Diese Frage wartet auf Beantwortung

ICE Aufpreis auf der Strecke Darmstadt - Heidelberg

Der IC 2274 und der IC 2273 werden ab 10.12. durch den ICE 1572 und den ICE 1571 ersetzt. Das sind genau die beiden Züge, die ich immer zum Pendeln auf die Arbeit nutze.
Dazu verwende ich immer mein Jobticket im VRN-Gebiet und eine RMV-Zeitkarte mit jeweiligem IC/EC-Aufpreis.
Wie kann ich diese Tickets nun für den ICE nutzen? Gibt es da einen Zuschlag, den man zahlen kann?

mem025
mem025

mem025

Ebene
0
24 / 100
Punkte

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Gibt es da einen Zuschlag, den man zahlen kann?"
-> Nein.

Bis 31.3.19 kann man den ICE noch mit den bisherigen Zeitkarten mit IC-Aufpreis ohne weiteren Zuschlag nutzen. Ab 1.4.19 braucht man dann ein ICE-Ticket zum DB-Tarif.

Ein Kombination von VRN-Ticket mit Aufpreis und/oder RMV-Ticket mit Aufpreis wird danach nicht mehr möglich sein. Man kauft sich also ein ICE-Zeitkarte bei der DB oder fährt ab da nur noch Nahverkehr (mit VRN+RMV-Zeitkarte - den IC-Aufpreis braucht man dann natürlich nicht mehr)..

Hallo,

die IC Linie 26 von Binz/Stralsund-Hamburg-Kassel-Frankfurt-Karlsruhe wird auf ICE umgestellt.

Bis zum 31.03.2019 (Übergangsregelung) gelten IC/EC Streckenfahrkarten auch für den ICE (ICE 1572, ICE 1571).

Danach brauchen Sie eine ICE Fahrkarte.

sweb
sweb

sweb

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Also nur damit ich das richtig verstehe: es hin kein Aufpreis für den neuen ICE wenn man für die Strecke ein Jobticket besitzt. Das heißt man müsste sich dann für jede einzelne Fahrt ein Ticket kaufen was natürlich zu erheblich mehr Kosten über das Jahr gerechnet führen würde. Ziemlich unbefriedigend wenn man bedenkt dass man im letzten Jahr jeden Zug nutzen konnte.