Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum sind Sparpreise auf einmal so teuer?

Für eine Fahrt, vier Wochen im Voraus gekauft, zwischen Titisee-Neustadt und Köln, gab es bis jetzt immer Sparpreis Tickets ab 22,40 €. Jetzt steht das günstigste Ticket für die Hinfahrt am 23.11. mit 40,40 € bzw. zurück am 25.11. um 23:53 Uhr für 44,90 € (sonst üblich für 22,40 €) drin. Was bitte hier dran ist noch Sparpreis?

SMC
SMC

SMC

Ebene
0
20 / 100
Punkte

Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Tja, die DB hat leider Sch***e gebaut (technischer Defekt verursacht Brand verursacht Streckensperrung) - und die Kunden dürfen's ausbaden.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Siehe hier:
https://community.bahn.de/questions/1785636-deaktivierung...

Kurzfassung: Da als Folge des ICE-Brandes Kapazitätsprobleme auf dem Korridor Frankfurt-Köln bestehen wurde das Angebot an Sparpreisen reduziert. Man kann ohnehin nicht alle Züge fahren lassen, deshalb macht es keinen Sinn, Kunden mit günstigen Sparpreisen anzulocken.

SMC
SMC

SMC

Ebene
0
20 / 100
Punkte

Bis dahin ist die Strecke doch längst wieder freigegeben.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Von den zwei Gleisen wird eines am Samstag freigegeben.
Das zweite (das auf dem der brennende ICE stand) ist weiter gesperrt. Deshalb können nur ca. 2/3 der planmäßigen Züge gefahren werden.
Bis zur Wiederherstellung des zweiten Gleises wird noch eine ziemlich lange Zeit ins Land gehen.

SMC
SMC

SMC

Ebene
0
20 / 100
Punkte

Die bauen Mist und die Kunden dürfen es ausbaden oder wie? Absurder geht's wohl nicht. Wird sowas nicht von einer Behörde beaufsichtigt?

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Die bauen Mist und die Kunden dürfen es ausbaden oder wie? Absurder geht's wohl nicht. Wird sowas nicht von einer Behörde beaufsichtigt?"
-> Nein. Fernverkehr unterliegt der freien Marktwirtschaft und wird genau so viel (oder genau so wenig) beaufsichtigt wie die Preise von Lufthansa, Ikea, Aldi und der Pizzeria um die Ecke.
Wenn man mit dem Preis-Leistungsverhältnis von DB-Fernverkehr unzufrieden ist, kann man zu einem anderen Anbieter gehen (Flug, Bus, Auto). Genau so wie ich zu einem anderen Restaurant wechseln kann, wenn ich bei der Pizzeria um die Ecke nicht mehr zufrieden bin.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Wenn man mit dem Preis-Leistungsverhältnis von DB-Fernverkehr unzufrieden ist, kann man zu einem anderen Anbieter gehen (Flug, Bus, Auto)."

Stimmt zwar, ist aber insofern nicht mit Supermärkten oder Restaurants vergleichbar, als die DB im Fernverkehr auf der Schiene Monopolist ist.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Aber der Marktanteil der Bahn auf dem Reisemarkt liegt meines Wissens bei unter 10%.
Da ist - juristisch gesehen - eine Monopolstellung nicht ansatzweise vorhanden.