Frage beantwortet

Zugbindung aufgehoben bei Einschränkungen des Bahnverkehrs durch Schneekatastrophe?

Ich habe für meine Eltern 2 Tickets von Köln nach Oberstdorf in einem durchgehenden IC für Montag, den 14.01.2019 gebucht. Aktuell kann dieser IC nicht wie angegeben bis Oberstorf fahren, sondern nur bis Immenstadt. Es ist offen, ob die Fahrgäste per Bus von der DB nach Oberstorf transportiert werden. Das ist für meine alten Eltern zu beschwerlich. Sie würden das Super Sparpreisticket gerne um mehrere Tage auf den 18.01.2019 (oder noch später) nach hinten verschieben, bis die DB wieder wie auf dem Ticket angegeben in der Lage ist,. die Fahrgäste mit dem gleichen Zug (gebuchten IC) OHNE Umstieg und OHNE Busfahrt nach Oberstdorf zu transpörtieren. Können meine Eltern von der DB verlangen, dass sie unter diesen Umständen dem Ticketumtausch zustimmen muss, da sie sonst aufgrund des Alters gar nicht fahren können (da atersbedingt zu beschwerlich)? Danke für eine schnelle Antwort.

December
December

December

Ebene
0
2 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn absehbar ist, dass der Zielort mindestens 60min später als gebucht erreicht wird, können Sie die Fahrkarte gegen Erstattung von 100% des Ticketpreises zurückgeben.
Ein Anspruch auf Umbuchung auf einen anderen Tag besteht nicht.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn absehbar ist, dass der Zielort mindestens 60min später als gebucht erreicht wird, können Sie die Fahrkarte gegen Erstattung von 100% des Ticketpreises zurückgeben.
Ein Anspruch auf Umbuchung auf einen anderen Tag besteht nicht.

Guten Morgen December, wie es kabo schon sagte, gelten grundsätzlich die Fahrgastrechte. Aktuell gibt es noch keine Sonderregelungen. Sollte man Sonderrechte einführen, dann werden Sie die Infos hier finden. /no

Neptun
Neptun

Neptun

Ebene
3
4753 / 5000
Punkte

Wenn das Ziel der Reise mit dem Zug derzeit überhaupt nicht erreichbar ist, hat der Fahrgast die Wahl zwischen Rückgabe (komplette Erstattung) und Fahrt zu einem späteren Zeitpunkt. Dass ein möglicher späterer Zeitpunkt noch nicht genau feststeht, darf nicht das Problem des Reisenden werden. Sinnvollerweise sollte eine ensprechende Bestätigung eingeholt werden.
Umbuchungen sind bei Inlands-(Super)Sparpreisen, soweit ich weiß, grundsätzlich nicht vorgesehen.
Einer Sonderregelung bedarf es nicht, wenn wir uns einig sind, dass keine Pflicht zur Nutzung eines Busersatzverkehrs besteht.