Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

klarna-Logo und Sofort-Zahlung = unseriös?

Das schon immer fragwürdige Verfahren von sofortzahlung, bei dem ich als Kunde meine Online-Banking-Daten auf einer fremden Seite eingeben soll, wird jetzt auf der Webseite der Bahn mit dem Klarna-Logo versehen. Bewusste Verschleierung?
Unter FAQ heißt es: "Sofort." ist das Direkt-Überweisungsverfahren der Sofort GmbH - und diese ist wiederum ein Teil der "Klarna Group".
Das sind dennoch zwei verschiedene Verfahren und ich möchte nicht gezwungen werden an Sofortzahlung teilnehmen zu müssen.
Warum kein Angebot "Paydirekt" oder "giropay"?
Es würde der Nach-Mehdorn-Bahn gut anstehen mit Sparkassen, Volksbanken usw. zu kooperieren, statt die windigsten Privat-Zahldienste Ihrer Kundschaft aufzuzwingen.

Damit werden die

Moritzplatz
Moritzplatz

Moritzplatz

Ebene
0
13 / 100
Punkte

Antworten

Klarna ist Sofortüberweisung, das ist aber hinlänglich bekannt.

Nur sind die Prozesse nicht optimal, denn Klarna hat mir ihrer Sofortüberweisung mangelnde Probleme, die hier immer wieder deutlich werden.
Diese Probleme sind aber nicht nur hier zu merken, sondern auch bei anderen Dienstleistern (z.B. Mobilfunkprovider), die diese Bezahlmethode einsetzen.

Allerdings hat es mit Unseriösität nichts zu tun. Nichtsdestotrotz frage ich mich aber auch, warum die Bahn weiterhin auf diese Bezahlmethode setzt, wenn doch durch die Community und sogar durch die Mitarbeiter in Form der Moderatoren eindeutig nachgewiesen wurde, dass diese Form der Zahlung deutliche Macken aufweist und schon einige Kunden ins offene Messer rennen ließ.

PS: Dein letzter Satz ist übrigens nicht vollständig.

Paydirekt wird inzwischen angeboten. Allerdings nicht für den "hochsensiblen Bereich" der Sparpreis-Buchung. Und das, obwohl Paydirekt doch für genau den gleichen Zweck konzipiert ist wie Sofortüberweisung bzw. Paypal. Wahrscheinlich soll erst eine Erprobungsphase abgeschlossen werden.