Nach oben

Frage beantwortet

Wann erhalte ich endlich meine Erstattung?

Am 22.10.2018 habe ich den Fahrschein mit der Auftragsnummer XXXXXX zwecks Erstattung per Einschreiben an die DB Vertrieb GmbH in Karlsruhe zurückgesendet. Bis heute habe ich weder eine Eingangsbestätigung, Bearbeitungsnummer, Erstattung noch eine Antwort auf meine schriftlichen Anfragen per E-Mail von Ihnen erhalten. Auch die mehrfachen kostenpflichtigen Telefonate mit Ihrem „Servicecenter“ haben keine Lösung gebracht. Nach fast 6 Wochen ist meine Geduld nun endgültig erschöpft. Wann wird sich die Bahn endlich um den Vorgang kümmern? Ich möchte nicht weiter vertröstet werden!

[Bearbeitet von DB Redaktion am 30.11.2018 um 8.14 Uhr: Entfernung der Auftragsnummer]

thf1973
thf1973

thf1973

Ebene
0
33 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Wo erhält man denn jetzt eine Antwort von offizieller Seite, "mit Einblick in den Bearbeitungsstand"?"
-> Telefonisch - was aber voraussetzt, dass man weiß, wo man anrufen muss. Und um zu wissen, wo man anrufen muss, muss man wissen ob der Fall gerade bei DB Vertrieb oder beim Servicecenter Fahrgastrechte liegt. (Oder gar beim Kundendialog, wo der Fall strandet, wenn sich sonst niemand zuständig fühlt.)

"E-Mails werden ebenfalls komplett ignoriert, außer einer Eingangsbestätigung erhält man keine weitere Antwort."
-> Das kann ich aus eigener Erfahrung überhaupt nicht bestätigen. Mails werden immer beantwortet. Man muss halt nur warten, manchmal mehrere Wochen oder sogar Monate. Und man darf nicht enttäuscht sein, wenn die Antwort aus nichtssagenden Textbausteinen besteht.

"Das alles ist einfach nur peinlich und einem Konzern wie der Deutschen Bahn nicht angemessen."
-> Da haben Sie völlig recht - das macht es aber auch nicht besser.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Diese Kunden-helfen-Kunden-Community wird Ihnen auch nicht sagen können, wie der Bearbeitungsstand ist. Hier antworten nämlich andere Kunden aus ihrem Wissens- und Erfahrungsschatz. Einblick in irgendwelche Bearbeitungsstände hat hier niemand.

Grundsätzlich:
Erstattungen aufgrund gesetzlicher Fahrgastrechte werden beim Servicecenter Fahrgastrechte bearbeitet. Bearbeitungsdauer da ca. 4 Wochen ab Eingang.
Andere Erstattungen werden beim DB Vertrieb bearbeitet. Bearbeitungsdauer dort: erfahrungsgemäß noch etwas länger
Worst case: DB Vertrieb stellt nach 6 Wochen Bearbeitung fest, dass doch das Servicecenter Fahrgastrechte zuständig ist und leitet den Fall dorthin weiter, wo weitere 4 Wochen Bearbeitungszeit anfallen. Passiert gar nicht so selten.

thf1973
thf1973

thf1973

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Vielen Dank für Ihre Antwort, die mir leider nicht weiterhilft. Wo erhält man denn jetzt eine Antwort von offizieller Seite, "mit Einblick in den Bearbeitungsstand"? Wie bereits angemerkt ist das telefonische "Servicecenter" dazu ja leider nicht in der Lage. E-Mails werden ebenfalls komplett ignoriert, außer einer Eingangsbestätigung erhält man keine weitere Antwort. Das alles ist einfach nur peinlich und einem Konzern wie der Deutschen Bahn nicht angemessen.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Wo erhält man denn jetzt eine Antwort von offizieller Seite, "mit Einblick in den Bearbeitungsstand"?"
-> Telefonisch - was aber voraussetzt, dass man weiß, wo man anrufen muss. Und um zu wissen, wo man anrufen muss, muss man wissen ob der Fall gerade bei DB Vertrieb oder beim Servicecenter Fahrgastrechte liegt. (Oder gar beim Kundendialog, wo der Fall strandet, wenn sich sonst niemand zuständig fühlt.)

"E-Mails werden ebenfalls komplett ignoriert, außer einer Eingangsbestätigung erhält man keine weitere Antwort."
-> Das kann ich aus eigener Erfahrung überhaupt nicht bestätigen. Mails werden immer beantwortet. Man muss halt nur warten, manchmal mehrere Wochen oder sogar Monate. Und man darf nicht enttäuscht sein, wenn die Antwort aus nichtssagenden Textbausteinen besteht.

"Das alles ist einfach nur peinlich und einem Konzern wie der Deutschen Bahn nicht angemessen."
-> Da haben Sie völlig recht - das macht es aber auch nicht besser.

Guten Morgen thf1973, kabo hat es schon richtig gesagt, hier in der Community hat keiner Einsicht in den Vorgang oder die Anfragen. Wissen Sie noch die Adresse, wohin Sie die Fahrkarte geschickt haben? So können wir schauen, wer für Sie der Ansprechpartner ist. /no

thf1973
thf1973

thf1973

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Das automatisch erstellte Anschreiben, den Erstattungsantrag und die Fahrkarten habe ich an die Adresse geschickt, die mir das Online-System der Deutschen Bahn vorgegeben hat:

DB Vertrieb GmbH
Online-Vertrieb
Postfach 10 02 47
76232 Karlsruhe

Wie ich bereits schrieb, habe ich schon mehrfach versucht telefonisch einen Bearbeitungstand zu erfahren.

Ja, dies ist richtig, aber nur zur Sicherheit wollte ich Ihnen die Nummer geben, die für Sie relevant ist. Das wäre dann die 0180 6 99 66 33 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf). Ansonsten kann ich Ihnen auch nur empfehlen, hier auf die Antwort per E-Mail zu warten. /no

thf1973
thf1973

thf1973

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Da habe ich mindestens schon 5x angerufen und zwar auf MEINE Kosten. Und ich warte bereits seit Wochen auf irgendeine Rückmeldung der Deutschen Bahn. Und daher bleibe ich auch bei meiner Meinung: Peinlich.