Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wo kriege ich eine Antwort auf ein "Klärungsschreiben zur Rücklastschrift"?

Leider kriege ich auf meine Mail seit mehreren Tagen keine Antwort und telefonisch kann mir nicht weiter geholfen werden. Da ich die Forderung nicht zuordnen kann aber mir eine Frist gesetzt wird, brauche ich dringend Antworten auf meine Fragen. Welche Möglichkeit gibt es neben Mail und Hotline mit dem Forderungsmanagement in Kontakt zu treten?

TLR
TLR

TLR

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antworten

Hallo TLR, wohin genau haben Sie Ihre E-Mail geschrieben und haben Sie einen Brief vom Forderungsmanagement erhalten und auf welchen Buchungs-/Reisetag wird sich im Schreiben bezogen?

Da in dieser Service-Community andere Nutzer auf eingestellte Fragen antworten, erhalten Sie in diesem Forum Unterstützung, wohin Sie sich wenden können. Wir als DB moderieren nur und haben keine Möglichkeiten oder Einsicht in Ihre Kundendaten bei anderen Klärungsstellen. /ch

TLR
TLR

TLR

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Vielen Dank für die Antwort. Der Brief kam vom Forderungsmanagement und ich habe mich vor 6 Tagen an die Email Adresse, die auf dem Brief angegeben ist, gewendet ohne eine Antwort zu erhalten. Zusätzlich habe ich die angegebene Hotline Nummer angerufen, wo mir mehrere Mitarbeiter versichert haben, dass man nicht wisse wer zuständig sei. Auf dem Brief sind keine weiteren Kontaktmöglichkeiten angegeben und da die Frist am Montag abläuft brauche ich dringend eine alternative Kontaktmöglichkeit.

Hallo TLR, haben Sie eine Eingangsbestätigung zu Ihrer E-Mail erhalten? Wenn ja, dann wird die Frist entsprechend ausgesetzt. An diesem Wochenende werden Sie es auch nicht abschließend klären können, da der Fachbereich nicht zugegen ist. /ch

DLi
DLi

DLi

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Über die Auszahlung des D-Bahns muss ich beschweren. Vorher fragte D-Bahn mich niemals per Post oder Email, mit welcher Zahlungsart D-Bahn für Auszahlung der Jahresgebühren des Bahncards verwenden, oder überweise ich selbst.
Es überrascht nicht, dass D-Bahn eine meiner alten Zahlungsmethode gefunden haben, mit der ich mehr als mindestens 1 Jahr nicht verwendet habe.
Danach bekam ich einen Brief "Klärungsschreiben zur Rücklastschrift" mit Rücklastschriftgebühren.
Was? Ist es der sogenannte Bahncard-Service? Service?

Außerdem die Verspätung gibt es noch 1 Punkt, darüber man beschweren kann.
"Die Kündigungsfrist ist 6 Wochen vor Ablauf der Bahncard."

Ich verstehe nicht, was Ihr Fall mit diesem Fall zu tun hat, unter den Sie gerade geschrieben haben. Wenn Sie eine Rücklastschrift veranlasst haben und daraufhin ein Schreiben erhalten haben, nutzen Sie zur Klärung an die angegebenen Kontaktmöglichkeiten. /ti