Frage beantwortet

Rückerstattung nach Zugverspätung Ticket 1.Klasse

Ich habe eine Rückerstattung (60 Min.) geltend gemacht. Das Ticket war 1.Klasse. Der Ticketpreis ist vom Servicecenter Fahrgastrechte halbiert worden mit dem Hinweis, das die Reservierung nicht anspruchsberechtigt ist. Stimmt das wirklich, dass bei einem 1.Klasseticket die Hälfte des Preises auf die Reservierung entfällt? Dadurch habe ich jetzt nur 12,5 Prozent erstattet bekommen.

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Stimmt das wirklich, dass bei einem 1.Klasseticket die Hälfte des Preises auf die Reservierung entfällt? "
->Nein

Bei der Verspätungsentschädigung wird der Fahrpreis zugrundegelegt, den man für die Fahrt bezahlt hat. Wenn im Ticketpreis eine kostenlose Reservierung enthalten war, wird trotzdem der ganze Fahrpreis zugrundegelegt (kein Abzug für die Reservierung).

Allerdings wird der Ticketpreis halbiert, wenn man ein Ticket für Hin+Rückfahrt hatte und die Verspätung nur auf einer Fahrt gegeben war. (Vom Ticketpreis entfallen 50% auf die Hinfahrt und 50% auf die Rückfahrt. Wenn auf der Rückfahrt eine Verspätung von 60min vorlag erhalten Sie 25% des Rückfahrtpreises - was 12,5% des Ticketgesamtpreises entspricht.)

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

EinVielfahrer
EinVielfahrer

EinVielfahrer

Ebene
3
4539 / 5000
Punkte

Hallo,
normalerweise sollte für die Reservierung ein Abschlag von 4,5€ erfolgen. (Da ihr reservierten Platz auch verfügbar war ist das so korrekt)
Sie schreiben leider keine weiteren Details zu Strecke bzw. Ticketpreis - haben Sie beachtet, dass bei einem Ticket für Hin und Rückreise bei Verspätung in nur einer Richtung die Erstattung auch nur auf den für diese Richtung entfallenden Fahrpreis basierend ist?

Ansonsten sollten Sie Einspruch gegen die Berechnung einlegen.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Stimmt das wirklich, dass bei einem 1.Klasseticket die Hälfte des Preises auf die Reservierung entfällt? "
->Nein

Bei der Verspätungsentschädigung wird der Fahrpreis zugrundegelegt, den man für die Fahrt bezahlt hat. Wenn im Ticketpreis eine kostenlose Reservierung enthalten war, wird trotzdem der ganze Fahrpreis zugrundegelegt (kein Abzug für die Reservierung).

Allerdings wird der Ticketpreis halbiert, wenn man ein Ticket für Hin+Rückfahrt hatte und die Verspätung nur auf einer Fahrt gegeben war. (Vom Ticketpreis entfallen 50% auf die Hinfahrt und 50% auf die Rückfahrt. Wenn auf der Rückfahrt eine Verspätung von 60min vorlag erhalten Sie 25% des Rückfahrtpreises - was 12,5% des Ticketgesamtpreises entspricht.)