Frage beantwortet

Namensänderung(Selbe Person) auf Online-Ticket möglich?

Hallo, ich bin transsexuell und habe im September ein Ticket von Hannover nach Salzburg gebucht. Da ich noch nicht wusste ob meine Namensänderung bis dahin durch ist, habe ich meinen alten Namen verwendet. Meine Namensänderung ist nun *fast* durch, das heißt ich habe den vorläufigen Gerichtsbeschluss aber noch nicht den endgültigen mit Beglaubigung und kann nicht voraussehen ob ich ihn noch vor Reiseantritt erhalte. Da mein alter Perso auch noch abgelaufen ist, bräuchte ich wohl auf jeden Fall einen Vorläufigen.
Nun die Frage! Kann ich in meiner Situation den Namen auf meinem Online-Ticket ändern, also beim Bürgeramt versuchen mit dem vorläufigen Gerichtsbeschluss einen vorläufigen Perso mit dem neuen Namen zu erhalten(falls das möglich ist), oder lässt sich der Name auf dem Ticket sowieso nicht ändern, so dass ich besser einen vorläufigen Perso mit dem alten Namen besorge (und hoffentlich dabei nicht gezwungen werde noch mal einen vollen Perso mit dem alten Namen zu beantragen :D)?
Ich würde gerne die Möglichkeiten wissen bevor ich zum Bürgeramt gehe.

Kleines Ergänzungsszenario: Angenommen ich bekomme den endgültigen Gerichtsbeschluss morgen, und beantrage meinen neuen Perso + Vorläufigen mit neuem Namen, kann ich dann mit dem vorläufigen Perso + Gerichtsbeschluss mein Online-Ticket nutzen, selbst wenn da noch der alte Name draufsteht?

SKnopp
SKnopp

SKnopp

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Guten Morgen SKnopp,

in ihrem Fall verhält es sich so wie bei einer Eheschließung. Nicht immer kann der Personalausweis schnellstmöglich an die neue Gegebenheit angepasst werden. Daher ist es ratsam zum bisherigen Personaldokument den Gerichtsbeschluss zur Namensänderung mitzuführen um nachzuweisen dass es sich um ein und dieselbe Person handelt.

Beste Grüße
Tino!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Guten Morgen SKnopp,

in ihrem Fall verhält es sich so wie bei einer Eheschließung. Nicht immer kann der Personalausweis schnellstmöglich an die neue Gegebenheit angepasst werden. Daher ist es ratsam zum bisherigen Personaldokument den Gerichtsbeschluss zur Namensänderung mitzuführen um nachzuweisen dass es sich um ein und dieselbe Person handelt.

Beste Grüße
Tino!