Diese Frage wartet auf Beantwortung

Unsicheres Zertifikat sofort.com

Leider ist eine Bezahlung eines Online-Tickets nicht mehr über Lastschrift möglich. Bei der Bezahlung über Sofort (Klarna) werde ich nach http://www.sofort.com weitergeleitet und soll dort meine Zugangsdaten zur Bank eingeben. Allerdings enthält diese Seite kein sicheres Web-Zertifikat (nicht grün). Hier möchte ich meine Zugangsdaten nicht eingeben.

ReSa55
ReSa55

ReSa55

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ja, die DB sorgt sich wirklich sehr um die Sicherheit Ihrer Kunden...

Anstatt endlich diesen Sparpreis-Erstattungs-Mist zu beenden, mutet man den Kunden, die weiterhin online buchen wollen/müssen, eine fehleranfällige und unsichere Zahlungsmethode zu bzw. ist nichtmal in der Lage, eine reibungslose Zahlung mit Kreditkarte zu ermöglichen.
Es ist so ein Trauerspiel.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Auch das Kleingedruckte erweckt großes Vertrauen:

https://www.klarna.com/sofort/#cq-7

"Verstoße ich gegen die AGB meiner Bank, wenn ich Sofortüberweisung nutze?

Nein, mit der Nutzung von Sofortüberweisung verstößt du nicht gegen die AGB deiner Bank. Bereits im Februar 2011 hat das Bundeskartellamt in einer schriftlichen Stellungnahme klar gemacht, dass es Banken-AGB (oder eine Auslegung derselben), die den Bankkunden untersagen, PIN und TAN auf bankenunabhängigen Internetseiten eingeben, für rechtswidrig und nichtig hält. Im Juli 2016 hat das Bundeskartellamt diese Auffassung nochmals bestätigt: Banken dürfen ihre Kunden nicht daran hindern, Sofortüberweisung zu nutzen. Formulierungen in den AGB sind demnach unwirksam und stellen einen Kartellverstoß dar."

Also etwa:

Ja, man verstößt dagegen, wenn man so etwas unsicheres macht. Die Bank, bzw. deren Versicherung, wird im Schadensfall Ärger machen, und der Kunde kann dann ja den teuren Rechtsweg bestreiten und seine Bank bzw. deren Versicherung wegen Nichtigkeit des nicht eingehaltenen Verbots verklagen.

Das ist mir persönlich viel zu unsicher - und ich habe keine Lust zwischen die jurstischen Mühlen der Bank, ihrer Versicherung oder dem Verkäufer zu geraten!

Zum Verständnis:

Geld, das weg ist, ist weg. Das erstattet die Bank NICHT wieder! Sie meldet es nur Ihrer Versicherung, die wie alle Versicherungen gerne einen Grund sucht, um nicht zahlen zu müssen - mit Sofort und dem dazu nötigen AGB-Verstoß liefert man ihr diesen Grund auf dem silbernen Tablett,,,

(Nachdem mal eine Karte abhanden kam wurde ich von meiner Bank eindringlich belehrt, ich hätte das unbedingt der Polizei melden müssen, da sonst die Versicherung nicht zahlt.)

Unter diesen Umständen die Tatsachen so zu verdrehen, kässt für mich nur den Schluss zu: FINGER WEG VON KLARNA!

(Und daran kann das bei mir als sicher angezeigte Zertifikat auch nichts mehr ändern.)

Alle ehrlichen Leute bieten normalerweise auch Paypal an. Die DB nicht mehr für Sparpreise! Warum denn ? Will sie ihre ehrlichen Kunden bewusst im Regen stehen und auf dem horrenden Schaden sitzen lassen, den sie ihnen mit diesen verkorksten Gutscheinen einbrockt?

https://community.bahn.de/questions/1793167-derzeit-bahn-...

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo ReSa55,

die Buchung von Online-Tickets ist weiterhin mit der Zahlungsart Lastschrift möglich. Lediglich bei der Buchung eines Sparpreises sind nur noch die Zahlarten Sofortüberweisung und Kreditkarte unter Abfrage des 3D-Secure-Passwortes (Verified-by-Visa, MasterCard SecureCode bzw. American Express Safe Key) möglich.
Alternativ können Sie die Buchung telefonisch: 0180 6 99 66 33 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf), am Automaten oder im DB Reisezentrum vornehmen. /ka

maverick1411
maverick1411

maverick1411

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB, warum wird paydirekt nicht alternativ zu Klarna ebenfalls angeboten? Soweit ich informiert bin, kann hier das Geld bei Beförderungsdienstleistungen auch nicht mehr zurückgeholt werden.

Die Klagen über Klarna und nicht gebuchte Tickets trotz Abbuchung sind hier doch regelmäßig zu lesen. Gebt ihr diese Informationen nicht weiter?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo maverick1411,

warum und welche Zahlungsarten angeboten werden, kann ich Ihnen nicht sagen.
Die Fehlermeldung bei der Zahlungsart PayPal liegt dem Fachbereich bereits vor. /ka

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Und warum unternimmt Ihr unfähiger Fachbereich nichts?!
Diese Null-Information hilft hier niemandem weiter. Genausogut könnten Sie schreiben, dass Sie den Papst über das Problem in Kenntnis gesetzt haben.

maverick1411
maverick1411

maverick1411

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hi DB /ka, ich meine paydirekt, nicht PayPal.

Bei Sparpreisen ist PayPal ja ebenfalls nicht möglich.
paydirekt hingegen ist ähnlich wie Sofortüberweisung und Kreditkarte. Die Buchungen können nicht mehr so einfach zurückgeholt werden.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo maverick1411

sorry, da habe ich gedacht und geschrieben.

Warum die Zahlungsart paydirekt nicht angeboten wird, kann ich nicht sagen. Fehlermeldungen werden von uns, soweit es dem Fachdienst noch nicht vorliegt, weitergeleitet. Die Schwierigkeiten bei der Zahlungsart Klarna/ Sofort sind dem Fachdienst bekannt. /ka

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB/ka
Ihre gebetsmühlenartigen Hinweise auf die Weiterleitung an die Gurkentruppe sind wenig hilfreich. Das Problem besteht jetzt schon seit Wochen, ohne dass sich was verbessert. Eher im Gegenteil.