Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

American Express wird plötzlich nicht mehr akzeptiert

Hallo Bahn,
seit kurzem kann ich plötzlich nicht mehr mit meiner Amex-Kreditkarte buchen. Ich erhalten den Hinweis:
"Wir bitten um Entschuldigung. Ihre Bestellung konnte nicht durchgeführt werden, da die von Ihnen eingegebene Kreditkarte das Authentifizierungs-Verfahren 3D-Secure nicht unterstützt. Bitte versuchen Sie es mit einer anderen Kreditkarte oder mit einer anderen Zahlart."

Das ist aber total quatsch, denn AMEX unterstützt mit 3D-Secure - es wird sogar direkt bei diesem Buchungsschritt ein Stück darunter hingewiesen?!

Lange Rede kurzer Sinn: nach 15 Versuchen mit dem gleichen Ergebnis funktioniert es plötzlich auf einmal. Nächste Buchung: geht gleich wieder nicht und die Buchung bricht ab. Also wechsel ich den Browser von Chrome auf Edge. Und bei Edge das gleiche Problem. Bei 10 Versuchen klappt es einmal - die restlichen Versuche brechen ab.

Das kann doch nur ein Software-Problem bei der Bahn sein? Ich bitte um Infos - denn neben den üblichen Bahn-Problemem ist plötzlich noch dieses dazu gekommen!

Vielleicht sollte ich noch anmerken: ich buche seit über 2 Jahren wöchentlich nur mit der Amex und es gab nie Probleme - nun seit 2 Wochen nur!

Was ist da wieder los?

AlexMueller
AlexMueller

AlexMueller

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Antworten

Hallo AlexMueller,

ich kann leider nicht nachvollziehen, warum Sie derartige Probleme bei der Bezahlung mit Ihrer Amex mit 3D-Secure Verfahren haben. Ich empfehle Ihnen, sich diesbezüglich einmal an den Online-Service zu wenden: 01806996633 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf). Vielleicht können die Kollegen nachvollziehen, woran es liegt. /ni

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB/ni
Ist das Ihr Ernst? Nix mitgekriegt vom Bezahlchaos der letzten Wochen. Da rate ich doch mal zur Nutzung der Suchfunktion...

Hallo DB,

ich muss mich der Kritik anschließen.
Sicher ist der Verweis auf den Bahnservice in vielen Belangen hier im Forum korrekt.

Nur AlexMueller und andere Nutzer weisen hier auf eklatante Missstände im Zahlungsablauf hin.
Hier wäre es angebracht, diese Beiträge zu filtern, zu sammeln und den Verantwortlichen um die Ohren zu hauen (sinnbildlich gemeint), damit diese hautnah merken, welche hohe Tragweite das Nichtfunktionieren dieser Zahlungsmethode nach sich zieht bzw. bereits angerichtet hat.

Statt dieses Gutscheinverfahren bei Storno wieder rückgängig zu machen und ein funktionierendes System weiterlaufen zu lassen, verschlimmert die DB mit jedem Versuch das Gutscheinverfahren beizubehalten die aktuelle Situation.

Und hier im Forum melden sich nur ein Bruchteil der Leute.

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Verantwortlichen im Management die Scheuklappen aufgesetzt haben.

Hallo Benutzerin,

doch natürlich habe ich das auch mitbekommen. Dennoch sollte die Zahlung mit Kreditkarte unter Abfrage des 3D-Secure-Passwortes problemlos funktionieren. /ni

DB/ni schreibt: "Dennoch sollte die Zahlung mit Kreditkarte unter Abfrage des 3D-Secure-Passwortes problemlos funktionieren. /ni"

DB/ka schrieb vor 10(!) Tagen: "wir haben eine Rückmeldung erhalten.
Aktuell gibt es einen Fehler beim Bezahlen mit Kreditkarte und dem 3D-Secure-Verfahren. An der Behebung wird gearbeitet. /ka"
Quelle hier https://community.bahn.de/questions/1843738-kummert-bahn-...

So und nun soll mir mal einer erklären, was das soll? Langsam habe ich den Eindruck, die Moderatoren (jedenfalls einige) haben nur den Auftrag, die Kunden zu "verarschen" damit sie ruhig sind. Den Hinweis auf den Telefonservice könnt ihr stecken lassen, die blocken genauso Probleme ab und schieben sie auf die Kunden. Das ist schon Verbrauchertäuchung der übelsten Sorte. Fakt ist, Bezahlung mit Kreditkarte und dem 3D-Secure-Verfahren klappt in sehr vielen Fällen nicht.

schimnay
schimnay

schimnay

Ebene
0
42 / 100
Punkte

Auch ich habe es gerade mit zwei verschiedenen VISA-Karten versucht, die beide 3D-Secure unterstützen. Bei der ING-Visa habe ich sogar die Freigabe in der App bestätigt bekommen, die Seite der DB läuft aber einfach nicht weiter.
Ergebnis: Ich habe nun vergeblich versucht, das Ticket zu buchen. Egal welche der beiden Kreditkarten ich nehme, es klappt einfach nicht! Wenn das so weiter geht, werde ich einfach wieder das Auto nehmen. Es ist seit Wochen bekannt dass es arge Probleme gibt und die Bahn macht einfach NICHTS!
Ich fahre wirklich häufiger und gerne mit der Bahn, aber wenn das so weiter geht und ich nicht mal mehr Tickets buchen kann, halte ich mich halt wieder an mein Auto. Unbegreiflich, warum man so vehemennt an den Storno-Gutscheinen festhält - was das schon jetzt an Geld und vor allem an Kunden gekostet hat ist unbeschreiblich!

Signal
Signal

Signal

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Man kann sehr wohl Tickets buchen:

  • online alle Fahrkarten außer Sparpreis mit den gewohnten Zahlungsmöglichkeiten außer Kreditkarte
  • online Sparpreis mit Klarna-Sofortüberweisung (sofern die Buchung nicht fehlschlägt)
  • im Reisezentrum alle Fahrkarten mit Barzahlung, EC-Karte (Girocard) und Kreditkarte
  • am Automaten alle Fahrkarten mit Barzahlung, EC-Karte (Girocard) und Kreditkarte

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es ist so ein Armutszeugnis...

schimnay
schimnay

schimnay

Ebene
0
42 / 100
Punkte

@Signal: Sie mögen ja Recht haben, allerdings sind die angebotenen Varianten nicht zufriedenstellend!

1. Werde ich mit Sicherheit nicht einem Fremdunternehmen die Zugangsdaten zu meinem Onlinebanking mitteilen. Die SOFORT über Klarna Variante scheidet daher aus.

2. Auf die Stornierbarkeit und viel wichtiger - das City-Ticket in Kombination mit der BahnCard möchte ich nicht verzichten. Das hätte die DB vielleicht gerne so, da spiele ich aber nicht mit.

3. Extra vorher zum Bahnhof werde ich auch nicht fahren, der Zeitaufwand ist mir zu groß.

Ich werde also regelrecht dazu gedrängt, den FlixBus zu buchen oder einfach mein Auto zu nehmen. Und genau das werde ich auch tun, falls die Buchung gleich wieder nicht durchgeht.

Signal
Signal

Signal

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Bei Flix bekommt man bei Stornierung auch einen Gutschein. Sind die personalisiert oder warum wird da nicht in großem Stil betrogen? Da könnte die DB doch mal nachfragen, wie die das machen, bevor wieder Millionen an McKinsey gehen. Bei Flix scheint das mit den Stornogutscheinen ja zu funktionieren.

@Signal

"online alle Fahrkarten außer Sparpreis mit den gewohnten Zahlungsmöglichkeiten außer Kreditkarte"
--> Also muss ich in den sauren Apfel beißen und ein nicht stornierbares Ticket ohne Cityticket kaufen oder den viel teuren Flexpreis? Tolle Logik.

"online Sparpreis mit Klarna-Sofortüberweisung (sofern die Buchung nicht fehlschlägt)"
--->Das Forum ist voll von Meldungen, weil es bei Sofortüberweisung ständig Probleme gibt (schon seit Jahren) und außerdem wird das System von Verbraucherorganisationen wegen Sicherheitsbedenken immer wieder kritsiert und das soll die einzige Möglichkeit sein?

"im Reisezentrum alle Fahrkarten mit Barzahlung, EC-Karte (Girocard) und Kreditkarte
am Automaten alle Fahrkarten mit Barzahlung, EC-Karte (Girocard) und Kreditkarte"
--->Aha, die Bahn baut überall Automaten ab, Was macht ein Verbraucher, der abgelegen auf dem Land wohnt und der nächste Automat erst 30 km entfernt ist?

P.S. Bei Flixbus bekommste keinen Gutschein über Tausende Euros, wie bei der Bahn geschehen.

Signal
Signal

Signal

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Dass wir uns nicht falsch verstehen: Ich finde die aktuelle Situation bei der Bezahlung auch andere als gut. Aber es gibt durchaus noch Möglichkeiten, an Fahrkarten zu kommen. Auch wenn die teilweise unsicher und fehlerbehaftet (Sofort-Überweisung) oder für manche unbequem/nicht möglich (Reisezentrum/Automat) sind.

schimnay
schimnay

schimnay

Ebene
0
42 / 100
Punkte

@Signal: Meinen Sie das wirklich ernst? Es ist doch wohl einfach nur noch eine Frechheit und ein absolutes Armutszeugnis für die Bahn! Man hat es tatsächlich geschafft, den Kauf von Sparpreisen bald unmöglich zu machen und das ohne jede Not! Zumindest für mich - und da werde ich nicht alleine sein - besteht derzeit nur noch am BHF per ReiseZentrum oder Automat die Möglichkeit, einen Sparpreis zu buchen. Und das höchst umständlich und mit Zusatzkosten, nachdem der Sparpreis jetzt im Dezember sowieso erst teurer geworden ist. Und dann habe ich natürlich auch wieder ein Papierticket, welches ich ständig dabeihaben muss und nicht bequem in der App vorzeigen kann, wie ich es schon die letzten 2 Jahre mache. Nein danke, Thema erledigt - Fahr ich halt nicht mehr Bahn!

Ich habe es eben noch ein letztes Mal probiert, in der App, im mobilen Browser und am PC - jeweils mit Barclay Visa und ING Visa - nichts hat funktioniert. Buchung bricht ab oder am PC, nach Autorisierung des 3D-Secure Verfahrens: Die Buchung konnte nicht ausgeführt werden. Ganz ehrlich liebe Bahn: Das wars! Mit den 30€ die ihr für die Strecke als Flexpreis haben wollt kann ich auch locker das Auto nehmen, der Flix fährt dieselbe Strecke für 8€ und da kann ich Tickets buchen ohne Ende. Macht ruhig so weiter, die Kunden lieben es!

In diesem Sinne: Lasst euch nicht ärgern, vergesst den Frust mit der DB, nehmt Auto oder Bus und kommt alle gut ins neue Jahr!

Für mich ist dieses 3D-Secure Verfahren auch neu. Gerade habe ich Tickets gebucht.

Eins war problemlos, da Supersparpreis und somit per Lastschrift möglich.
Das zweite war ein Sparpreisticket. Hier habe ich das erste Mal die Kreditkarte eingesetzt. Beim ersten Mal hat's nicht funktioniert. Es kam die übliche Meldung u.a. auch, dass meine Bank keine Cookies akzeptiert (wie bitte?).
Hab's nochmal angestoßen und beim zweiten Mal funktionierte es. Ich weiß nicht, ob es daran gelegen hat, dass ich nach dem ersten gescheiterten Versuch meine Online-Banking App geöffnet habe. Jedenfalls dann kam die Info von meiner App (DKB Bank), dass ich die Zahlung bestätigen solle.
Sollte/Kann das evtl. der Grund sein (rhetorisch)?

AlexMueller
AlexMueller

AlexMueller

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Was ist denn das für eine Antwort vom "Service" ?

1. Ich kann ihre Probleme nicht nachvollziehen. - offenbar haben etliche das Problem und es wurde bei der Buchungssoftware rumgemurkst von der Bahn.
2. Rufen Sie die HOtline an - was soll die mir denn anderes sagen als der "Service" hier? Auch "ich kann ihre Probleme nicht nachvollziehen"?

Also bitte - jetzt fühle ich mich doch wie immer bei der Bahn: von Hilfe keine Spur.

Ganz ehrlich: das ist eine Frechheit!!! Möchten Sie so als Kunde behandelt werden?

Hallo AlexMueller,

im Beitrag haben wir bereits geschrieben, dass es im Augenblick Fehler bei der Bezahlung mit der Kreditkarte gibt. Dieser Fehler ist dem Fachdienst bereits bekannt. Kommt es bei Ihnen zu dieser Meldung und Sie können keine Buchung auf bahn.de durchführen, ist die Buchung telefonisch: 0180 6 99 66 33 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf), am Automaten oder im DB Reisezentrum möglich. /ka

LKhan
LKhan

LKhan

Ebene
0
87 / 100
Punkte

Sorry DB, aber Ihre Antwort ist eine absolute Frechheit. Seit mehreren Wochen ist der DB das Problem bekannt und es wird nicht behoben? Ein Schelm Wer Böses dabei denkt! Ihr Antworten sind wahlweise immer gleich.
1. Oh - davon wissen wir ja Nichts
Unwissenheit ist immer gut. Da fragt Niemand mehr nach
2. Ja, wissen wir, aber Sie können ja telefonisch, am Automaten oder am Schalter buchen
Schon mal überlegt, weshalb der Kunde Online bucht? Vielleicht weil er gar keinen Automaten oder Schalter in der Nähe hat. Oder nicht telefonisch buchen will, weil er das Ticket schnell benötigt?
3. 3D Secure geht doch
Nein, geht eben nicht. Ich hatte extra bei meinen Kreditkartenanbieter nachgefragt und die Freigaben überprüft.

Für mich sind Ihre Antworten eine Unverschämtheit, mit denen Sie Ihre Kunden für dumm verkaufen wollen. Ohnehin scheint die Strategie zu sein, dass man ja lieber den Supersparpreis oder das Flexticket verkaufen will. Wie kann es denn sonst sein, dass die IT der Bahn auch nach mehreren Wochen unfähig ist, ein offensichtliches Problem in den Griff zu bekommen. Da ich aus der IT - Branche komme, weiß ich wovon ich rede.
Lassen Sie es bitte in Zukunft sein, den Kunden die immer gleichen, nichtssagenden Antworten zu geben. Das wäre wenigstens ehrlich.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@LKhan
Ich befürchte, deren IT kann es nicht besser.

lucifer
lucifer

lucifer

Ebene
0
93 / 100
Punkte

Gleiches Problem seit nunmehr 3 Wochen:
https://community.bahn.de/questions/1837027-keine-buchung...

Der IT-Support der DBahn ist ratlos und machtlos, die Fachhotline meines Kreditkartenanbieters bestätigt mir die korrekte Aktivierung der 3D-Secure Funktionalität anhand eines vollständigen Online-Testlaufs. Habe versucht ein Fehlermuster zu ergründen, aber am Browser liegt es nicht, da weder Firefox unter macOS, Windows 8.1/10, Safari unter macOS, noch Edge unter Windows 10 zu einem Erfolg führen. Auch der einschlägige Hinweis "Cookies löchen" ist lediglich ein Zeugnis von Ratlosigkeit.

ABER!

Ich konnte zwischenzeitlich dennoch einmal (1x) erfolgreich(!) ein Sparpreis-Ticket buchen, indem ich mich erfolgreich per 3D-Secure legitimiert hatte.

Was war bei dieser Buchung anders?

Schwer zu sagen, am Browser lag es vermutlich nicht (Edge), da ich auch unter Edge meinen Zwischenerfolg leider nicht reproduzieren kann. Selbst der IT-Support der DBahn kann sich meinen Teilerfolg nicht erklären.

Allerdings wurde einzig bei dieser erfolgreichen Sparpreis-Buchung der Sicherheitscode meiner Kreditkarte abgefragt. Laut Auskunft der DBahn-Hotline erfolgt die Abfrage des Sicherheitscodes bei günstigen Tickets (wie eben den Sparpreis-Tickets) nach einem Zufallsmuster. Es wäre demnach interessant zu wissen, ob das 3D-Secure Problem mit der Abfrage des Sicherheitscodes verknüpft ist.

Da ich jedoch bei keiner nachfolgenden (erfolglosen) Sparpreis-Buchung zur Eingabe des Sicherheitscodes aufgefordert wurde, kann diese Theorie derzeit nicht weiter ergründet werden.

Erfahrungen hierzu in der Community?

lucifer
lucifer

lucifer

Ebene
0
93 / 100
Punkte

Im Übrigen würde sich das Problem für mich recht einfach dadurch lösen, wenn die DBahn das City-Ticket für BahnCard-Inhaber wieder einführen würde, welches man für den Super-Sparpreis (vormals der "normale" Sparpreis) bei der letzten "Tarifoptimierung" mittels geschickter Kundentäuschung gestrichen hat.

Hallo lucifer,

siehe hier meinen Beitrag von vor 4 Tagen. Dort hatte ich auch ein Ticket gekauft und wurde lediglich nach dem Sicherheitscode meiner Kreditkarte gefragt.

Beim ersten Versuch klappte es nicht. Dann öffnete ich meine Banking App und versuchte es erneut. Nach diesem Versuch klappte es, meine Banking App gab mir eine Push Mail in der ich zur Bestätigung aufgefordert wurde. Nach Bestätigung wurde das Ticket dann erfolgreich gebucht und in meinen DB-Navigator übertragen.

Die Buchung erfolgte ebenfalls über den DB-Navigator. Ich weiß nun nicht, ob der Erfolg nur klappte, weil ich vorher meine Banking App öffnete oder dies nur reiner Zufall war.

k.A. ob daran der Fehler liegt, kann das auch nicht testen, da ich keinen Sparpreis kaufen will, aber auf Facebook sagte mal einer, dass das daran liegen könnte, wenn im Browser mehrere Tabs offen sind. Es darf immer nur einer offen sein.

Ich habe ja über die App gekauft. Da gibt's ja keine Tabs.
Aber die Meldung mit den Cookies, welche meine Bank nicht akzeptiert etc. hatte ich nach den ersten gescheiterten Versuch ja auch.

Werde es beim nächsten Mal auch über bahn.de versuchen.

Letztlich ist es traurig, dass nach so langer Zeit das Problem immer noch nicht behoben wurde.

Ich frage mich, ob die DB keine Testumgebung hast, um das alles im Vorfeld zu testen. Vielleicht zu teuer, da lassen sie es lieber live über die Kunden testen, die dann verzweifeln. Traurig.

LKhan
LKhan

LKhan

Ebene
0
87 / 100
Punkte

Hallo,
ich habe versucht über Bahn.de mit meinem eigenen Profil zu buchen. Vorher hatte ich den Firefox in MacOs geschlossen. Der ist so eingestellt, dass alle Cookies gelöscht werden. Also daran liegt es nicht. Außerdem war auch nur ein TAB offen. Mal ganz davon abgesehen, möchte ich nicht extra eine IT - Ausbildung voraussetzen um eine Fahrkarte zu buchen. Ich mache ja auch keine Bäckerlehre, wenn ich mir ein Brot kaufe. Aber die ganzen Umstände passen in das aktuelle Bild, das die Deutsche Bahn insgesamt abgibt. Unfähigkeit gepaart mit Ignoranz und Arroganz von Seiten der Verantwortlichen. Ich nehme hier ausdrücklich die Menschen vor Ort (Zugbegleiter, Lokführer usw. ) aus. Der gesamte Kopf der Bahn ist faul und unfähig. Das kommt davon, wenn man ein solches Unternehmen als Ruhepostenversorgung für abgehalfterte Politiker nutzt. Sorry. Ich komme vom Thema ab. Vielleicht tut sich ja im kommenden Jahr mal IT - technisch etwas, damit auch normale Menschen ohne Bankenlehre, IT - Spezialwissen und bahntechnische Grundlagenkenntnisse wieder eine normale Fahrkarte kaufen können. Das Abenteuer halbwegs zuverlässig von A nach B und ggf. auch noch nach C zu kommen bleibt ja...

lucifer
lucifer

lucifer

Ebene
0
93 / 100
Punkte

Wieviele Browserfenster bei der Zahlung geöffnet sind oder ob sich die Banking-App im Vordergrund befindet sollte keine Rolle spielen. Selbst wenn, dann würde dies auf eine sehr fragile Implementierung hindeuten. Bei mir zeigt die 3D-Secure App durchgängig "Zahlung erfolgreich" an, jedoch funktioniert der Zahlungsabschluss auf Seiten der DBahn nicht, was mir in dieser Form explizit von meinem Kreditkartenanbieter bestätigt wurde.

Prinzipiell sollte es dem 2nd-Level IT-Support der DBahn möglich sein, den Fehler nachzubilden und entsprechende Analysen durchzuführen. Auch sollten sich vom Fehler betroffene Bahnkunden finden lassen, die bereit sind, eine Debug-Session mit den IT-Experten durchzuführen.

Zwischenzeitlich hat man offensichtlich zumindest auf die Anregungen dieser Community reagiert und einen Hinweis im Online-Buchungssystem platziert, weshalb bei Buchung von Sparpreis-Tickets eine 3D-Secure Verifikation notwendig ist (aus Sicht der DBahn). Allerdings scheint keiner diesen Hinweistext nochmal gegengelesen zu haben. Man finde den Fehler...!

Habe gerade ein Sparpreisticket mit Ferrero-Gutschein gebucht, Rest bezahlt mit Visa. Klappte alles Reibungslos. Verified by Visa-Code eingegeben und Buchung klappte beim ersten Mal.

Vielunterwegs
Vielunterwegs

Vielunterwegs

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Hallo,

ich habe dasselbe Problem mit der VISA. Seit Tagen versuche ich eine Bahnfahrt zu buchen, trotz 3D-Secure ist eine Bezahlung nicht möglich. Muss ich wohl doch zum Automaten :-( Liebe Bahn, bitte bietet wieder ein funktionierendes Bezahlsystem an!!! Danke!