Frage beantwortet

Möchte von Düsseldorf nach Erfurt fahren, wegen der Sperrung in Köln gibt es keinen Zug mehr, Übernachtung?

Ich habe mit einer Begleitperson einen Zug von Köln Hbf nach Erfurt Hbf für heute, Montag, 15.10.18 gebucht.
Aufgrund der Sperrung des Kölner Hbf versuchten wir zunächst, über Düsseldorf zu fahren. Hier sind wir nun gestrandet und werden laut der offiziellen Fahrplanauskunft heute nicht mehr nach Erfurt kommen (alle Züge, die in Frage kamen, wurden gestrichen). Der Mitarbeiter am Bahn-Service-Schalter war sehr unfreundlich und unkooperativ, und schlug den ICE 615 vor. Laut offizieller Fahrplanauskunft kommt dieser erst 22:09 in Frankfurt Flughafen an, hier wird kein Zug mehr nach Erfurt fahren. Laut Fahrgastrechten steht uns das Recht einer Hotelübernachtung und Fortsetzung der Fahrt am Folgetag zu. Der Servicemitarbeiter verweigert die Kooperation. Was sollen wir tun, dürfen wir uns ein Hotel nehmen, bis zu welcher Höhe werden die Kosten übernommen? Ich bitte um schnelle Hilfe...
Danke!

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Der Tipp von Signal mit dem Hannover-Zug dürfte zu spät gewesen sein. Wäre aber auch möglich gewesen.

Wenn sie nun in Frankfurt Flughafen ankommen und dort schon zu ist, fahren sie einfach mit einem anderen Zug zum Hauptbahnhof. Ihre Zugbindung ist ja aufgehoben. Dort ist auf jedenfall noch ein Ansprechpartner da.

Wichtig! Sagen sie dem Zugbegleiter schon im Zug, dass sie eine Übernachtung in Frankfurt benötigen. Manche Zugbegleiter organisieren das schon aus dem Zug raus, bzw. sie melden an der DB-Info in Frankfurt Flughafen vor, dass sie kommen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Das Hotel steht ihnen zwar zu, sie müssen aber erstmal heute noch soweit an ihr Reiseziel fahren, soweit es geht. Wenn sie also heute abend dann in Frankfurt stranden, gehen sie dann zu einem DB-Info-Punkt wo ihnen ein Hotel-Gutschein sicherlich ausgestellt wird. Nur im Fall, dass keine DB-Info mehr auf hat, können sie sich ein angemessenes Hotel selbständig suchen. Allerdings müssten sie die Kosten erstmal auslegen und später über die Fahrgastrechte einfordern.
Wieviel erstattet wird, ist Auslegungssache der DB und regionsabhängig. Aber als Richtwert können sie 80-100 Euro pro Person in einer Großstadt wie Frankfurt als angemessen betrachten.
P.S. am besten zum Frankfurter Hbf fahren, dort hat die DB-Info Tag und Nacht auf.

Hallo Bahnfrosch,
vielen Dank. Der DB-Info-Punkt Frankfurt Flughafen hat bis 22.30 Uhr offen. Wird also knapp werden, hoffe, wir stehen dann nicht ohne jegliche Hilfe dort. Finde das ist arg unglücklich gelöst, wenn doch schon die Fahrplanauskunft direkt vorhersagt, dass die Verbindung nicht erreicht werden wird. Naja, wir probieren es mal.. Danke.

An Ihrer Stelle würde ich um 18:49 Uhr mit ICE 645 nach Hannover fahren und dort übernachten. Dieser ICE beginnt nämlich erst in Düsseldorf und kommt nicht aus bzw. fährt nicht über Köln. Ankunft dort ist um 21:28 Uhr.

Der Tipp von Signal mit dem Hannover-Zug dürfte zu spät gewesen sein. Wäre aber auch möglich gewesen.

Wenn sie nun in Frankfurt Flughafen ankommen und dort schon zu ist, fahren sie einfach mit einem anderen Zug zum Hauptbahnhof. Ihre Zugbindung ist ja aufgehoben. Dort ist auf jedenfall noch ein Ansprechpartner da.

Wichtig! Sagen sie dem Zugbegleiter schon im Zug, dass sie eine Übernachtung in Frankfurt benötigen. Manche Zugbegleiter organisieren das schon aus dem Zug raus, bzw. sie melden an der DB-Info in Frankfurt Flughafen vor, dass sie kommen.