Frage beantwortet

war beantworten Sie Fragen nur automatisiert und lassen die Beschreibung von Sachverhalten nicht zu?

Seit 18 Monaten halten Sie mich fast jeden Donnerstag Abend entgegen des Vertrags mit mir am Hamburger HBF fest, weil der ICE 70 nie! Pünktlich in HH ankommt und ich fast immer den Anschluss gen Osten verpasse. Ok - Zug fahren zählt nicht zu Ihrem Kerngeschäft - aber warum schließen Sie die DB Lounge um 22:00 Uhr, obwohl Sie genau wissen, dass Sie danach die Fahrgäste Stränden lassen?

JörgKlickermann
JörgKlickermann

JörgKlickermann

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
FlO530
FlO530

FlO530

Ebene
2
1300 / 2000
Punkte

Es hält sie keiner seit 18 Monaten am Hamburger Hbf fest. Sie haben freiwillig einen Vertrag über die Beförderung zu einem Zielbahnhof geschlossen. Kann dieser nicht erfüllt werden, haben Sie einen Anspruch auf entsprechende Entschädigung - etwa über einen Teil des Fahrpreises (bei verspäteter Ankunft) oder - wenn das Ziel nicht mehr erreicht werden kann - auf einen Taxi- oder Hotelgutschein.
Ich verstehe Ihren Unmut durchaus, aber letztendlich würde ich Ihnen empfehlen, wenn möglich auf eine andere Verbindung umzusteigen. Zwar sollte die letzte brauchbare Verbindung des Tages immer warten (wenn Sie ihren Wunsch gegenüber dem Zugteam kommuniziert haben), andererseits ist ein 15-Minuten-Umstieg bei einem Zug, der über 9 Stunden durch die halbe Schweiz und ganz Deutschland fährt ziemlich riskant - insbesondere, wenn der Anschluss der letzte wirklich sinnvolle Zug ist.

Die Lounge schließt um 22 Uhr, weil die Kundennachfrage nach 22 Uhr gewisse Grenzen hat, die das Betreiben einer Lounge nicht mehr wirklich sinnvoll machen. Für 10 Leute Personal vorzuhalten, ist sicher angenehm, da von diesen aber kaum einer mehr eine Fahrt antreten möchte, nicht wirklich sinnvoll.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

FlO530
FlO530

FlO530

Ebene
2
1300 / 2000
Punkte

Es hält sie keiner seit 18 Monaten am Hamburger Hbf fest. Sie haben freiwillig einen Vertrag über die Beförderung zu einem Zielbahnhof geschlossen. Kann dieser nicht erfüllt werden, haben Sie einen Anspruch auf entsprechende Entschädigung - etwa über einen Teil des Fahrpreises (bei verspäteter Ankunft) oder - wenn das Ziel nicht mehr erreicht werden kann - auf einen Taxi- oder Hotelgutschein.
Ich verstehe Ihren Unmut durchaus, aber letztendlich würde ich Ihnen empfehlen, wenn möglich auf eine andere Verbindung umzusteigen. Zwar sollte die letzte brauchbare Verbindung des Tages immer warten (wenn Sie ihren Wunsch gegenüber dem Zugteam kommuniziert haben), andererseits ist ein 15-Minuten-Umstieg bei einem Zug, der über 9 Stunden durch die halbe Schweiz und ganz Deutschland fährt ziemlich riskant - insbesondere, wenn der Anschluss der letzte wirklich sinnvolle Zug ist.

Die Lounge schließt um 22 Uhr, weil die Kundennachfrage nach 22 Uhr gewisse Grenzen hat, die das Betreiben einer Lounge nicht mehr wirklich sinnvoll machen. Für 10 Leute Personal vorzuhalten, ist sicher angenehm, da von diesen aber kaum einer mehr eine Fahrt antreten möchte, nicht wirklich sinnvoll.