Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wann ist ein Flexiticket ein Flexiticket?

Ich fahre eine Strecke von 134 km und trotzdem steht auf meinem Fexiticket, es sei nur am Geltungstag gültig. Wie kann das sein? Und wie lange gilt ein Rückfahrticket? Da war man früher recht flexibel und die Karte war preisgünstiger als Einzelfahrten. Jetzt habe ich den Eindruck man kauft besser getrennt, wenn man nicht genau weiß, man man zurück fährt. Stimmt das so? Wenn ja wäre das ein echte Verkomplizierung des Service.

Juandoro
Juandoro

Juandoro

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"die Karte war preisgünstiger als Einzelfahrten"
Wieviele Jahrzehnte mag das her sein...?

Ein Flexticket für eine Strecke über 100 km ist zwei Tage nutzbar, allerdings muss die Fahrt am 1. Geltungstag angetreten werden. Das "Flex" bezieht sich darauf, dass man am Reisetag keine Zugbindung hat und alle Züge der gebuchten Kategorie/Strecke nutzen kann.
Bei einem Hin- und Rückfahrtticket war die Rückfahrt früher tatsächlich flexibel bis zu 4 Wochen nutzbar. Dieser Vorteil wurde komplett abgeschafft. Auch das Rückfahrtticket ist nur noch am festgelegten Reisetag gültig und kann nach Antritt der Hinfahrt auch nicht mehr kostenfrei storniert werden. Es empfiehlt sich also wirklich, Hin- und Rückfahrt getrennt zu buchen.

Hallo Juandoro,

preislich macht es bei einem Flexpreis keinen Unterschied, ob Sie Hin- und Rückfahrt einzeln oder getrennt buchen. Ebenso macht es keinen Unterschied, ob Sie das Ticket weit vorher oder erst am Tag der Reise kaufen.

Sie können das Ticket bis wenige Minuten vor der Abfahrt erwerben. Grundsätzlich sollte man sich da ja sicher sein, dass man dann fährt. /ti