Frage beantwortet

Ist ein Ersatzzug zumutbar, auch wenn es dafür keine Platzkarten gibt

Hallo, ich habe mal eine Frage: Unser reservierte Zug am 28.12.18 von Berlin nach München (ICE 1601, 14:30) fiel aus, es wurde ein Ersatzzug benannt (ICE1007, 16:05), aber auch dieser fiel aus, es wurde ein weiterer Ersatzzug benannt(ICE2797, weiß nicht mehr, wann der fuhr), aber dafür wäre keine Sitzplatzreservierung möglich. Deshalb haben wir kurzfristig den Zug nicht benutzt sondern haben ein Auto gemietet. Ist es möglich, dieses Bahnticket noch ersetzt zu bekommen. Für ältere Leute (70 Jahr) ist es nämlich kein Spass, ohne reservierte Sitzplätze zu reisen. Wie ist da die Rechtslage, gibt es Kulanzregelungen? Vielen Dank für eine Antwort

Gast4711
Gast4711

Gast4711

Ebene
0
5 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
EinVielfahrer
EinVielfahrer

EinVielfahrer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo,

für eine Reise mit mehr als 60 min Verspätung können Sie sich über die Fahrgastrechte den Ticketpreis erstatten lassen, wenn Sie die Fahrt nicht angetreten haben.
Das Formular dazu erhalten Sie z.b am Bahnhof.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

EinVielfahrer
EinVielfahrer

EinVielfahrer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo,

für eine Reise mit mehr als 60 min Verspätung können Sie sich über die Fahrgastrechte den Ticketpreis erstatten lassen, wenn Sie die Fahrt nicht angetreten haben.
Das Formular dazu erhalten Sie z.b am Bahnhof.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

@Signal

Vielen Dank für die Ergänzung! /ju