Frage beantwortet

Wo finde ich das Formular für Rückerstattung bei Krankheit?

Ich konnte Anfang August eine Bahnfahrt nicht antreten, da ich erkrankt bin. Ich habe per Formular, dass ich jetzt nicht mehr auf Ihrer Internetseite finden kann, eine Rückerstattung gefordert. Dies habe ich zweimal gemacht. Beim ersten Mal wurde mir geschrieben, dass ich keinen Anspruch auf Rückerstattung hätte, da ich die Krankmeldung erst einen Tag nach der Erkrankung und auch eine Tag nach dem eigentlichen Reiseantritt eingereicht habe. Die erschien mir überhaupt nicht logisch, denn nur an diesem Tag hatte ich die Möglichkeit einen Arzt aufzusuchen.
Beim zweiten Mal wurde mir gar nicht mehr geantwortet.
Ich habe die Seite gesucht, auf der man die Formulare einreichen kann. Diese habe ich aber nicht mehr gefunden. Es wäre sehr nett, wenn sie mir diesmal helfen könnten.

agnet8
agnet8

agnet8

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Normalerweise ist die Bahn nicht für die Krankheit verantwortlich und es gibt daher auch keine Pflicht zur Rückerstattung. Falls das dennoch gewährt wird, ist das reine Kulanz. Generell gibt es je nach Ticket unterschiedliche Konditionen zum Storno. Das Flexpreis-Ticket kann man z.b. bis einen Tag vor der Reise kostenlos stornieren, danach nur gegen Gebühr, Sparpreise lassen sich gegen eine Gebühr bis einen Tag vor der Reise stornieren, danach nicht mehr, Supersparpreise lassen sich überhaupt nicht stornieren.

Aufgrund ihrer Schilderungen könnte man vermuten, dass sie ein Sparpreisticket hatten, und dies erst nach dem Reisetermin zu stornieren versuchten, was aber zu spät wäre. Daher dann die Ablehnung.

Man kann beim Ticketkauf auch eine Versicherung zusätzlich für ein paar Euro abschließen, die dann die Rückgabe bei Krankheit und Rückzahlung des Ticketpreises ermöglichen würde, auch bei nicht Stornierungen Sparpreisen. Aber ohne diese ist Krankheit leider kein besonderer Grund für die Rückzahlung, d.h. Es gelten auch hier die normalen Konditionen.

Meinen sie diese Seite zum Fahrgastrechte-Formular:
https://www.bahn.de/p/view/service/auskunft/fahrgastrecht...

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Normalerweise ist die Bahn nicht für die Krankheit verantwortlich und es gibt daher auch keine Pflicht zur Rückerstattung. Falls das dennoch gewährt wird, ist das reine Kulanz. Generell gibt es je nach Ticket unterschiedliche Konditionen zum Storno. Das Flexpreis-Ticket kann man z.b. bis einen Tag vor der Reise kostenlos stornieren, danach nur gegen Gebühr, Sparpreise lassen sich gegen eine Gebühr bis einen Tag vor der Reise stornieren, danach nicht mehr, Supersparpreise lassen sich überhaupt nicht stornieren.

Aufgrund ihrer Schilderungen könnte man vermuten, dass sie ein Sparpreisticket hatten, und dies erst nach dem Reisetermin zu stornieren versuchten, was aber zu spät wäre. Daher dann die Ablehnung.

Man kann beim Ticketkauf auch eine Versicherung zusätzlich für ein paar Euro abschließen, die dann die Rückgabe bei Krankheit und Rückzahlung des Ticketpreises ermöglichen würde, auch bei nicht Stornierungen Sparpreisen. Aber ohne diese ist Krankheit leider kein besonderer Grund für die Rückzahlung, d.h. Es gelten auch hier die normalen Konditionen.

Meinen sie diese Seite zum Fahrgastrechte-Formular:
https://www.bahn.de/p/view/service/auskunft/fahrgastrecht...