Diese Frage wartet auf Beantwortung

Bahncard 100, Preiserhöhung - Verspätungsentschädigung bleibt gleich?

Hallo,

nun wird ja dieses Jahr zum wiederholten Mal im Folge der Preis der Bahncard 100 erhöht. Warum werden im gleichen Zug aber nicht dann auch die Verspätungsentschädigungen für diese Kunden entsprechend der Erhöhung angepasst?

Dies erscheint gerade vor dem Hinblick das Verspätungen für Bahncard 100-Kunden eh schon zweifelhaft behandelt werden nicht gerecht. Und das Argument "Durch den höheren Kaufpreis erhöht sich dann ja auch rechnerisch die maximal mögliche Erstattung (max. 25% Kartenpreis)" kann hier auch nicht gelten, denn dies würde ja bedeuten man müsste im Endeffekt mehr fahren, um den gleichen Erstattungsprozentsatz zu erhalten...

webmaster89
webmaster89

webmaster89

Ebene
0
13 / 100
Punkte

Antworten

Von der Sachlage her ist die BC 100 eine Zeitkarte und die DB liegt mit der geleisteten Erstattung von 10,- bzw 15,- € schon weit über dem für Zeitkarten vorgesehenen Betrag- Ironie an "und erweist sich somit als großzügig." -Ironie aus.
Es ist also kaum mit einer Erhöhung der Pauschale zu rechnen.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo webmaster89,

die Pauschale bleibt hier unverändert. Sie erhalten aber bis zu 25 Prozent Entschädigung auf den Gesamtbetrag Ihrer BahnCard 100. Wenn hier also der Preis steigt, steigt auch der Gesamtentschädigungsbetrag mit. /ju

ThD86MA
ThD86MA

ThD86MA

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Zitat: "Und das Argument "Durch den höheren Kaufpreis erhöht sich dann ja auch rechnerisch die maximal mögliche Erstattung (max. 25% Kartenpreis)" kann hier auch nicht gelten, denn dies würde ja bedeuten man müsste im Endeffekt mehr fahren, um den gleichen Erstattungsprozentsatz zu erhalten..."

So sehr, wie die Pünktlichkeit gerade im Keller ist, kann man wahrscheinlich eher mehr Entschädigung erhalten, selbst wenn man weniger fährt...

webmaster89
webmaster89

webmaster89

Ebene
0
13 / 100
Punkte

"Sie erhalten aber bis zu 25 Prozent Entschädigung auf den Gesamtbetrag Ihrer BahnCard 100. Wenn hier also der Preis steigt, steigt auch der Gesamtentschädigungsbetrag mit. /ju"

Mag ja sein, dass der MÖGLICHE Gesamtentschädigungsbetrag steigt. Absolut gesehen ist ein Bahncard 100 Fahrer hiermit jedoch einem Normal-Preis-Fahrer gegenüber eindeutig benachteiligt und somit mehrfach von der Preiserhöhung betroffen.

Abstraktes Beispiel:
Bahncard 100 - Nutzer, 500 einfache Fahrten im Jahr, davon 20% Verspätungen über 1h = 1000 Euro Entschädigung
Vorher-Prozentsatz: 1000 / 4270 = ~23,4%
Nachher-Prozentsatz: 1000 / 4395 = ~22,7%

Wie hilft einem solchen Nutzer nun, dass der MÖGLICHE Gesamtentschädigungsbetrag steigt?
Mögliche Interpretationen:
A) Nutzer muss mehr Fahrten absolvieren, um den Prozentsatz beizubehalten --> Benachteiligung gegenüber Normalzahlern, da bei Normalzahlern jede Preiserhöhung auch prozentual die Erstattung beeinflusst;Darüberhinaus zusätzliche Belastung der ohnehin meist schon vollen Züge durch die zusätzlichen Fahrten
B) Die in diesem Beispiel verwendete Verspätungsquote steigt --> Die Bahn wird noch unpünktlicher

Da ich mir nicht vorstellen kann, dass ein kundenfreundliches Unternehmen wie die Bahn absichtlich eine Benachteiligung von Bahncard 100 Nutzern betreibt (A) scheidet aus), geht die Bahn hier nun also schon im vorneherein von einer höheren Verspätungsquote für das nächste Jahr aus (B))?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo webmaster89, es ist nicht vorgesehen, die Verspätungen absichtlich zu erhöhen oder davon auszugehen. Das Ziel ist nach wie vor, Verspätungen so gering wie möglich zu halten und einen möglichst pünktlichen Ablauf zu gewährleisten.
Ihre Rechnung kann ich verstehen, aber darum geht es ja bei einer Entschädigung nicht. Die Pauschale richtet sich ja nicht nach dem Preis der Zeitkarte, denn auch eine BahnCard 100 ist in gewisser Form eine Zeitkarte. Und bei Zeitkarten ist eine pauschale Entschädigung vorgesehen, die sich nicht nach dem Preis der Zeitkarte selbst richtet.
Aus diesem Grund erhöht sich die Pauschale auch nicht bei einer Preiserhöhung. /no