Frage beantwortet

Gibt es unterschiedliche Servicekonzepte für die 1.kl bei den ICE-Baureihen? (Insb.ICE T)

Als Vielfahrer habe ich schon länger den Eindruck, dass im ICE T das gastronomische Angebot schlechter ausgestattet ist, als in den anderen Baureihen.
Insbesondere die Technik ist deutlich häufiger kaputt als in den anderen Zügen (bier vom fass gibt es so gut wie nie).
Außerdem ist der Am Platzservice oft nicht vorhanden. Wird dort wegen der kleineren 1.kl im Vergleich z.B zum ICE 1 planmäßig eine Servicekraft eingespart.

Wenn möglich Versuche ich mittlerweile daher den T zu vermeiden. Schließlich zahlt man einen Service mit, den man nicht erhält.

InsideBahn445247
InsideBahn445247

InsideBahn445247

Ebene
0
3 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo InsideBahn445247,

auch wenn Ihnen Tino Groß schon recht ausführlich hierzu geantwortet hat, hier die Rückmeldung von meinen Kollegen dazu:

Wir unterscheiden insbesondere bei den T- Modellen unter 2 Varianten.

Variante 1 mit 7 Zugteilen: Mit Restaurant: Kein Unterschied zur restlichen ICE-Flotte
Variante 2: mit 5 Zugteilen: Ohne Restaurant: Hier wird das Angebot der ICs verkauft, welches etwas eingeschränkt ist im Vergleich zu den restlichen ICE-Zügen.

Zum Punkt Geräteausfälle: Hier sind keine Besonderheiten im Vergleich zu den anderen Baureihen bekannt, da hier dieselben Geräte verwendet werden.

Aufgrund der kleinen 1. Klasse und dem Einsatz der "T-Modelle" auf überwiegend weniger frequentierten Strecken, wird der erste Klasse Service von den Kollegen an Bord durchgeführt.
Es wird überwiegend kein separater Kollege geplant, die Aufgabe übernehmen die anderen Kollegen, wenn diese mit Fahrgeldsicherung und Zeitungsservice in der 1. Klasse fertig sind. Die wenig frequentierten Strecken und die kleine erste Klasse führen auch dazu, dass die Kollegen Zeit für den Service in der ersten Klasse haben sollten. /di

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo InsideBahn445247,

ein unterschiedliches Konzept ist mir hier nicht bekannt. Ich erkundige mich hierzu aber gerne einmal beim Fachbereich. /di

Guten Morgen InsideBahn445247,

ein 1. Klasse Steward kommt auf den ICE Zügen ab einer bestimmten Reisendenzahl zum Einsatz bzw. wird in der Planung vorgesehen. Da im ICE-T 5 bzw. 7 eine sehr geringes Platzangebot besteht, wird dieser Wert in der Regel unterschritten. Daher werden die gastronomischen Aufgaben in der 1. Klasse in der Regel vom Zugbegleitpersonal bzw. vom Mitarbeiter der Gastronomie übernommen. Je nach Auslastung des Zuges bzw. dem Ansturm im Bordbistro bzw. Bordrestaurant haben mitunter andere betriebsrelevante Dinge Vorrang. Es gibt somit meinen Unterschied zwischen den verschieden Baureihen. Lediglich haben ICE-T 5 und 7 eine enorm abweichende Ausstattung im Bereich der Bordgastronomie. Daher kann es vorkommen dass nicht immer jede Speise angeboten wird die Sie aus anderen Baureihen kennen.

Gruß, Tino!

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo InsideBahn445247,

auch wenn Ihnen Tino Groß schon recht ausführlich hierzu geantwortet hat, hier die Rückmeldung von meinen Kollegen dazu:

Wir unterscheiden insbesondere bei den T- Modellen unter 2 Varianten.

Variante 1 mit 7 Zugteilen: Mit Restaurant: Kein Unterschied zur restlichen ICE-Flotte
Variante 2: mit 5 Zugteilen: Ohne Restaurant: Hier wird das Angebot der ICs verkauft, welches etwas eingeschränkt ist im Vergleich zu den restlichen ICE-Zügen.

Zum Punkt Geräteausfälle: Hier sind keine Besonderheiten im Vergleich zu den anderen Baureihen bekannt, da hier dieselben Geräte verwendet werden.

Aufgrund der kleinen 1. Klasse und dem Einsatz der "T-Modelle" auf überwiegend weniger frequentierten Strecken, wird der erste Klasse Service von den Kollegen an Bord durchgeführt.
Es wird überwiegend kein separater Kollege geplant, die Aufgabe übernehmen die anderen Kollegen, wenn diese mit Fahrgeldsicherung und Zeitungsservice in der 1. Klasse fertig sind. Die wenig frequentierten Strecken und die kleine erste Klasse führen auch dazu, dass die Kollegen Zeit für den Service in der ersten Klasse haben sollten. /di