Nach oben

Frage beantwortet

Super Sparpreis Europa Gültigkeit

Hallo,

wir haben online einen Super Sparpreis Europa für eine Reise Mitte Dezember 2018 von Deutschland in die Schweiz gekauft.
Die Tickets kamen nun per Post und auf beiden steht bei Gültigkeit jeweils nur ein Datum / Tag darauf!
Uns wurde telefonisch von der DB Hotline bestätigt, dass die Zugbindung nur für den Fernverkehr gilt und der Nahverkehr in der Schweiz für die Fahrtfortsetzung zum eingetragenen Zielbahnhof auch in den nachfolgenden Tagen mit diesem Ticket noch genutzt werden kann.

Bitte um Antwort, Danke!

Flema
Flema

Flema

Ebene
1
192 / 750
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Hallo zusammen,

ich habe mir noch einmal die internationalen Beförderungsbedingungen angeschaut.

Hier heißt es unter 5.8.5 Super Sparpreis Europa:

[...] Für Reisen mit einer Fahrkarte „Super Sparpreis Europa“ gilt die ZUGBINDUNG, auch wenn die Reise teilweise oder vollständig mit einem IC Bus unternommen wird (dann BUSBINDUNG). Die ZUGBINDUNG gilt grundsätzlich nur auf DB STRECKEN. Abweichungen sind ggf. in den SCIC-SB genannt.

[...]

Außerhalb der ZUGBINDUNG gilt die Fahrkarte „Super Sparpreis Europa“ 4 Tage, bei der DB jeweils am eingetragenen Geltungstag bis 03:00 Uhr des Folgetages.

Dies lässt für mich die Interpretion zu, dass der aufgedruckte Tag für die DB-Strecken gilt. Außerhalb der Zugbindung ist das Ticket 4 Tage gültig. Möglicherweise hilft es, einen Ausdruck der internationalen Beförderungsbedingungen mitzuführen.

Des weiteren sagt 7.2 Entfernung ab 100 Kilometer Folgendes:

Fahrkarten ab 100 km gelten 4 Tage ab dem 1. Geltungstag (Beispiel: erster Geltungstag ist der 01.04., letzter Geltungstag ist der 04.04.). Dies ist ebenfalls unabhängig davon, ob es sich um Fahrkarten für eine einfache Fahrt oder eine Hin- und Rückfahrt handelt.

Liegen zwischen Hin- und Rückfahrt mehr als 4 Tage, werden jeweils getrennte Fahrkarten für die Hinfahrt und für die Rückfahrt ausgegeben.

Es ist also ganz normal, dass zwei Tickets bei einer Buchung erstellt werden, sofern Hin- und Rückfahrt mehr als 4 Tage auseinander liegen. Abgesehen davon hat meine Kollegin /ka ja schon alles an den Fachbereich gegeben. Tut mir leid, dass es hier zu einer Kommunikationssperre seitens des Kundendialogs gekommen ist. /ti

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (6)

Ja (6)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Wie ich im Kommentar zuvor geschrieben habe, gibt es über die Service-Community keinen Weg der Kontaktaufnahme zu uns, wenn Sie bereits erschöpfend Antworten aus einem anderen Bereich erhalten haben, der die mögliche Entscheidungsgewalt hat und entsprechend auf Kulanz reagieren kann. Ich kann verstehen, dass Sie das unzufrieden stimmt, doch wir und andere Community-Mitglieder haben hier keinen Einfluss auf die Bearbeitung. Alle Community-Mitglieder unterstützen sich hier untereinander und wir moderieren. Ich kann Sie lediglich an den jeweiligen Service vertrösten, mit dem Sie im Kontakt stehen und die Ablehnung der Erstattung erhalten haben. Der Hintergrund einer „Kommunikationssperre“ ist an dieser Stelle nicht nachvollziehbar. /ch

Flema
Flema

Flema

Ebene
1
192 / 750
Punkte

Dann leiten Sie das bitte jetzt genau so an den Kundendialog und Fahrkartenservice weiter, Danke!

Flema
Flema

Flema

Ebene
1
192 / 750
Punkte

Keine Antwort, keine Reaktion und Telefonisch Kommunikationssperre / Sperrvermerk beim Kundendialog.
Danke DB!

Neptun
Neptun

Neptun

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der Reihe nach: Vor etwa 14 Tagen (14.11.) teilte der Kundendialog Flema mit: „Keine Erstattung und Kommunikationssperre!“ Richtig?
In der Regel wird von den Moderatoren darauf hingewiesen, dass konkrete „Vertragsangelegenheiten“ von ihnen nicht geregelt werden können. Dennoch schrieb /ka vor 7 Tagen, also am 21.11.: „Durch den Fachbereich wird die Überprüfung und Korrektur vorgenommen.“
Am 22.11. gab es eine erneute Antwort vom Kundendialog („Nach Prüfung durch den Fahrkartenservice …“), das heißt, die Prüfung fand statt, aber die Korrektur nicht. Richtig?
Hier hätte ich eine weitere anderslautende Antwort schon nicht mehr erwartet. Wie auch immer: In einem Reisezentrum könnte man noch um eine Korrektur bitten, auch wenn ich nach Lesen des folgenden Falls nicht viel Hoffnung hätte: http://www.ice-treff.de/index.php?id=541650
Da es um Fahrten in der Schweiz geht, ist die Strategie, möglicherweise wird das Ticket anerkannt, ggf. nachzahlen, nicht so empfehlenswert (anderes Unternehmen, andere Währung, „Billetpflicht“, vermutlich für Ausländer nur umgehende Zahlung vor Ort möglich). Bleibt nur, weitere Tickets, soweit nötig, zu kaufen und für diese anschließend eine Erstattung anzufordern. Immerhin hat /ka hier schon die fehlerhafte Angabe der Geltungsdauer bestätigt.

Flema
Flema

Flema

Ebene
1
192 / 750
Punkte

So sehe ich das auch. "ka" ist scheinbar eine / einer der wenigen DB Service Mitarbeiter, die Ahnung von dem was sie tun haben.

Hallo zusammen,

ich habe mir noch einmal die internationalen Beförderungsbedingungen angeschaut.

Hier heißt es unter 5.8.5 Super Sparpreis Europa:

[...] Für Reisen mit einer Fahrkarte „Super Sparpreis Europa“ gilt die ZUGBINDUNG, auch wenn die Reise teilweise oder vollständig mit einem IC Bus unternommen wird (dann BUSBINDUNG). Die ZUGBINDUNG gilt grundsätzlich nur auf DB STRECKEN. Abweichungen sind ggf. in den SCIC-SB genannt.

[...]

Außerhalb der ZUGBINDUNG gilt die Fahrkarte „Super Sparpreis Europa“ 4 Tage, bei der DB jeweils am eingetragenen Geltungstag bis 03:00 Uhr des Folgetages.

Dies lässt für mich die Interpretion zu, dass der aufgedruckte Tag für die DB-Strecken gilt. Außerhalb der Zugbindung ist das Ticket 4 Tage gültig. Möglicherweise hilft es, einen Ausdruck der internationalen Beförderungsbedingungen mitzuführen.

Des weiteren sagt 7.2 Entfernung ab 100 Kilometer Folgendes:

Fahrkarten ab 100 km gelten 4 Tage ab dem 1. Geltungstag (Beispiel: erster Geltungstag ist der 01.04., letzter Geltungstag ist der 04.04.). Dies ist ebenfalls unabhängig davon, ob es sich um Fahrkarten für eine einfache Fahrt oder eine Hin- und Rückfahrt handelt.

Liegen zwischen Hin- und Rückfahrt mehr als 4 Tage, werden jeweils getrennte Fahrkarten für die Hinfahrt und für die Rückfahrt ausgegeben.

Es ist also ganz normal, dass zwei Tickets bei einer Buchung erstellt werden, sofern Hin- und Rückfahrt mehr als 4 Tage auseinander liegen. Abgesehen davon hat meine Kollegin /ka ja schon alles an den Fachbereich gegeben. Tut mir leid, dass es hier zu einer Kommunikationssperre seitens des Kundendialogs gekommen ist. /ti

Flema
Flema

Flema

Ebene
1
192 / 750
Punkte

Problem gelöst:

Sehr geehrter Herr XXX,

vielen Dank für Ihren Anruf.

Die Bestimmungen für den Sparpreis-Europa.

Schweiz

Die Geltungsdauer beträgt bei Hin- und Rückfahrt max. 4 Tage zum Zielort in die Schweiz.

Umwege (auch fahrplanbedingt) sind ausgeschlossen. Wegeangabe auf der Fahrkarte und ausgedruckte Reiseverbindung müssen identisch sein.

Auf DB-Gebiet besteht Zugbindung für den eingetragenen Tag und in der Fahrkarte eingetragenen Zug (Zugbindung) bis zur deutschen Grenze.

Eine Zugbindung besteht nur in reservierungspflichtigen Zügen im Ausland.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

xxxxx
Leiterin Kundendialog

[Editiert durch Redaktion, 5. Oktober 2019, 11.34 Uhr: Persönliche Daten entfernt.]