Frage beantwortet

Gilt die Aufhebung der Zugbindung auch, wenn im Fahrtverlauf eine Verspätung via DB App vorherzusehen ist?

Hallo liebe Community,

ich habe eine Frage zum Thema Aufhebung der Zugbindung, die etwas kompliziert zu verstehen ist.

Ich werde demnächst in Erwägung ziehen von Düsseldorf aus nach Stuttgart zu reisen. Es handelt sich um eine Super Sparpreis Fahrkarte. Der Zug (IC 2013) fährt um 10:48 Uhr ab und kommt um 14:46 Uhr in Stuttgart Hbf an. Mir ist bekannt, dass die Zugbindung bei einer zu erwartenden Verspätung von 20 Minuten am Zielbahnhof ohne einer besonderen Bescheinigung automatisch aufgehoben wird. Meine Frage ist, ob die zu erwartende Verspätung von 20 Minuten ebenfalls gilt, wenn der Zug erst im weiteren Fahrtverlauf eine 20 minütige Verspätung vorweist, obwohl der Zug in Düsseldorf pünktlich abfährt? Heißt, dass mir die DB App bereits die 20 minütige Verspätung des Zuges am Zielbahnhof anzeigt.

Ich stelle mir nämlich diese Situation vor: Der Zug (IC 2013) fährt laut Fahrplan pünktlich am Startbahnhof ab. Vor der Abfahrt sehe ich in der DB App die veränderte Ankunftszeit in Stuttgart, die über 20 Minuten ist, obwohl der Zug in Düsseldorf pünktlich abfährt. In der App erkenne ich eine ansteigende Verspätung, die ab der vierten Haltestelle beginnt oder ab der vorletzten Haltestelle des Zielbahnhofs.

Dürfe ich dann praktisch in den nächstmöglichen Zug (IC/EC/ICE) [10:52 Uhr ICE 1013 / 11:27 Uhr ICE 517] einsteigen, auch wenn der Zug noch keine Verspätung am Startbahnhof hat und die Verspätung am Zielbahnhof sehr kurzfristig entsteht?

Auf eine Antwort würde ich mich natürlich freuen.

abkrkts
abkrkts

abkrkts

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Hallo abkrkts,

„Wenn Sie durch Verschulden der DB Ihren Anschlusszug nicht erwischen oder allgemein eine Verspätung von mehr als 20 Minuten erwartet werden muss, wird die Zugbindung automatisch aufgehoben.“

Wenn die Prognose der App 20 Minuten Verspätung angibt, kann man davon ausgehen, das eine ´Verspätung von mehr als 20 Minuten erwartet werden´ kann. Damit wäre die Zugbindung aufgehoben. Allerdings kann es sein, das im weiteren Verlauf wieder eine Verringerung der Verspätung auftritt. Hilfreich ist in solchen Fällen z.B. ein Screenshot der App, der die zu erwartende Verspätung zeigt.

Beste Grüße
Joe

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (10)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo abkrkts,

„Wenn Sie durch Verschulden der DB Ihren Anschlusszug nicht erwischen oder allgemein eine Verspätung von mehr als 20 Minuten erwartet werden muss, wird die Zugbindung automatisch aufgehoben.“

Wenn die Prognose der App 20 Minuten Verspätung angibt, kann man davon ausgehen, das eine ´Verspätung von mehr als 20 Minuten erwartet werden´ kann. Damit wäre die Zugbindung aufgehoben. Allerdings kann es sein, das im weiteren Verlauf wieder eine Verringerung der Verspätung auftritt. Hilfreich ist in solchen Fällen z.B. ein Screenshot der App, der die zu erwartende Verspätung zeigt.

Beste Grüße
Joe

... eine Ergänzungsfrage hierzu: IC 2013 nutzt die alte Rheinstrecke, ICE 1013 und 517 die SFS Rhein-Main. Diese Züge dürfen, trotz verspätungsbedingter Aufhebung der Zugbindung, natürlich nicht genutzt werden, oder??

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Hafenstrasse, diese Nachfrage wurde hier schon mehrfach gestellt. Nutzen Sie bitte auch die Suchfunktion. /ch