Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Verspätung, Entschädigung und Ersatz von Kosten

Ich habe am 02.12.2018 den Zug I've 570 von Frankfurt nach Hamburg genommen. Leider hatte dieser Zug ungefähr 90 Minuten Verspätung. Als ich angekommen bin, wollte ich gleich mit jemanden von der Deutsche Bahn sprechen aber es gab keiner zur Verfügung und die Service Stellen waren alle zu. Nach Hause zu gehen hatte ich leider keine Möglichkeit um 3 Uhr morgen mit der U-Bahn, S-Bahn oder regional Bahn zu gehen und mit dem Nachtbus musste ich dann ungefähr 20 Minuten von der näheren Haltestelle bis mein zu Hause laufe. Also habe ich ein Taxi genommen. Die Bedingungen für einen Ersatz der Kosten sind doch erfüllt aber ich konnte leider nicht mit einem Arbeiter der Deutsche Bahn sprechen.

Wird die deutsche Bahn mir die Kosten erstatten?

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das hängt davon ab, ob der auf dem Ticket angebene Zielbahnhof bereits erreicht war. Soviel ich weiß, ist die Weiterfahrt mit ÖPNV nach dem Erreichen des Zielbahnhofs nicht über die Fahrgastrechte abgedeckt.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Wird die deutsche Bahn mir die Kosten erstatten?"
-> Die DB wird Ihnen erstmal 25% des Ticketpreises erstatten.
Ob die Taxikosten auch erstattet werden, hängt davon ab, ob die Strecke, die Sie mit dem Taxi gefahren sind, vom Ticket abgedeckt waren. (D.h. Sie wären die Taxistrecke mit dem Zug gefahren, wenn ein Zug noch verfügbar gewesen wäre.)

Hallo Zusi, füllen Sie bitte ein Fahrgastrechte-Formular aus und fügen auch die Taxiquittung bei. Das Servicecenter Fahrgastrechte prüft dann, inwieweit Ansprüche bestehen bzw. entscheidet über eine Erstattung. Freundliche Grüße /ki

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
1
104 / 750
Punkte

Das wird Ihnen niemand sagen können, bis das Servicecenter Fahrgastrechte, welches hier für die Deutsche Bahn tätig wird, einen entsprechenden Beschluss gefasst hat. Dazu müssen Sie schriftliche einen Antrag stellen - es gibt weder die Möglichkeit per Email, noch per Onlineformular oder Fax da weiterzukommen. Dadurch kann das mehrere Wochen oder gar (wie bei mir) Monate dauern. Die Deutsche Bahn hat hier offensichtlich wenig Interesse, daran was zu ändern. Ist ziemlich komplziert für die Kunden - na ja, dafür machen vielleicht auch weniger Kunden von ihrem Recht Gebrauch. Das spart der Bahn dann wahrscheinlich Geld.