Frage beantwortet

Hotel oder Taxi kosten - bei Privatbanken?

Hallo liebe Community,

Ich habe ein paar Detailfragen betreffend Fahrgastrechten:

1. DB-Ticket, eine Privatbahn hatte Verspätung bzw Ausfall, letzte Verbindung verpasst (Hotel&Taxierstattungsrelevant), ist das Servicecenter Fahrgastrechten zuständig?

2. NE-Bahn Ticket (v. Automat), Privatbahn oder DB hatte Verspätung, Anschluss verpasst, Hotel&Taxi Erstattungsrelevant, ist nun eine Einendung der Belege an die jeweilige Privatbahn erforderlich?

Mir geht es darum da ja die Bahn, die das Geld eingenommen hat, für die Erstattung zuständig ist egal wer verschuldet war. Ist das korrekt?

Gleiches gilt für internationale Fahrkarten, oder?

3. Ist es bei DB Tickets nötig in den Umschlag ein ausgedrucktes Handyticket/OT zu legen? Oder reicht die Buchungsnummer?

4. Es ist festgelegt dass ein alternatives Verkehrsmittel bis 80€ unter Umständen erstattet werden. Angenommen es ist alles hierfür erfüllt, werden dann auch Flixbus, Airlinetickets und Nacht züge bis zu 80 € entschädigt?

Meiner Meinung ja, da es ja nicht explizit festgelegt ist und es teilweise der DB bzw Ne Bahn günstiger kommt (Beispiel AV Zagreb ab München, Privatbus 69€, Hotel mind. 80€.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen, vielen Dank und schonmal ein schönes Wochenende

Edit: Sorry für die schlechte Formatierung, grad nur mobil online.

Seppi93
Seppi93

Seppi93

Ebene
1
109 / 750
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Regelung, dass die Bahn zuständig ist, die das Geld eingenommen hat, gilt nur für internationale Fahrkarten.

Auf nationaler Ebene ist die Bahn zuständig, die die Verspätung verursacht hat.
Das Servicecenter Fahrgastrechte deckt außer der DB auch die meisten NE-Bahnen ab: https://www.fahrgastrechte.info/fileadmin/PDF_tbne/2017_1...

Schwierig ist es, wenn man ein DB-Ticket hat, die Verspätung aber von einer der wenigen NE-Bahnen verursacht wurde, die sich nicht am Servicecenter Fahrgastrechte beteiligen.

Ansonsten:
zu 3) Die Buchungsnummer sollte reichen.
zu 4) Ja. "Alternative Verkehrsmittel" sind nicht nur Taxis.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

EinVielfahrer
EinVielfahrer

EinVielfahrer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Solange das Ticket bei der DB gekauft wurde ist das Servicecenter zuständig. Das Beilegen eines online Tickets ist nicht zwingend, beschleunigt aber imho die Bearbeitung. ( Tickets werden auch am InfoPoint für Sie ausgedruckt).

Tickets der Öbb werden im Servicecenter meines Wissens nicht bearbeitet.

Wenn es für Sie keinen Zug mehr gibt, wohl aber Flug oder Taxi für unter 80€ die Sie zum Ziel bringen ist es Ok. Bitte bedenken Sie aber, dass Sie immer soweit wie möglich in Richtung Ihres Ziels mit der Bahn fahren müssen.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Regelung, dass die Bahn zuständig ist, die das Geld eingenommen hat, gilt nur für internationale Fahrkarten.

Auf nationaler Ebene ist die Bahn zuständig, die die Verspätung verursacht hat.
Das Servicecenter Fahrgastrechte deckt außer der DB auch die meisten NE-Bahnen ab: https://www.fahrgastrechte.info/fileadmin/PDF_tbne/2017_1...

Schwierig ist es, wenn man ein DB-Ticket hat, die Verspätung aber von einer der wenigen NE-Bahnen verursacht wurde, die sich nicht am Servicecenter Fahrgastrechte beteiligen.

Ansonsten:
zu 3) Die Buchungsnummer sollte reichen.
zu 4) Ja. "Alternative Verkehrsmittel" sind nicht nur Taxis.

Seppi93
Seppi93

Seppi93

Ebene
1
109 / 750
Punkte

Sehr vielen Dank für die hilfreichen Antworten! :)

Wie verhält es sich dann mit einem DB-Ticket bei Bahnen die nicht mit dem Servicecenter Fahrgastrechte kooperieren? München Hbf wird zum Beispiel von der Bayerischen Oberlandbahn, dem Meridian und der Bayerischen Regio-Bahn angefahren, die von der Transdev betrieben werden.
Transdev habe ich nicht in der Liste der kooperierenden Unternehmen gefunden.

Signal
Signal

Signal

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die bearbeiten die Anträge selbst. Die haben dann auch ein eigenes Formular (Transdev sogar ein Online-Formular): https://www.meridian-bob-brb.de/de/meridian/service/fahrg...

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Seppi93,

alle Informationen sind soweit richtig, die hier gegeben wurden. Wenn Ihre Ansprüche aus den Fahrgastrechte nicht durch das Servicecenter Fahrgastrechte geprüft werden, dann vom jeweiligen Eisenbahnunternehmen selbst. Sollte die Zuständigkeit erst vom Servicecenter festgestellt werden, wird Ihr Anliegen entsprechend an das betreffende Unternehmen abgetreten. /di

Seppi93
Seppi93

Seppi93

Ebene
1
109 / 750
Punkte

Super, sehr vielen Dank!!