Diese Frage wartet auf Beantwortung

Keine Buchung mehr möglich

Guten Morgen liebe Gemeinde,

ich würde so gerne ein Ticket kaufen, aber man lässt mich nicht :-/
Fakt 1: Vielfahrer, ich mache das also häufiger.
Fakt 2: Telefonische Hilfe --> Fehlanzeige

Was habe ich gemacht: Ticket gebucht für die Standard-Strecke. Hinfahrt kein Problem. Beim Ticket für die Rückfahrt wurde es dann spaßig. Schon auf der zweiten Seite erschien die Meldung: "Ihre Bestellung konnte nicht durchgeführt werden, weil... Kreditkarte... 3D-Sercure...nicht unterstützt" Zum einen hatte ich noch nichts bestellt und zum anderen nicht einmal eine Kreditkarte angegeben...
Okay, man(n) ist ja flexibel. Was habe ich nicht alles ausprobiert, Zahlung mit 3 verschiedenen Kreditkarten (auch die, mit der ich die Hinfahrt gezahlt hatte), Sofort. per Klarna und mit Gutscheinen den Rechnungsbetrag auf 0€ gesetzt. Am Ende wurde die Buchung jedes Mal mit dem lapidaren Hinweis: "Der aktuelle Vorgang wurde wegen eines Fehlers abgebrochen" beendet. Selbiges bei zwei Browsern am PC und in der App. Der Herr an der comfort-Hotline war nett aber ahnungslos. Ich wurde (angeblich) durchgestellt zum technischen Service. Die Dame war noch ahnungsloser und noch dazu unfreundlich. Ich solle eine Mail schreiben?!
Liebe DB, ihr lebt den Servicegedanken ja mal so richtig. Da droht doch ein Kunde damit ein Ticket zu buchen und keiner kann ihm helfen. Echt traurig...

ninux
ninux

ninux

Ebene
1
115 / 750
Punkte

Antworten

ninux
ninux

ninux

Ebene
1
115 / 750
Punkte

Ich finde dort keine Antwort. Es schildert lediglich jemand ein ähnliches Problem, aber eine Antwort im Sinne einer Lösung steht dort nicht. Wir reden hier über ein Ticket von weniger als 40,- €, welches ich auch nicht per Klarna bezahlen kann und meine Kreditkarten sind alle 3D-Secure-fähig. Es wäre also hilfreich hier Lösungen anzubieten, anstatt sich in triviale Plattitüden zu flüchten...

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Haben Sie mal einen anderen Browser oder Cookie-/Verlauf löschen probiert?

Ist das Ticket für die Rückfahrt ein Sparpreisticket?

Ansonsten fällt mir zu dieser unterirdischen Buchungsperformance leider auch überhaupt nichts mehr ein...

ninux
ninux

ninux

Ebene
1
115 / 750
Punkte

Verschiedene Browser, s.o.

Aber was soll ich sagen, ich habe gerade das Ticket gebucht. Die einzige Option, die ich bis dato nicht getestet hatte: Ich habe meine(n) Gutschein(e) (2x 29,-€) weggelassen. Voll bezahlen geht also anscheinend. Es gibt Tage, da wirst Du mit Kopfschütteln nicht fertig...

Die Fehlermeldung bzgl. der Kreditkarte kommt aber immer noch, hier scheint es ein generelles Problem zu geben. Wahrscheinlich hat die DB in Ihrem Sicherheits-Wahn alles deaktiviert, inkl. Geschenkgutscheine. Ich schaue mal, was das Forum zu diesem Thema sagt, ansonsten mache ich ein neues auf.
Meine zahlreichen Verspätungsgutscheine konnte ich gestern problemlos einlösen ;-)

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sorry, dass Sie es bereits mit mehreren Browsern probiert hatten, habe ich überlesen.

Allerdings ist die Kombination von Lastschrift mit 7stelligen (Geschenk-)Gutscheinen grundsätzlich nicht möglich, wenn der Ticketbetrag höher ist als die eingesetzten Gutscheine. Hätte das Ticket denn mehr als 58 Euro gekostet?

ninux
ninux

ninux

Ebene
1
115 / 750
Punkte

Das stimmt so nicht, zumal Lastschrift ja gar nicht mehr geht (Siehe anderer Thread) und ich per Kreditkarte zahlen wollte. Siehe anderer Thread.
Ich kann das gesamte Ticket per Gutschein bezahlen und bei Überzahlung wird mir der Differenzbetrag in Form eines neuen Gutscheins per Mail geschickt. Alles schon mehrfach erfolgreich durchexerziert...

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn das Ticket 57 Euro kostet und Sie Gutscheine für 58 Euro haben, funktioniert es so, wie Sie schreiben. Wenn das Ticket 59 Euro kostet und Sie Gutscheine für 58 Euro haben, können Sie den Rest nicht mit Lastschrift bezahlen.

Svennedy
Svennedy

Svennedy

Ebene
0
10 / 100
Punkte

Es erscheint aktuell die Meldung: "Ihre Bestellung konnte nicht durchgeführt werden, weil... Kreditkarte... 3D-Sercure...nicht unterstützt" !!
Der aktuelle Sachverhalt ist neu! Eine Buchung über 3d-Secure abgesicherte Kreditkarte ist aktuell im System nicht möglich. Hier ist der IT-Support einzuschalten und nicht allgemein auf alte Einträge aus 2018 zu verweisen

lucifer
lucifer

lucifer

Ebene
0
93 / 100
Punkte

Ich finde es ebenfalls verwunderlich (gelinde formuliert), dass als einzige Antwort ein anderer Thread verlinkt wird, der ebenfalls keine Antwort auf die dortige Frage enthält.

Habe seit Donnerstag das gleiche Problem, keine Buchung über Kreditkarte mehr möglich, die sehr wohl 3D-Secure unterstützt. Fehlermeldung wie von Svennedy beschrieben. Habe einen kompletten Buchungsvorgang mit der Hotline meines Kreditinstituts durchgespielt, inklusive erfolgreicher 3D-Secure Legitimation, aber die Zahlungsanfrage erreicht den Kartenanbieter abschließend nicht (mit Fehlermeldung der Bahn, die Kreditkartenzahlung konnte nicht erfolgreich durchgeführt werden).

Auch nach Löschen meiner Kreditkarte aus dem Buchungsportal erhalte ich die Meldung, meine (nicht mehr hinterlegte) Kreditkarte würde 3D-Secure nicht unterstützen.

Der Bahn-Support verweist in meinem Email-Support-Ticket auf die üblichen Floskeln, löschen Sie ihren Browserverlauf, verwenden Sie einen anderen Browser und wenden Sie sich an ihr Kreditinstitut, aber die Möglichkeit, dass die IT-Systemadministration der Bahn einen Bock geschossen hat, wird ausgeschlossen.

Bin ebenfalls Vielfahrer, aber der "Bahnservice" erstaunt immer wieder aufs Neue.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Hilflosigkeit, mit der die DB bei so einem gravierenden Buchungsproblem agiert, macht mich einfach nur noch fassungslos.

ninux
ninux

ninux

Ebene
1
115 / 750
Punkte

Es scheint, als fokusiere sich das Problem auf den Sparpreis. Beim Supersparpreis werden alle Zahlungsoptionen angezeigt.
Die Bahn hat es ja nicht nötig darüber zu informieren. Der telefonische Service ist hilf- bzw. ahnungslos und die Moderatoren hier sind schon im Winterschlaf bzw. verharren in Schockstarre.
Ich glaube, es ist an der Zeit, das Thema an die Öffentlichkeit zu bringen.

btw: Mein ICE war gestern pünktlich auf allen Zwischenbahnhöfen und sogar 3 Minuten zu früh in Frankfurt *Ironie aus*

Tiepa
Tiepa

Tiepa

Ebene
0
63 / 100
Punkte

Guten Morgen,

ich habe heute eine Fahrkarte (Berlin-Hannover) zum Supersparpreis für 14,90 Euro online gebucht, bei der meine Kreditkarte ohne Probleme akzeptiert wurde.
Als ich das gleiche für den Flexpreis (inkl. City-Ticket) für 17,90 Euro online buchen wollte, gab es auf einmal Probleme mit meiner Kreditkarte, die zuvor einwandfrei akzeptiert wurde. Ich erhielt hier ebenfalls die Meldung "Wir bitten um Entschuldigung. Ihre Bestellung konnte nicht durchgeführt werden, da die von Ihnen eingegebene Kreditkarte das Authentifizierungs-Verfahren 3D-Secure nicht unterstützt. Bitte versuchen Sie es mit einer anderen Kreditkarte oder mit einer anderen Zahlart."
Die telefonische Auskunft einer freundlichen Service-Mitarbeiterin, dass ich bei meiner Bank den 3D-Secure-Code beantragen soll, hilft hier nicht weiter. Es liegt wohl eher ein grundlegendes Problem bei der Online-Buchung auf der Internet-Seite der Deutschen Bahn vor. Hier sollte der IT-Service der DB eingeschaltet werden, damit das Problem schnellstmöglich und zur Zufriedenheit der Kunden gelöst wird.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Tiepa
Aufgrund der Preisangabe vermute ich, Sie wollten einen Sparpreis (und keinen Flexpreis) buchen?
Das Zahlungsproblem tritt nämlich vor allem?/immer? auf, wenn man ein Sparpreisticket kaufen will - da die DB hier Ihre Erstattungsregeln geändert hat, ist als Folge eines großangelegten Betrugs das Chaos ausgebrochen.

Hallo Tiepa,

ich vermute auch, dass es sich bei der zweiten Buchung, anhand des genannten Preises, um einen Sparpreis handelt.

Sparpreis-Tickets können, im Gegensatz zu Super Sparpreis-Tickets, aus Sicherheitsgründen auf bahn.de und im DB Navigator bis auf Weiteres nur per Kreditkarte, unter Abfrage des 3D-Secure-Passwortes oder per SOFORT Überweisung gezahlt werden. Hier finden Sie weitere Informationen. /ka

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB
Sieht sich eigentlich irgendjemand in Ihrem Unternehmen mal die Bezahlseite an, die erscheint, wenn man versucht, einen Sparpreis zu buchen?
Und versteht irgendjemand in Ihrem Unternehmen, wie außerordentlich wenig zielführend die 'Informationen' sind, die ein buchungswilliger Kunde dort erhält?
Und versteht irgendjemand in Ihrem Unternehmen, dass es eine Unverschämtheit ist, wenn Sie Ihre verkorkste Sparpreisrückerstattungs-Aktion mit Gutscheinen weiterhin auf dem Rücken Ihrer Kunden austragen - anstatt diesen Blödsinn wieder abzuschaffen und den Kunden einfach wieder das Geld zurückzuerstatten?

ninux
ninux

ninux

Ebene
1
115 / 750
Punkte

Man kann sich tatsächlich des Eindrucks nicht mehr erwehren, dass die Bahn vor der eigenen Inkompetenz kapituliert hat...

@DB: Glauben Sie wirklich, dass die TTV-Taktik der Bundeswehr Ihr und damit das Problem Ihrer Kunden löst? Sie können natürlich weiterhin mantraartig immer wieder die gleiche, im übrigen falsche, Info streuen, aber damit ist niemandem geholfen. Ich verweise hier auf meinen Text zu Beginn dieses Themas.

Mal gespannt, ob der öffentlich-rechtliche Rundfunk und die FAZ interessiert sind. Obwohl, auf ein bisschen mehr oder weniger schlechte Presse kommt es bei der DB nun wahrlich nicht mehr an...

Tiepa
Tiepa

Tiepa

Ebene
0
63 / 100
Punkte

Ich korrigiere:
1. Online-Buchung Super Sparpreis zu 14,90 Euro, Bezahlung mit Kreditkarte ohne Probleme möglich.
2. Online-Buchung Sparpreis zu 17,90 Euro, Bezahlung mit Kreditkarte nicht möglich, da nicht für 3D-Secure zugelassen.

Das Problem liegt hier definitiv im Buchungssystem und nicht an der Kreditkarte.

Tiepa
Tiepa

Tiepa

Ebene
0
63 / 100
Punkte

Dann will ich mal hoffen, dass die Online-Bezahlfunktion sicher ist.

Tiepa
Tiepa

Tiepa

Ebene
0
63 / 100
Punkte

Es wäre schön, wenn auf der Buchungsseite ein entsprechender Hinweis bzgl. der Pishing-Mails und der daraus resultierenden Änderung, dass beim Sparpreis nur noch die Kreditkarte mit 3D-Secure-Code verwendet werden kann, angezeigt werden würde (anstatt dem Feld "Häufige Fragen").
Dann hätten die Kunden schon vor der Buchung Bescheid gewusst und nicht erst im Buchungsvorgang.
Wenn ich aktuell http://www.bahn.de aufrufe, sehe ich keinen Hinweis auf die Pishing-Mails und dem 3D-Secure-Code.

Hallo Tiepa,

bei der Buchung eines Super Sparpreises wird die Kreditkarte, mit Prüfziffer, akzeptiert. Auch alle anderen Zahlungsmittel sind möglich.
Bei der Buchung eines Sparpreises wird nur die Zahlung per Kreditkarte, mit Abfrage des 3D-Secure-Passwortes und die Zahlung per Sofortüberweisung akzeptiert. /ka

ninux
ninux

ninux

Ebene
1
115 / 750
Punkte

@DB/ka: Ihre Aussage ist schlicht und ergreifend FALSCH
Ich gebe es auf, mir ist die Zeit zu schade...

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@ninux

"Es scheint, als fokusiere sich das Problem auf den Sparpreis. Beim Supersparpreis werden alle Zahlungsoptionen angezeigt."

Ja das ist mit Absicht so. Es gibt oder gab massive Betrügereien mit den Gutscheinen für stornierte Sparpreistickets zu Lasten von Bahnkunden und der Deutschen Bahn. Deshalb akzeptiert die Bahn bei der Buchung von Sparpreistickets bestimmte Zahlungsmöglichkeiten nicht mehr.

Da Supersparpreistickets nicht storniert werden können und bei der Stornierung von Flexpreistickets eine Erstattung als Gutschrift und nicht mit Gutschein erfolgt, sind diese Betrügereien bei diesen Tickets nicht möglich. Daher sind bei Flexpreis- und Supersparpreistickets die Buchungsmöglichkeiten nicht eingeschränkt worden, sondern nur bei Sparpreistickets.

meerwind7
meerwind7

meerwind7

Ebene
0
31 / 100
Punkte

Kunden beschweren sich über Kreditkartenfunktion, der DB Service verweist seit acht Tagen auf eine Antwort zu Lastschriften.

Bei mir dasselbe Problem mit den Kreditkarten. Eine Verbindung zur Bank zur Durchführung des 3D-Secure-Verfahren wird nicht hergestellt. Bei anderen Onlineshops funktionierte das problemlos.

ninux
ninux

ninux

Ebene
1
115 / 750
Punkte

Mal schauen, ob die Admins diesen Post auch wieder löschen...

Anscheinend hat meine Info an die Presse ja was gebracht :-)
https://www.berliner-kurier.de/ratgeber/reise/kurz-vor-we...

Signal
Signal

Signal

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo zusammen,
aktuell ist ja mal wieder das Online-Buchungssystem nur sehr eingeschränkt nutzbar und die Kunden werden auf die Reisezentren und Automaten verwiesen. Die Reisezentren wurden und werden ja immer mehr dicht gemacht. Da bleibt dann nur noch der Automat. Und jetzt hat die DB auch gleich noch angekündigt, den Automatenverkauf von Fernverkehrsfahrkarten bis 2023 abzuschaffen. Der Kunde soll alles online machen, damit der DB möglichst niedrige Kosten entstehen. Das jetzige Buchungssystem scheint ja recht billig zu sein. Ziel erreicht, würde ich sagen. Dabei ist das System ja so "zuverlässig"... Da spart man am falschen Ende. Back to the roots ist das Stichwort: Dann muss man wieder am Automaten die gute alte Fahrkarte Anfangsstrecke kaufen, die man sich dann im Fernzug auf die tatsächlich gewünschte Fahrkarte anrechnen lassen kann (ohne Bordzuschlag). Das war das Vorgehen vor ca. 15 Jahren, als es noch die alten Automaten mit Tastenfeld und Nummerneingabe gab, die nur Fahrkarten zu bestimmen Zielen in der näheren Umgebung ausstellen konnten. Dann kam die aktuelle Generation der Touchscreen-Automaten, an denen nahezu das komplette Fahrkartenangebot erhältlich ist. Und jetzt will man dieses gut funktionierende System mutwillig zerstören und dafür dann wieder die Fahrkarte Anfangsstrecke anbieten. Und selbst wenn die Online-Buchung mal ausnahmsweise normal funktionieren sollte: Die Nachteile bleiben dennoch (nicht übertragbar da personengebunden und gleichzeitig keine Namensänderung möglich, für Fahrten ins Ausland teilweise nicht erhältlich). Super DB! Das ist wahrer Kundenservice...

Gaby48
Gaby48

Gaby48

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Auch ich wollte ein Ticket kaufen, bisher immer unproblematisch mit VISA. Heute hatte ich Pech, über 2 Stunden habe ich nun experimentiert, ich habe 2 Kreditkarten beide mit verified bei VISA!! Keine wurde akzeptiert. Das Blöde daran, ich habe ja bei jedem Buchungsversuch meinen Sitzplatz reserviert. Der war dann beim nächsten Buchungsversuch nicht mehr verfügbar, da ich diese Buchung mindestens sechsmal versucht habe, war am Ende keiner der bevorzugten Sitzplätze verfügbar, ich bin fassungslos. Gerade zurück aus Österreich kann ich nur sagen, wir hängen ganz schön hinten an, armes Deutschland deine Bahn! Letztendlich habe ich mit der sofort zahlen Option meine Fahrkarte erhalten, ob das so gewollt ist? Ich denke JA, oder es sind hier total unfähige Programmierer am Werk. Dann wurde mir angeboten, eine kostenlose Fahrkarte für einen Mitfahrer zu buchen, bei der Bahn ist aber noch nicht angekommen, dass wir bereits seit 22 Tagen das Jahr 2019 schreiben...untenstehend das Angebot

Ihr persönlicher Vorteil

Verreisen Sie bis zum 10.02.2018 und nehmen Sie eine Begleitperson Ihrer Wahl auf einer einfachen Fahrt kostenlos mit. Sie genießen dabei natürlich Ihren gewohnten BahnCard-Rabatt! Nutzen Sie dieses Angebot mit folgendem Gutscheincode:

Ja liebe DB das ist einfach nur erschreckend. Ich fahre sehr viel Zug z.B. RENFE spitzenmäßig, TGV genauso und auch die ÖBB ist zu empfehlen, wenn das Wetter mitspielt. Leider wurde statt meinem gebuchten EC ein IC von der DB eingesetzt, das war auch nicht sehr erfreulich. die 1. Klasse Wagen waren sehr unterschiedlich! Nein ich bin ganz und gar nicht zufrieden mit der DB - es gäbe viel zu verbessern, packen Sie es doch einfach mal an!!