Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum keine Entschädigung bei großer Verspätung

Ich fahre des öfteren von Kiel nach Landshut. Dabei handelt es sich um eine Nachtverbindung, bei der ich 2x umsteigen muss (Hamburg und Regensburg). Ich muss von Hamburg nach Regensburg den Nightjet der ÖBB benutzen. Für diesen Zug ist aber ein Ticket der ÖBB erforderlich. DB Tickets werden seit dem 1.12.18 nicht mehr anerkannt. Insgesamt muss ich also 3 Tickets für eine Verbindung kaufen.
Jetzt passiert es sehr oft, dass der Nightjet mit sehr großer Verspätung in Regensburg ankommt und ich deswegen in Landshut zwischen 2 und 3 Stunden später ankomme. Eine Entschädigung für diese Verspätungen bekomme ich jedoch nicht, da dass DB Fahrgastrechte Center sagt, dass die gesamte Verbindung auf einem Fahrschein zu sehen sein muss.
Was soll ich denn machen? Mit einem Fahrschein kann ich auf dieser Verbindung ja nicht fahren.

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
54 / 100
Punkte

Keine Antwort