Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Keine Bestätigungsmail erhalten

Ich habe heute morgen eine Buchung bei Ihnen abgeschlossen. Ich habe aber weder eine Mail erhalten, noch ist die Buchung bei der Bahn registriert. Soll ich noch mal buchen oder ist meine Buchung nur in Bearbeitung?

Roli97
Roli97

Roli97

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Signal
Signal

Signal

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Mit Sofort-Überweisung bezahlt? Dann ist die Buchung fehlgeschlagen und Sie müssen neu buchen. Das Geld wird in den nächsten Tagen automatisch zurückgebucht.

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB

Dazu mal eine theoretische Frage. Angenommen das Konto gibt eine nochmalige Buchung nicht her, wie kommt man dann an sein Ticket, oder das Ticket wird bei erneuter Buchung teurer?

Als Kunde hat man ja nichts falsch gemacht.

Wie weit ist man denn mit der Lösung?

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Praktische Antwort: das ist ganz allein das Problem des Kunden und geht der DB, wie so vieles, am Allerwertesten vorbei.

Bahnfr0sch
Bahnfr0sch

Bahnfr0sch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Sparflieger Du erwartest doch nicht eine ernsthafte Antwort der DB, außer: Pech gehabt, wenden sie sich an den Kundendialog um eine 08/15-Entschuldigungs-Textbaustein Email zu erhalten. ;)

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die schaffen's ja nichtmal, diesen seit Monaten evtl. seit Jahren existierenden Fehler wenigstens mit einer zielführenden Fehlermeldung zu versehen, damit der Kunde zumindest darüber informiert ist, dass zwar die Kohle abgebucht wurde, aber keine Ticket-Buchung erfogt ist.

Die Unfähigkeit und/oder Ignoranz dieser sogenannten Fachabteilungen spottet wirklich jeder Beschreibung.

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Interessiert mich trotzdem, auch wenn ich da nichts erwarte, bei dem ich als Kunde in die Hände klatschen würde.

Nur noch ein Hinweis an die DB

Mein Arbeitgeber arbeitet auch mit der Zahlungsart Sofortüberweisung, allerdings nicht Klarna.

Wenn so etwas mal passieren sollte, werden wir aktiv und der Kunde bekommt ohne weiteres Zutun, was er bestellt hat. Dies kostet teilweise Geld, weil Flugtarife auch ein gewisses "Verfalldatum" haben.

Aber der Kunde bleibt nicht im Regen stehen.

Hallo Roli97,

auch für mich sieht es nach einer Fehlermeldung bei der Bezahlung per Sofortüberweisung aus.
Bitte überprüfen Sie Ihre Buchung auf bahn.de. Wie Ihnen Signal richtig schreibt, wird im Falle der fehlerhaften Buchung der abgebuchte Betrag Ihrem Konto, innerhalb von sechs Bankarbeitstagen, wieder gutgeschrieben. /ka

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB/ka
Nicht verstanden? Es existiert keine Fehlermeldung. Die Buchung schmiert ab, das Geld wird abgebucht, der Kunde wundert sich, warum er keine Buchungsbestätigung mit Ticket erhält.
Besonders apart übrigens in der derzeitigen Bezahl- Situation, in der Sparpreise online fast nur noch per Sofort Überweisung bezahlt werden können...

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB/ka

Wie gehts denn dann für Roli97 weiter, wenn einer der geschilderten Fälle eintritt?

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB/ka

Ist das kundenfreundlich und serviceorientiert, wenn ich bei demjenigen, in dessen Prozesskette etwas nicht geklappt hat, bei einer Stelle vorsprechen soll, die nachweislich mehrere Wochen zur Bearbeitung braucht?

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB/ka
Ich möchte Ihnen nicht zu nahe treten - aber angesichts der unbefriedigenden Performance Ihres "Kundendialogs" hat hier keiner der anderen Nutzer ernsthaft empfohlen, sich mit diesem in Verbindung zu setzen.
Ich möchte Sie außerdem darauf hinweisen, da Ihnen dies nicht bekannt zu sein scheint, dass für kurzfristig zu beantwortende Fragen der Kundendialog allein schon aufgrund seiner mehrwöchigen Bearbeitungszeit bis zum Absenden der ersten Textbausteine völlig unbrauchbar ist.

Hallo Benutzerin,

auch ich möchte Ihnen nicht zu nahe treten.
Bei der fehlerhaften Buchung mit der Zahlungsart Sofortüberweisung, kommt es zu keiner aktiven Buchung, sondern leider nur zu einer Abbuchung. Was ärgerlich genug ist. Dieses Thema wurde schon mehrfach in der Community behandelt. Daher bleibt die einzige Möglichkeit für den betreffenden Kunden, sich an den Kundendialog zu wenden, den Vorfall darzustellen und seine Verärgerung mitzuteilen. Diese Vorgehensweise wurde von Bahnfrosch in diesem Thread mitgeteilt. /ka

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo DB,

jetzt wird es lustig. Durch einen Buchunsvorgang bei der DB wird doch die erfolgreiche Abbuchung veranlasst, der Kunde bemerkt dies aber erst, wenn kein PDF kommt. Wo ist hier in der Prozesskette die Rückkoppelung zwischen Zahlenden und Zahlungsempfänger.

Gäbe es diese, käme es zu keiner Abbuchung ohne Ticket und es gäbe eine Fehlermeldung.

Die DB mag dies als ärgerlich bezeichnen, die Kunden werden dies anders sehen.

Die DB hat das Geld nachweislich erhalten, wieso kann die DB dieses Geld nicht für die ordnungsgemäße Abwicklung verwenden, nachdem der Kunde sich gemeldet hat? Dies ist technisch machbar.

Anstatt dafür zu sorgen, dass der Kunde zufrieden gestellt wird, hat die DB ein Verfahren in Gang gesetzt, das nur für sie keine Nachteile hat.

Die DB hat zusammen mit dem Zahlungsprovider deses Verfahren in Gang gesetzt, ist also auch dafür verantwortlich, dass alles klappt.

Das Problem existiert seit langem, wo bleibt die Lösung?

Bahnfr0sch
Bahnfr0sch

Bahnfr0sch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Diese Vorgehensweise wurde von Bahnfrosch in diesem Thread mitgeteilt."

-->Meine Antwort war eher sarkastisch gemeint. Aber da DB/ka meiner Antwort zustimmt, fühle ich mich geehrt. Habt ihr noch freie Jobs in der Social Media-Abteilung? Das Talent, Kunden nicht für voll zu nehmen hätte ich auch.^^

@Sparflieger Früher war die Ausrede der DB, wenn Sofortzahlung nicht geht, soll man per Kreditkarte, Paypal oder Bankeinzug bezahlen. Leider funzt das nun aus bekannten Gründen auch nicht mehr. Nächste Woche sagen die sicher, man soll Bargeld per Express-Brieftaube schicken...Diese Community ist besser als jede Commedysendung im Fernsehen. *rofl*

Sparflieger Das Problem ist der Fachabteilung bekannt und es wird auch an der Behebung gearbeitet. Einen zeitlichen Rahmen kann ich Ihnen da allerdings nicht nennen, sorry. /si

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sorry, si.
Aber besser können Sie die totale Unfähigkeit Ihrer Fachabteilung wirklich nicht bestätigen. Aber vielleicht finden Sie es ja total im Rahmen, dass nach über einem Jahr noch immer keine Lösung für dieses Problem gefunden wurde.

Nutzer325
Nutzer325

Nutzer325

Ebene
0
51 / 100
Punkte

Was heisst hier eigentlich überall (copy&paste): wenn Sie kein Ticket erhalten haben ist die Buchung nicht zustande gekommen ?! Auf welcher legalen Basis wird dem Nutzer Geld abgebucht ohne dass die Gegenleistung geliefert wird ? 6 Tage bis zur Rückbuchung - und die Zinsen und der Schaden ? Auch dieser Aspekt ist hochgradig illegal. Dann soll man uns auch einmal erklären wie es kommt, dass dieser Fehler seit Monaten nicht beseitigt wird; wer hat so etwas zu verantworten? Wo sind die Konsequenzen?