Frage beantwortet

Fährt der IRE 4275 am So., 13.01.2019 von Hamburg (12.41) nach Berlin?

Ich komme leider mit den Angaben in der eiseauskunft nicht klar.
Danke für die Antwort
Alexander

AlexanderW66
AlexanderW66

AlexanderW66

Ebene
0
0 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Ja, der Zug fährt an allen Sonntagen vom 13. Januar bis 12. Mai 2019 sowie auch am 22. April und 1. Mai 2019.

(Ab dem 19. Mai fährt er auch noch, aber nach einem etwas anderen Fahrplan und bis Berlin Ostbahnhof statt nur bis Hbf.)

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (3)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Ja, der Zug fährt an allen Sonntagen vom 13. Januar bis 12. Mai 2019 sowie auch am 22. April und 1. Mai 2019.

(Ab dem 19. Mai fährt er auch noch, aber nach einem etwas anderen Fahrplan und bis Berlin Ostbahnhof statt nur bis Hbf.)

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo AlexanderW66,

hier wurde schon öfter angeregt, die Bewschreibung der Verkehrstage zu ändern. Sie sind nicht der Einzige, der verunsichert ist ob sein Zug fährt.

Er fährt!

"fährt nicht täglich, 13. Jan bis 12. Mai 2019 So; auch 22. Apr 2019, 1. Mai 2019"

bedeutet, dass er nicht täglich fährt sondern nur Sonntags und das auch nur in der Zeit vom 13. Januar bis 12. Mai. Zusätzlich fährt er noch am 22. April und am 1. Mai.

Beste Grüße
Joe

PS.: Wenn Sie einen Zug am 13.1. in der Reiseauskunft sehen, sollte er auch am 13.1. fahren.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Joeopitz
Die bescheuerte Info erscheint ja leider unter den Details der Verbindungsabfrage für den 13.1.
Das ist so überflüssig wie ein Kropf und für mich eins der besten Beispiele für die komplette Beratungsresistenz der Verantwortlichen.
Ich meine: wenn ich einen Zug suche, der am 13.1. fährt - wozu benötige ich die Info, was an anderen Tagen ist. Und das dann noch in dieser verwirrenden Formulierung.

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Benutzerin

dafür werden an anderer Stelle ja schon verwirrende Formulierungen hinter einem (i) versteckt. Wen interessiert denn schon, dass wenn ich eine Fahrkarte für ein 16 jähriges Kind und seinen 14 Jährigen Bruder kaufe ich nicht 1xErw.+1Kind 6-15J. anklicken darf.

Den ZUB bei der Fahrprisnacherhebung oder die dann hilflosen und verunsicherten Kinder. Nicht so wichtig.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nein, Joeopitz, was Sie beschreiben, ist ja das Verstecken einer buchungsrelevanten Information.
Dafür werden aber an anderer Stelle ganz unversteckt Handlungsanweisungen gegeben, die den buchungswilligen in eine klassische Doublebind-Situation bringen (er kann sich nur falsch verhalten). Wie zum Beispiel soll es einer Tante gelingen, für ihre 12-jährige Nichte, mit der sie eigentlich zusammen mit dem Zug fahren will, ein Kinder-Ticket zu buchen - hat sie doch nur die Möglichkeit, für eine dritte Person zu buchen, wenn sie selbst nicht mitreist.

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ach Benutzerein,

das Tantenproblem lässt sich auch lösen.

Nachdem die Tante erfreulicherweise mitbekommen hat, dass sie für Ihre Nichte ein seperates Kinderticket benötigt, versucht sie es zu buchen. Jetzt erschrickt sie, denn sie muß bestätigen, dass sie nicht mitfährt. Da sie dem Kind die Freude nicht verderben will, storniert sie daraufhin Ihr Ticket und bucht nun ornungsgemäß das Kinderticket.

Wenn sie nun Bedenken hat, das Kind alleine reisen zu lassen kein Problem. Sie kann nun ein neues Ticket für sich selbst buchen, hier braucht sie nicht zu bestätigen, dass sie nicht ihre Nichte begleiten will.

So einfach ist das. :-)

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Da haben Sie natürlich recht, Joeopitz. Da war ich vorschnell. Ich gebe hiermit zu, dass die Bahn für jeden Kunden eine maßgeschneiderte Buchungsmöglichkeit parat hat. Die Tante sieht natürlich auch sofort ein, dass es wiederum von ihr sehr vorschnell war, ein Supersparpreisticket für sich selbst gebucht zu haben.
Aber da fällt mir auf: Sie hat doch bereits bei der Buchung des Nichten-Tickets bestätigt, dass sie nicht mitreisen wird. Da kann sie sich doch nicht einfach so, entgegen der Abmachung mit der DB, ein Ticket für denselben Zug kaufen? Aber vielleicht gilt es ja nur als minderschwerer Fall des Mitreisens, wenn sich die Tante ganz woanders hinsetzt.
Notfalls könnte sie, damit das Kind aufgrund der Umstände nicht allein reisen muss, ja vielleicht auch eine Kids on Tour-Fahrt für sie buchen. Geht natürlich nur auf bestimmten Strecken und nur freitags und sonntags zu festen Zeiten.

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Benutzerin jetzt haben Sie sich verraten.
Sie haben das ganze angeleiert, weil Sie so gerne Kids-On-Tour begleiten. ;-)

Hier tun Sie immer so unschuldig und schimpfen auf die sogenannte Fachabteilung. Sie haben es aber faustdick hinter den Ohren.
:-))

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

So ein Mist. Jetzt haben Sie mich erwischt. :-(
Aber die Tante hat mir gerade mitgeteilt, dass die Reise von Buxtehude nach Darmstadt gehen soll. Da wird's schwierig...