Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum bekomme ich keine Antwort?

Mir wurden zwei Bahncards berechnet (eine Partnercard, die von der Bahn gekündigt wurde, plus die neue) die sich (um 108 Tage) überschnitten haben, ich also für diesen Zeitraum doppelt bezahlt habe. Ich habe mehrfach um Klärung gebeten – telefonisch wie schriftlich. Keine Reaktion. Nun habe ich die Rechnung der neuen Bahncard um den Betrag der Überschneidung gekürzt. Das waren 18,34 Euro. Das ist nicht viel, doch wenn die Bahn das bei allen so macht… Ein nettes Zubrot. Statt einer Klärung habe ich nun ein Schreiben zum Inkasso bekommen und die Forderung schraubte sich auf 58,69 Euro hoch. Ist das die Art der Bahn, Dinge (nicht) zu klären? Geht man so mit Kunden um?

Pavan
Pavan

Pavan

Ebene
0
0 / 100
Punkte

Antworten

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Pavan,

sie befinden sich hier in einem Forum, in welchem Kunden anderen Kunden helfen. Wir haben keinen Zugriff auf Ihre gebuchten Daten.
Bevor eine Abgabe an ein Inkassounternehmen erfolgt, erhalten Sie eine Zahlungsaufforderung an die, in Ihrem Konto hinterlegte Adresse. Bitte wenden Sie sich zur Klärung an die Kollegen vom BahnCard-Service: 0180-6340035 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf), was auch per E-Mail: bahncard-service@bahn.de möglich ist. /ka