Frage beantwortet

Reiseroute bei Flexticket

Ich muß von Ingolstadt Nord in Bayern nach Pforzheim in Baden-Württemberg.
Leider bekomme ich nicht alle Zugverbindungen ausgedruckt. Aber anderes Problem
Je nach Uhrzeit schläft das System mir Reisen über Ulm, München, Augsburg, Nürnberg oder Ansbach vor.
Nun die Frage: welche Reiseroute darf ich beim Flexticket nehmen?
Kann ich dann wirklich in den nächsten Zug einsteigen der mich am schnellsten nach Hause bringt?

sus1
sus1

sus1

Ebene
0
24 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Falls man aber VOR der Buchung eines Flextickets wissen will, welche Routen man mit dem Flexticket wird nehmen können, dann ist das nicht möglich.

Für diese Funktion besteht - nach DB-Angaben - kein Bedarf, da sich ja auch Flexpreiskunden bei Buchung des Tickets für eine Verbindung entscheiden.

Dass Flexpreiskunden genau deshalb ein Flexpreisticket kaufen, weil sie ja möglicherweise eine andere Verbindung nehmen wollen, als die bei Buchung angegebene - und deshalb eventuell vor der Buchung wissen wollen, welche Alternativ-Wege auch möglich sind, dann ist das bei der DB noch nicht angekommen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

tbsn
tbsn

tbsn

Ebene
3
4078 / 5000
Punkte

Auf den Tickets ist ein Raumkorridor aufgedruckt. Alle Verbindung innerhalb dieses Geltungsbereichs dürften dann genommen werden. Falls eine Strecke nicht dabei ist, kann vor der Fahrt (im Zug plus Bordpreis) eine Umwegfahrkarte gekauft werden. Dann muss die Differenz zum Flexpreis der tatsächlich genutzten Strecke nachgezahlt werden.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Falls man aber VOR der Buchung eines Flextickets wissen will, welche Routen man mit dem Flexticket wird nehmen können, dann ist das nicht möglich.

Für diese Funktion besteht - nach DB-Angaben - kein Bedarf, da sich ja auch Flexpreiskunden bei Buchung des Tickets für eine Verbindung entscheiden.

Dass Flexpreiskunden genau deshalb ein Flexpreisticket kaufen, weil sie ja möglicherweise eine andere Verbindung nehmen wollen, als die bei Buchung angegebene - und deshalb eventuell vor der Buchung wissen wollen, welche Alternativ-Wege auch möglich sind, dann ist das bei der DB noch nicht angekommen.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nur falls Buchung VOR dem 1. Geltungstag:

Probebuchung machen und den Wegetext vergleichen, meist identisch mit Kfz-Kennzeichen, andere z. B. hier:

https://www.google.com/url?q=https://www.tbne.de/fileadmi...

ODER selbst googeln nach "DB Leitpunkte".

Falls es eine Variante gibt, die alle gewünschten Möglichkeiten abdeckt, würde ich die behalten und alle anderen wieder stornieren.

Ansonsten alle stornieren und erst kurz vor der Abfahrt kaufen. Begründung:

Einen Flexpreis gibt es problemlos am Automaten oder per Handy, eine Umweg Karte nur am Schalter. Dann hat man die Wahl, später zu fahren oder den happigen Bordpreiszuschlag zu zahlen.

Früher gab es mal großzügige Rsumbegrenzung en, die aber immer kleinkarierter werden...

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Richtig.
Man kann aber auch einfach das Auto nehmen. Da stehen einem alle Routen offen.

Es ist für mich schwer zu begreifen:
"Liebe Kunden. Damit Sie am Reisetag flexibel sind, bieten wir Ihnen das Flexpreisticket. Aber so ganz flexibel sind Sie doch nicht. Sie müssen die Wegevorschrift einhalten. Die zeigen wir Ihnen aber erst, wenn Sie das Ticket gekauft haben."

Das ist wie:
"Liebe Kunden. Kaufen Sie einen Kinogutschein. Da müssen Sie sich nicht auf einen Film festlegen, sondern können den Kinogutschein flexibel einlösen. Allerdings ist der Kinogutschein nicht in jedem Kino einlösbar. In welchem Kino Ihr Gutschein akzeptiert wird, zeigen wir Ihnen aber erst nachdem Sie den Kinoguschein gekauft haben.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Und wenn Sie nicht aufpassen und im falschen Vorfilm sitzen, werden Sie als Schwarzseher mit 60€ erhöhtem Entgelt traktiert - und wenn Sie es nach 2 Mal immer noch nicht gelernt haben, entweder alle Paragrafen aus dem FF zu pauken oder sicherheitshalber Filme nur online zu schauen / das Auto zu nehmen, als Krimineller wegen Leistungserschleichung angezeigt."

Das passiert, wenn der nicht bezahlte noch so geringfügige Umweg in einem Nahverkehrszug auffällt.

Vorschlag: Wie wäre es denn mit einer Produktklasse A+ oder ICE über teure Schnell Fahrstrecke wie Siegburg - Frankfurt Flughafen und wieder großzügigen Raumbegrenzungen wie früher.

Guten Morgen sus1, wie ich sehe, haben Sie hier schon soweit alle Infos bekommen. Wie es bereits gesagt wurde, ist der Wegetext noch zusätzlich wichtig. Und ja, leider kann man den Wegetext erst nach der Buchung auf dem Ticket sehen. Ich empfehle daher, erst dann die Fahrkarte zu kaufen, wenn sicher ist, welche Verbindung genommen wird. So umgehen Sie die Situation, auf den Wegetext achten zu müssen. /no

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

" Und ja, leider kann man den Wegetext erst nach der Buchung auf dem Ticket sehen. "
-> Das kuriose: Bis vor einigen Jahren konte man ihn vor der Buchung sehen. (Zumindest im letzen Schritt, bevor man auf "jetzt zahlungspflichtig buchen" geklickt hat.)