Nach oben

Frage beantwortet

Entschädigung Flexpreis bei früher genommenem Zug?

Hallo,

ich habe eine Reise von Deutschland aus in die Schweiz als Flexpreis / Key Account Ticket und wieder zurück über DB gebucht. Die Hinreise verlief problemlos. Auf dem Rückweg habe ich an einem Punkt eine andere Strecke als auf dem Flexticket vermerkt genommen und wäre dadurch eine Stunde früher am Zielort angekommen, als auf dem Ticket stand. Nun hatte aber ein Anschlusszug auf dieser Alternativroute 70 Minuten Verspätung.

1) Berechtigt mich diese Kombination für die 25% Entschädigung bei 1h Verspätung, obwohl ich nun effektiv "nur" 10min später ankam als auf dem Ticket steht? Es ist ja ein Flexticket...

2) Das die Verspätung verursachende Eisenbahnunternehmen war nicht DB. Ich habe aber gelesen, dass bei grenzüberschreitenden Reisen das Eisenbahnunternehmen für die Entschädigungsanfrage zuständig ist, das das Ticket verkauft hat? An wen muss ich mich hier wenden?

LG

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
23 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Bertosch
Bertosch

Bertosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

1) ja, es berechtigt Sie zu entsprechender Entschädigung
2) DB und damit dann das ServiceCenter Fahrgastrechte

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Bertosch
Bertosch

Bertosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

1) ja, es berechtigt Sie zu entsprechender Entschädigung
2) DB und damit dann das ServiceCenter Fahrgastrechte

Guten Morgen enJ0Yable, nur noch die Ergänzung, wo Sie die Regelungen und das benötigte Formular zu den Fahrgastrechten finden.

Sie haben doch aber das Ticket bei der Deutschen Bahn gekauft, richtig? /no

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
23 / 100
Punkte

Der Hinweis auf das Servicecenter Fahrgastrechte verwirrt mich, da das die Verspätung verursachende Eisenbahnunternehmen (Abellio) gar nicht daran teilnimmt und auf der Seite explizit steht, dass Verspätungen von nicht teilnehmenden Gesellschaften auch nicht über das Servicecenter abgewickelt werden können...?

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
23 / 100
Punkte

Ja, das Ticket wurde über die DB gekauft. Also kann das trotzdem über das Servicecenter abgewickelt werden? Das ergibt für mich logisch gesehen keinen Sinn, denn was ist denn an dem grenzüberschreitenden Ticket anders als an einem normalen DB-Ticket, wo dann Abellio die Verspätung verursacht hätte? Da könnte das Servicecenter doch auch nicht handeln?

Reichen Sie Ihre DB-Fahrkarte, also die zum DB-Tarif gelöste Fahrkarte, beim Servicecenter Fahrgastrechte ein. Wenn eine Privatbahn sich nicht am Zusammenschluss zum gemeinsamen Servicecenter beteiligt, betrifft das Fahrkarten zum Haustarif etc. Hier könnte man sich mit einem Abellio-Ticket direkt an Abellio wenden. Doch diese Eisenbahngesellschaft hat keinen eigenen Tarif, sondern erkennt den DB-Tarif sowie die Verbundtarife an, in der die Abellio-Züge unterwegs sind (z. B. AVV, MDV, NVV, VMT, VRL, VRR, VRS, Westfalentarif). /ch