Diese Frage wartet auf Beantwortung

Bezahlung bei Onlinebuchung

Ich habe ein Ticket storniert, wollte ein neues buchen, zweimal wurde nur die Auswahl angezeigt Sofort bezahlen oder Kreditkartenzahlung. Die Daten sind im Konto gespeichert, aber beide Male wurde der Bezahlvorgang abgebrochen. Ich kann das Ticket also nicht buchen,, das ist echt super (sonst ging es mit Lastschrift, wurde diesmal nicht angeboten).

Fridacool
Fridacool

Fridacool

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich nehme an, Sie wollten einen Sparpreis buchen?
Bei der Buchung von Sparpreisen ist das Lastschriftverfahren aufgrund von Betrugsversuchen z.Zt. 'außer Betrieb' und die angebotenen Zahlungsmittel sowie die Informationen darüber sind eine Farce.
Leider kann man auch nicht wirklich zu einer Kauf-Alternative raten, da alle Alternativen (telefonisch, DB-Reisezentrum) mit erheblicher Zeitvernichtung verbunden sind. Haben Sie einen Bahnhof in der Nähe? Dann vielleicht am Automaten.

Hustensaft
Hustensaft

Hustensaft

Ebene
3
4815 / 5000
Punkte

Und der Automat ist auch nur dann eine empfehlenswerte Variante, wenn es ein "Original" der DB ist. Bei den an vielen Stationen im Bereich des Rhein-Main-Verkehrsverbundes stehenden Automaten gibt es zwar einen Link zum Fahrkartenverkauf im Fernverkehr der DB, soweit ich das feststellen konnte aber mit einigen Einschränkungen bei den Möglichkeiten. Wie das bei den anderen Verkehrsunternehmen, die auch Automaten aufgestellt haben (z.B. Metronom) ist, entzieht sich völlig meiner Kenntnis.

Fridacool
Fridacool

Fridacool

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Ja, es war ein Sparpreisticket, das vorher gekaufte war ein Flexpreis-Ticket.
Ich habe heute mit dem Bahncard-Service und dann mit der zuständigen Stelle für Onlinetickets (ich wurde weiterverbunden) telefoniert. Ich hatte es über die Navigator-App der Bahn versucht, bisher war bei Käufen immer die Bahncard schon berücksichtigt. Weil ich so entnervt war, hatte ich da nicht darauf geachtet und erst als ein Super-Sparpreisticket angezeigt wurde, das teurer war als das Flexticket, kam mir die Idee, dass die Bahncard nicht berücksichtigt wurde, auch wenn sie in der App gespeichert ist.
Also Supersparpreisticket kann man mit Lastschriftzahlung kaufen (habe ich ja jetzt leider gemacht), Spartickets wegen der Betrugsgeschichten nicht. Es sind anscheinend Bahnkunden betrogen worden, wie auch immer das gelaufen ist. Wie ich in Zukunft die Tickets kaufe, keine Ahnung.
Bin etwas desillusioniert. Bisher hat der Online-Ticketkauf immer gut geklappt.
Auf meinen Hinweis, dass auf der Seite der Bahn (HP) kein Hinweis dazu steht, wurde mir gesagt, ich könne ja anrufen, wie ich es jetzt getan habe.

Hallo Fridacool, einen Hintergrund zur Einschränkung auf bahn.de sowie die App DB Navigator finden Sie auf bahn.de. Aus diesem Grund ist keine SEPA-Lastschriftzahlung beim Angebot „Sparpreis“ möglich. /ch

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Mich würde mal interessieren, wie man auf die Seite mit dieser Information kommt, wenn man nicht dem hier eingestellten Link folgt.
Also: was muss ich anklicken/eintippen, nachdem ich http://www.bahn.de aufgerufen habe?

Hallo Benutzerin. Sie gehen auf die Startseite von bahn.de → Datenschutz → Sicherheit beim Onlinekauf. Dort können Sie auf die erwähnte Sondermeldung klicken. Wir haben den Hinweis bereits an den Fachbereich herangetragen, dass die Information präsenter vorzufinden sein sollte. /ch

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Danke für die Information. Da ist es ja gut versteckt. Da sucht man ja zuerst, wenn man nicht mehr bezahlen kann.
Echt, Leute - wer denkt sich sowas aus...?