Frage beantwortet

Verspaetung des Zuges, Fahrgasterechte Formular Online einreichen

Am 26.09.2018 hat sich mein Zug um +120 Minuten verspaetet und ich habe am 10.10.2018 nachtraeglich ein Fahrgastrechte-Formular am DB Reisezentrum in Straubing beim Herr xxxxx zum Ausfuellen geholt.

Nachdem ich auf Herr xxxxx +45 Minuten gewartet habe, da er sich in einem Reiseverkaufsgespraech mit einem Kunden aufhielt und beide Serviceschalter des Bahnhofes nicht belegt waren (Herr xxxxx ist die einzige Person die an diesem Tage fuer die Kunden bereit stand), war er sehr unfreundlich und hat sich zudem noch geweigert die Bestaetigung der Vespaetung nachtraeglich auszufuellen. Obwohl es im Dokument an der DB Reisezentrale ausgehaengt ist, hat Herr xxxxx mehrmals betont dass er damit ueberhaupt nichts zu tun hat und nichts ausfuellen wird.

Ich habe das Fahrgastrechte Formular mitgenommen und bin damit ins Ausland gereist, um es nachtraeglich einzureichen.

1. Ich fand es sehr traurig dass fuer die Kunden kein Personal in Straubing bereit steht und der einzige Verantwortliche unfreundlich und nicht hilfreich ist.

2. Ich muss die Dokumente jetzt online und ohne eine Bestaetigung der Verspaetung einreichen, da sich der einzige Verantwortliche der DB Information und des DB Reisezentrums geweigert hat, die Daten im System anzufragen.

Vielen Dank,
Marina

[Editiert durch Redaktion, 23. Oktober 2018, 10.37 Uhr: Persönliche Daten entfernt.]

MarinaB18
MarinaB18

MarinaB18

Ebene
0
22 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Das Fahrgastrechte-Formular kann nicht online eingereicht werden (nur Postversand oder Abgabe im Reisezentrum/an der Information). Eine Bestätigung auf dem Formular ist nicht notwendig, das Servicecenter Fahrgastrechte kann die Verspätung auch so nachvollziehen. Wenn Sie sich über den Mitarbeiter im Reisezentrum Straubing beschweren wollten, sollten Sie sich an den Vertriebsservice Ostbayern wenden: 09931/8956584 oder plattling@reisebueroambahnhof.de Sie haben allerdings 1 Jahr Zeit, Ihre Ansprüche geltend zu machen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (4)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Das Fahrgastrechte-Formular kann nicht online eingereicht werden (nur Postversand oder Abgabe im Reisezentrum/an der Information). Eine Bestätigung auf dem Formular ist nicht notwendig, das Servicecenter Fahrgastrechte kann die Verspätung auch so nachvollziehen. Wenn Sie sich über den Mitarbeiter im Reisezentrum Straubing beschweren wollten, sollten Sie sich an den Vertriebsservice Ostbayern wenden: 09931/8956584 oder plattling@reisebueroambahnhof.de Sie haben allerdings 1 Jahr Zeit, Ihre Ansprüche geltend zu machen.

MarinaB18
MarinaB18

MarinaB18

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Wenn man sich nicht mehr in Deutschland aufhaelt, wie macht man das dann?

MarinaB18
MarinaB18

MarinaB18

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Es geht mir nicht darum mich ueber Herr xxxxx zu beschweren, es geht mir darum dass die Bestaetigung der Verspaetung durch den Zustaendigen nicht ausgefuellt wurde und mir nur das Formular ausgehaendigt hat. Ich hab ihn mehrmals um die Bestaetigung gebeten oder mindestens die Daten im System nachzufragen (da es durch das Zugpersonal nicht ausgefuellt wurde).

Ich bin im Moment im Ausland ohne Moeglichkeit und ohne voraussichtliches Datum die Dokumente zu verschicken.

Es ist so schwer nach zu vollziehen, wie die Deutsche Bahn eine ganz simple Anfrage nicht online bearbeiten kann. Es ist wirklich frustrierend dass so ein grosses unternehmen nicht digitalen Kundendienst leisten kann.

Ich moechte diese Angelegenheit klaeren und nicht 1 Jahr darauf warten, nur weil ich ein Formular per Post einschicken muss. Es macht absolut keinen Sinn!

[Editiert durch Redaktion, 24. Oktober 2018, 07.44 Uhr: Persönliche Daten entfernt.]

Hallo MarinaB18,

ich kann hier nur noch einmal wiederholen.
Um ein Fahrgastrechte Formular einzureichen, benötigen Sie keine Bestätigung. Sie füllen das Formular mit den Angaben der ursprünglichen Fahrdaten und den tatsächlich durchführten Fahrdaten mit den dazugehörigen Zugnummern aus. Die Überprüfung, auch ohne eine Bestätigung, erfolgt direkt durch die Mitarbeiter im Servicecenter Fahrgastrechte. Die Einreichung des Formulars und der originalen Fahrkarte (bei Online- Tickets reicht die Auftragsnummer) ist nur postalisch möglich. Die Möglichkeit der Einreichung per E-Mail ist nicht gegeben. /ka