Diese Frage wartet auf Beantwortung

Preissteigerung Ländertickes sowie dem SWT und QdL?

Von der Bahn wurde kommuniziert, dass ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2018 die Preise für SSP und SP stabil bleiben sowie die Flexpreise um durchschnittlich 1,9 % steigen.

Wie sieht es mit Ländertickets sowie dem SWT und QdL aus? Bleiben die Preise stabil oder verteuern sich diese? Wenn sie teurer werden, wie lauten die neuen Preise?

SigiGB
SigiGB

SigiGB

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antworten

Hallo SigiGB,

bei folgenden Aktionsangeboten hebt sich der Grundpreis für die erste Person:

  • Rheinland-Pfalz-Ticket (von 24 Euro auf 25 Euro)
  • Saarland-Ticket (von 24 Euro auf 25 Euro)
  • Sachsen-Ticket (von 24 Euro auf 25 Euro)
  • Sachsen-Anhalt-Ticket (von 24 Euro auf 25 Euro)
  • Thüringen-Ticket (von 24 Euro auf 25 Euro)
  • Sachsen-Böhmen-Ticket (von 26 Euro auf 27 Euro)
  • Die Anhebung des Mitfahrerpreises für die zweite bis fünfte Person ändert sich bei:

    • Bayern-Ticket (von 6 Euro auf 7 Euro)
    • Bayern-Ticket Nacht (von 3 Euro auf 4 Euro)
    • Bayern-Böhmen-Ticket (von 6,60 Euro auf 7,60 Euro)
    • Diese Preis beziehen sich immer auf den Verkauf am Automaten.
      Beim Quer-durchs-Land-Ticket (44 Euro) und beim Schönes-Wochenende-Ticket (44 Euro) verändern sich die Preise nicht. /ka

SigiGB
SigiGB

SigiGB

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Wie sieht es mit dem Niedersachsen-Ticket aus? Ich habe gehört, dass sich der Grundpreis um EUR 1,00 erhöht. Stimmt das? Niedersachsen fehlt in Ihrer Aufstellung!

Hallo SigiGB, das bedeutet im Umkehrschluss, dass es bei diesem Angebot keine Erhebung im Grundpreis gibt. Sonst hätten wir es in der Liste der DB-Angebote erwähnt. /ch