Diese Frage wartet auf Beantwortung

Für das neue Lidl-Ticket wird es eine Zugbindung geben, aber keine speziellen Kontingente?

Heute wurde der nächste Woche stattfindende Verkauf von „Lidl-Tickets“ bekanntgegeben, siehe auch: http://www.ice-treff.de/index.php?mode=thread&id=5442... Eine sehr wichtige Änderung gegenüber dem letzten Jahr wurde in dem anderen Beitrag bereits von Baufi erwähnt: https://community.bahn.de/questions/1797074-jahr-lidl-bah... – nämlich die Zugbindung.
Allerdings stehen wohl nicht, so wie sonst bei Zugbindungen üblich, nur gewisse Kontingente zur Verfügung, sondern es können alle Züge gebucht werden, die auch sonst, d.h. für Flexpreise, in der Reiseauskunft angeboten werden. Es gibt also nur die Einschränkung, dass bei kurzfristiger Buchung zu den Hauptreisezeiten manche Züge gesperrt sein werden. Hier kann dann, anders als bei Flexpreisen (oder bei der letzten Auflage des Lidl-Tickets), auch nicht eine andere Verbindung am gleichen Tag „ersatzweise“ ausgewählt werden. https://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern/angebotsberatun... (Seite 4)
Habe ich das richtig verstanden?
Wird eventuell die Anzahl der für die Buchung gesperrten Züge aufgrund der Lidl-Tickets steigen?

Neptun
Neptun

Neptun

Ebene
3
3441 / 5000
Punkte

Antworten

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Guten Morgen Neptun, ich kann da nicht ganz folgen. Hier wird ja angegeben, wie die Nutzung möglich ist. Richtig ist, dass von einem Kontingent nicht die Rede ist, aber eine Zugbindung besteht. Richitg ist auch, dass man nicht zu jeder Zeit jede Verbindung buchen kann. Züge, die stark ausgelastet sind, werden dann nicht mehr angeboten. Das ist ja letztendlich das, was Sie geschrieben haben, richtig? 

Bezüglich der Anzahl der gesperrten Züge kann ich es nicht mit Sicherheit sagen, da dies ja vom Reiseverhalten der Fahrgäste abhängig ist. /no