Klasse statt 1.Klasse" ist es tatsächlich so, dass nach dem Wortlaut der Beförderungbedingungen die 1.Klasse fehlen muss. Überfüllung reicht offiziell nicht.

Wenn Sie eine schriftliche Bestätigung haben, dürfte das Ihre Chancen massiv steigern, trotzdem die Preisdifferenz erstattet zu bekommen.
Außerdem sollten Sie das Argument bringen, dass Sie als Geschäftskunde ja die Preisdifferenz auch dadurch hätten zurück bekommen können, wenn Sie das 1.Klasse ICE-Ticket storniert hätten und ein 2.Klasse-IC-Ticket neu gekauft hätten.

Der Vollständigkeit halber: Der Kundendialog erstattet i.d.R. an den Buchenden. Die Erstattung landet dann auf der Firmenkreditkarte.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Tom1887,

ich möchte mich hier der Antwort von kabo anschließen.
Die Erstattung, sowohl die Differenzerstattung IC zu ICE als auch die Erstattung der Reservierung, erfolgt durch den Kundendialog. Wichtig ist die Bestätigung des Zugbegleiters, dass in der 1. Klasse kein Sitzplatz vorhanden war. /ka