Frage beantwortet

Wie funktioniert Rückerstattung Ticket auf mein Namen, aber Bezahlt von Freundin?

Hallo, meine Bahn nach Berlin hatte letzte Woche eine Stunde Verspätung. Das Service Personal hat mir noch gleich im Zug ein Fahrgastrechte Formular gegeben und abgestempelt. Jetzt muss ich, um eine Rückerstattung von 25% zu bekommen dieses Fahrgastformular abgeben, mein online Ticket und den Kostennachweis. Jetzt ist mein Online Ticket auf meinen Namen ausgestellt der Kostennachweis aber auf den Namen meiner Freundin, denn sie hat die Tickets gebucht und von ihrem Konto bezahlt und ich habe ihr das Geld überwiesen. Wie soll ich das jetzt regeln? Vielen Dank im Voraus für die Antwort.Lg

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Auf dem Fahrgastrechte-Formular müssen die Bankdaten eingegeben werden, wohin das Geld überwiesen werden soll. Das kann auch eine fremde Person sein. Dort tragen sie halt die Person ein, welche das Geld erstattet bekommen soll. Es ist egal, wer das Ticket bezahlt hat. Alternativ können sie auch "Gutschein" ankreuzen, dann bekommen sie einen Gutschein, welcher auch übertragbar ist.
Wichtig ist nur, dass der Antragsteller und der Name des Reisenden auf dem Ticket identisch sind. Einen Kostennachweis benötigen sie nicht. Auf dem Online-Ticket steht ja der bezahlte Preis und wer das letztendlich bezahlt hat ist völlig egal.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Auf dem Fahrgastrechte-Formular müssen die Bankdaten eingegeben werden, wohin das Geld überwiesen werden soll. Das kann auch eine fremde Person sein. Dort tragen sie halt die Person ein, welche das Geld erstattet bekommen soll. Es ist egal, wer das Ticket bezahlt hat. Alternativ können sie auch "Gutschein" ankreuzen, dann bekommen sie einen Gutschein, welcher auch übertragbar ist.
Wichtig ist nur, dass der Antragsteller und der Name des Reisenden auf dem Ticket identisch sind. Einen Kostennachweis benötigen sie nicht. Auf dem Online-Ticket steht ja der bezahlte Preis und wer das letztendlich bezahlt hat ist völlig egal.