Frage beantwortet

Ich habe keine Kreditkarte?

Zitat bei der Buchung: Wir bitten um Entschuldigung. Ihre Bestellung konnte nicht durchgeführt werden, da die von Ihnen eingegebene Kreditkarte das Authentifizierungs-Verfahren 3D-Secure nicht unterstützt. Bitte versuchen Sie es mit einer anderen Kreditkarte oder mit einer anderen Zahlart.

Da ich keine Kreditkarte habe und nichts eingegeben habe, was soll das? Und warum jetzt gar kein PayPal mehr? Das kann doch jetzt echt nicht sein!

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Signal
Signal

Signal

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Signal
Signal

Signal

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

1. 42% der Männer und 31% der Frauen besitzen eine oder mehrere Kreditkarten:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/867899/umf...

Im Mittel besitzen also nur 36,5% aller potentiellen DB-Kunden mindestens eine Kreditkarte – und 63,5% nicht.

2. Sofortüberweisung ist vollkommen unzuverlässig (zumindest bei der DB):

https://community.bahn.de/questions/browse?utf8=%E2%9C%93...

3. Andere Methoden (wie Paypal mit automatischer Mail, bei hohen Beträgen oder Verdacht SMS an hinterlegtes Handy mit erforderlicher Rück-SMS zur Bestätigung) werden nicht (kostenfrei) angeboten.

4. Fazit: 63,5% aller potentiellen DB-Kunden können keine Online- oder Handy-Tickets mehr kaufen und werden nach ihren ersten Erfahrungen mit Sofortüberweisung wohl die Automaten und Reisezentren stürmen – oder zur Vereinfachung gleich mit dem Auto fahren.

Warum zieht hier niemand die Notbremse und kehrt bei Erstattungen wieder zu dem bewährten alten Schema zurück? Erst die dämlichen Erstattungs-E-Coupons öffneten das Scheunentor für die Betrüger!

(Nach den ersten Betrugsberichten erwog ich, die Einzugsermächtigung für die DB zu widerrufen, um kein Betrugsopfer zu werden – und kann die Sperre daher durchaus nachvollziehen.)