Frage beantwortet

Nutzung der S-Bahn mit DB-Jobticket?

Ich habe ein Jobticket zwischen Uelzen und HH-Hasselbrook. Darf ich mit diesem die S-Bahn zwischen Harburg und Harburg-Rathaus nutzen?

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

HH-Rathaus liegt nicht auf der Strecke, also nein.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

HH-Rathaus liegt nicht auf der Strecke, also nein.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es gibt die tarifliche Gleichstellung. Das bedeutet, dass ab einer bestimmten Entfernung Start- und Zielort als Sammelbezeichnung auf der Fahrkarte erscheinen. Wenn auf der Fahrkarte als Ziel einfach nur "Hamburg" ohne den Zusatz "Hbf" oder ohne andere Bahnhofskonkretisierung (z.B. "Hamburg-Altona") steht, dann hat man einen ganzen Strauß von tariflich gleichgestellten Zielen im Raum Hamburg, die man ansteuern darf.
In Hamburg gibt es aber die tarifliche Besonderheit, dass Bahnhöfe nördlich der Elbe nie mit Bahnhöfen südlich der Elbe gleichgestellt sind. Bahnhöfe nördlich der Elbe gehören zur Sammelbezeichnung "Hamburg" und Bahnhöfe südlich der Elbe zur Sammelbezeichnung "HH-Harburg". D.h. steht auf dem Ticket als Ziel "Hamburg" darf man nur Ziele nördlich der Elbe ansteuern, mit "HH-Harburg" nur Ziele südlich der Elbe.

Allerdings ist es so, dass eine Preisabfrage für Zeitkarten "Uelzen-Hassebrook direkter Weg" und "Uelzen-Hassebrook über Harburg-Rathaus" exakt den gleichen Preis liefert.
Das ist ein starkes Indiz dafür, dass der Abstecher von Harburg nach Harburg-Rathaus gesehen so klein ist, dass Harburg-Rathaus (tariflich gesehen) doch noch auf der Strecke zwischen Uelzen und Hassebrook liegt - und damit vom vorhandenen Ticket abgedeckt ist.
Ich würde aber vorsichtshalber am Schalter nachfragen.

Hallo Abyyz, welche Wegevorschrift wird auf Ihrer Zeitkarte erwähnt? Ihr Ticket gilt von Uelzen via Lüneburg und Hamburg-Harburg weiter nach Hamburg Hasselbrook? In Hamburg-Harburg dürfen Sie die Raumbegrenzung nicht verlassen, denn Hamburg-Harburg Rathaus liegt eine Station außerhalb dieser Wegevorschrift.

Anbei der Kartenausschnitt vom HVV mit den Regional- und S-Bahnen nach Hasselbrook:

Die tarifliche Gleichstellung kommt hier ebenfalls nicht zum Tragen. /ch

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Frage ist, ob Harburg-Rathaus wirklich außerhalb der Raumbegrenzung / Wegevorschrift liegt. Das ist keineswegs eindeutig, wie ich finde.

Wie gesagt: "Uelzen-Hasselbrook über Harburg-Rathaus" und "Uelzen-Hasselbrook auf direktem Weg" liefern auf bahn.de die gleiche Wegevorschrift (nämlich UE*LG*HAR), was eigentlich impliziert, dass Harburg-Rathaus noch von der Wegevorschrift UE*LG*HAR abgedeckt ist.

Zu Not: Wenn der Fragesteller häufiger nach Harburg-Rathaus fährt, soll er seine Monatskarte "direkter Weg" gegen eine Monatskarte "via Harburg-Rathaus" umtauschen. Kostet keinen Cent mehr.

Ich habe am Schalter gefragt, die waren sich auch unsicher, insbesondere im Hinblick darauf, wie das von den Kontrolleuren ausgelegt wird.

Ich bräuchte sowohl Hasselbrook als auch Harburg Rathaus und werde das Ticket deswegen auch „via Harburg-Rathaus“ umstellen lassen. Damit bin ich auf jeden Fall auf der sicheren Seite :).