Frage beantwortet

Bahn Ticket auch für ÖPNV gültig?

In der Presse gab es die Mitteilung, dass das Bahn Ticket ab August auch für den ÖPNV gilt. Ist das korrekt?

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Bahnfrosch
Bahnfrosch

Bahnfrosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Bei einem Fernverkehrsanteil wäre das Cityticket automatisch dabei, da in beiden Städten das Cityticket der DB anerkannt wird. In Berlin aber nur im Innenring A.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

So pauschal nicht.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Haben Sie den Artikel gelesen?
Es ist keinesfalls so, dass Sie jetzt mit jedem DB-Ticket jedes Verkehrsmittel des ÖPNV benutzen dürfen. Die Option "+City" ist an bestimmte Bedingungen geknüpft, die im Artikel auch genannt werden:

"Mindestens 100 Kilometer und kein Super-Sparpreis-Ticket

Das City-Ticket gab es bisher schon als Zusatzfunktion für Bahncard-Inhaber. Ab August gilt es für alle Fernverkehrskunden, die mindestens 100 Kilometer weit fahren - in 126 Städten."

Ich habe mein Frage offensichtlich zu allgemein formuliert.
Ja, ich habe den Artikel gelesen und ich sehe natürlich auch, dass es da Bedingungen gibt (100km, kein Supersparpreis).

Was ich aber auch sehe, ist die Aussage:

"Fernverkehrskunden bei der Bahn, die einen Sparpreis oder einen Flexpreis kaufen, haben dann automatisch die Anschlussmobilität am Start-, aber auch am Zielort inkludiert", erklärte Bahnsprecher Jürgen Kornmann.

Daraus entnehme ich, dass wenn ich ein Ticket zum Sparpreis oder Flexpreis (über 100km) kaufe, die City Option automatisch drin ist. Ohne dass man extra was dazu buchen muss.
Und dass da auch nicht +City auf dem Ticket drauf stehen muss so wie bisher, wo diese Option nur für Bahncard Inhaber verfügbar und damit eine echte Option und nicht der Standardfall war.

Der konkrete Fall ist: ich habe gestern ein Flexpreis Ticket von Berlin nach Rostock gekauft und es stand nicht +City drauf. Gilt das nun für den ÖPNV oder nicht? Und falls ja, was zählt zum ÖPNV dazu?

Aus dem Artikel entnehme ich "Haus zu Haus" und damit wäre bei mir zur S-Bahn auch eine Busverbindung dabei.

Bahnfrosch
Bahnfrosch

Bahnfrosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Flexpreis Berlin-Rostock? Nehme mal an, sie haben ein Ticket für den RE gekauft. Das Cityticket gibt es nur, wenn Fernverkehr enthalten ist. Steht auch in ihren verlinkten Artikel: "Fernverkehrskunden".

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Und dass da auch nicht +City auf dem Ticket drauf stehen muss so wie bisher"

Doch, "+City" muss immer noch draufstehen. Wenn es nicht draufsteht, darf man damit den ÖPNV (Bus, U-Bahn, Straßenbahn) nicht nutzen. Ausnahme: S-Bahnen, die dem Start-/Zielbahnhof tariflich gleichgestellt sind.
Und es sind auch längst nicht alle Ziel-/Startbahnhöfe "+City"-fähig.

Was genau haben Sie denn gebucht?

Auf dem Ticket steht Nahverkehr.
OK. Damit ist es für meinen aktuellen Fall klar. Der ÖPNV Anschluss gilt nur für den Fernverkehr.

Bleibt die Frage, wie es mit einem Ticket im Fernverkehr wäre.

Bahnfrosch
Bahnfrosch

Bahnfrosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Bei einem Fernverkehrsanteil wäre das Cityticket automatisch dabei, da in beiden Städten das Cityticket der DB anerkannt wird. In Berlin aber nur im Innenring A.

Hallo Krimimimi66,

die Änderungen zum 1. August 2018 wurden Ihnen hier bereits gut von der Community erklärt. Vielen Danke an alle.

Richtig ist, dass nun alle Reisenden die Option +City bei einem Spar- oder Flexpreis über 100 km erhalten, wenn in den jeweiligen Städten diese Option angeboten wird. Die Geltungsbereiche von +City haben sich nicht geändert. Hier finden Sie alle Informationen zum City-Ticket.

Bei einem Flexpreis für den Regionalverkehr kommt es darauf an, von wo nach wo Sie gebucht haben, also was genau auf Ihrem Ticket steht. Wie es Signal hier andeutet. /di