Diese Frage wartet auf Beantwortung

Umsteigezeit Brüssel-Midi Eurostar

Hallo, meine Tochter und ich reisen am 20.04. nach London mit dem Zug. Bei der Hinfahrt haben wir genügend Zeit (70 Minuten) für den Umstieg zum Eurostar. Am 23.04.geht es zurück. Ankunft in Brüssel Midi Eurostar wird 18.05 Uhr sein und die Weiterfahrt um 18.25 Uhr ab Brüssel Midi. Das sind nur 25 Minuten Umsteigezeit! Reicht das?
Kann mir bitte jemand weiterhelfen?
Viele Grüße, Marion

Antworten

Hi Marion, ich bin die Strecke letztes Jahr auch gefahren. Auf der Rückfahrt gibt es keine weiteren Passkontrollen, deswegen reichen 25 Minuten Umstiegszeit locker, wenn alles planmäßig läuft. Ist im Prinzip nur ein Gleiswechsel. Letztes Jahr hatte der Eurostar allerdings 30 Minuten Verspätung - da hat uns dann der nächste Thalys nach Deutschland mitgenommen. Kommt wohl leider nicht selten vor.

Hallo lieber Antworten,
danke für deine Erfahrung. Wegen der Umsteigezeit kann ich mich also entspannen. Puh.
Bist du problemlos mit dem nächsten Zug nach Deutschland weiter gereist? Wir haben ein Sparticket mit Zugbindung und Platzreservierung....
Viele Grüße, Marion

Hallo Marion2018,

ich kann mich der Antwort von gianno nur anschließen. Die Kontrolle wird bereits in London durchgeführt. Deshalb reicht die Umsteigezeit aus. /ka

Liebe DB,
auch euch dankeschön für die Antwort.
Angenommen der Zug aus London verspätet sich und wir bekommen den Anschluss nicht, können wir dann problemlos mit der nächsten Möglichkeit weiter reisen? Wir haben Spartickets mit Zugbindung und Sitzplatzreservierung.
Für eure hoffentlich hilfreiche Antwort danke ich im Voraus.
Viele Grüße, Marion

Hallo Marion2018,

ja, in dem Fall gilt hier die HOTNAT „Hop on the next available train“ Regelung. Bei Umstieg zwischen Railteam-Hochgeschwindigkeitszügen im Ausland wird die Fahrkarte zur Weiterfahrt am Umsteigebahnhof bescheinigt. /ka

Wir sind gestern aus London zurückgekommen und ich würde zukünftig genauer planen. Hatten 20 Minuten für den Zugwechsel in Brüssel geplant. Leider hatte der Eurostar 25 Minuten Verspätung, da der Check-In in London sehr chaotisch war (zu viele Züge, zu viele Menschen/Sonntag/Ferien in NRW). Eigentlich hätten wir den ICE nach Köln verpaßt, aber netter Weise hat man gewartet. Allerdings blieben dann nur 4 Minuten was zu teilweise absurden Scenen geführt hat und alle wirklich laufen mußten. Hohes Streßaufkommen und es haben auch nicht alle geschafft. Zukünftig würde ich bei stark frequentierten Terminen mehr Zeit einplanen. Ansonsten ein tolles Erlebnis und grandiose Alternative.