Diese Frage wartet auf Beantwortung

Veränderte Wagenreihung - bei Einfahrt

Ich habe eine Frage: als Vielfahrer und als Erster-Klasse-Fahrer kenne ich die Probleme, dass einige Züge andersherum als geplant einfahren. Das ist dann kein Problem, wenn es im Navigator und/oder auf der Zuganzeige mitgeteilt wird. Aber nun ist mir heute beim ICE995 bereits zum zweiten mal passiert, dass bei Einfahrt des Zuges dies erst bekannt gemacht wird. Daher meine Frage: wie ist dies technisch möglich, dass diese Zugreihung erst so kurz vor Einfahrt bekannt ist ? Immerhin kann der Zug ja nicht während der Fahrt gedreht werden und ist ja bereits einige Stunden unterwegs ? Ich würde es gerne verstehen, um dann Verständnis zu haben. Danke

fastpokalsieger
fastpokalsieger

fastpokalsieger

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Antworten

Hallo fastpokalsieger,

oftmals führen kurzfristige Störungen zu einer umgekehrten Wagenreihung. Diese Informationen werden manuell eingepflegt. Daher ist es möglich, dass es erst sehr kurzfristig für die Reisenden ersichtlich ist. Hier finden Sie Hintergründe zur umgekehrten Wagenreihung. /ka

Volker
Volker

Volker

Ebene
3
2389 / 5000
Punkte

Diesbezüglich eine Zusatzfrage :

Darf ich bei einem "Zubringer-Zug", z.B. ICE von Mainz nach Frankfurt, mit einem Sparpreis 1. Klasse bei Einfahrt in umgekehrter Reihenfolge auch die 2. Klasse für die Fahrt nutzen oder muss ich die 380m durch den Zug laufen um - in Frankfurt angekommen - direkt in der 1. Klasse austeigen zu dürfen ?

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo fastpokalsieger,

wie kann Ihnen das beim ICE 995 HEUTE passiert sein, wenn dieser noch gar nicht losgefahren ist?

Gruß, Tino!

Volker
Volker

Volker

Ebene
3
2389 / 5000
Punkte

Wie konnte ich Tor eine andere Antwort erwarten ?

Entschuldigen Sie bitte die Frage, zumal diese auch einen Denkfehler enthielt : ich muss ja nicht von Wagen 1 bis zu Wagen 14, es wäre vollkommen ausreichend von Wagen 1 bis Wagen 8 (Bordrestaurant) zu gelangen.

Oder ich bleibe im ersten Wagen sitzen und löse beim Zugbegleiter für diese Strecke ein zusätzliches Ticket 2. Klasse (EUR 14,00 + EUR 19,00 Bordzuschlag). Bequemlichkeit hat nun mal ihren Preis.

Eine Frage hätte ich nun aber doch noch. Wenn ich es nun versuchen sollte mit Gepäck durch die Wagen bis zum Bordrestaurant zu laufen - es aber aufgrund der kurzen Fahrzeit nicht rechtzeitig schaffe : kann ich einem solchen Fall den Fahrpreis für die zweite Klasse auch nachträglich im Reisezentrum am Frankfurter Flughafen lösen und, falls ja, würde dort auch ein Bordpreis oder anderes Entgelt (z.B. Schadenersatz für die Bereitstellung aber nicht genutzte Platzreservierung in Wagen 14 anfallen ?

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Wie konnte ich Tor eine andere Antwort erwarten ?"

Ist Ihnen mit einer Antwort, die Ihnen zwar besser gefällt, aber unter Umständen Ärger im Zug einbringt, mehr gedient?
Das hier ist übrigens ein Forum, in dem (mit Ausnahme von Bahnmitarbeiter Tino Groß) DB-Kunden die Fragen anderer DB-Kunden beantworten.

Ja, die geänderten Wagenreihenfolgen und deren (Nicht-)Kommunikation sind oftmals ein Ärgernis.

Volker
Volker

Volker

Ebene
3
2389 / 5000
Punkte

Im Zug gibt es selten Ärger, da die Begleiter Menschen sind und den Ärger oftmals verstehen (und bei umgekehrter Reihenfolge oder Ersatzzug (Rheinstrecke verkürzter IC statt ICE) haben wir schon mehrmals Sätze wie "auch bei Sparpreis können Sie 2. statt 1. Klasse nuzten. Alles andere wäre auch unlogisch" gehört).
Reaktionen wie diese machen die Bahn sympathisch - alles andere ist kontraproduktiv.

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Danke Volker. Gegenüber anderen „Benutzern“ mal eine tolle und sachliche Antwort.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Danke, Tino.
Ist Ihnen übrigens aufgefallen, dass sich Volkers tolle und sachliche Antwort auf seine eigene Frage bezieht? :D

Volker
Volker

Volker

Ebene
3
2389 / 5000
Punkte

Eigentlich sehe ich keine Antwort.

Die Frage, ob bei "erzwungenen" Graufahrten, der Fahrpreis im Nachhinein entrichtet werden kann, blieb seitens der Verwaltung noch unbeantwortet.

Das ist das Problem bei künstlicher Intelligenz. Auf Ironie gibt es keine Standardantworttextbausteine.

Volker
Volker

Volker

Ebene
3
2389 / 5000
Punkte

Bei der Gelegenheit : Super finde ich übrigens den Abschluss von fastpokalsieger "Ich würde es gerne verstehen, um dann Verständnis zu haben".

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es gibt ja zumindest zwei Formen von "Verständnis".
https://www.duden.de/rechtschreibung/Verstaendnis

Vielleicht, wenn man den organisatorisch-technischen Vorgang - gem. Definition 1 - 'verstanden' hat, der die Unbequemlichkeit verursacht, bringt man dafür auch jenes "Verständnis" - gem. Definition 2 - auf, um das man uns als Bahn-Kunden so gerne bittet.

Glauben Sie, bei Bahnmitarbeiter Tino Groß handelt es sich um "künstliche Intelligenz"?

Volker
Volker

Volker

Ebene
3
2389 / 5000
Punkte

Hallo Benutzerin,

es liegt in der Natur der Dinge, dass ich den Kommentwar bezüglich "künstlicher Intelligenz" auf keine natürliche Person beziehe.

Ob die Bahn hingegen (künstlich) intelligent ist, beweist sie jeden Tag selbst aufs Neue - manche Abteilungen sogar mit "Hochdruck".

Eine Anmerkung noch zum "um Verständnis bitten". Bei der Bahn wird in der Regel nicht um Verstänis gebeten, sondern sich für das Verstänis bedankt. Aus diesem Grund auch die (gefühlten) drei Ausrufezeichen bei deren Informationen.

Aber ich möchte an dieser Stelle keiner Antwort vorweggreifen und danke für Ihr Verständnis !!!!!

fastpokalsieger
fastpokalsieger

fastpokalsieger

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Die Antwort "oftmals führen kurzfristige Störungen zu einer umgekehrten Wagenreihung. Diese Informationen werden manuell eingepflegt. Daher ist es möglich, dass es erst sehr kurzfristig für die Reisenden ersichtlich ist. Hier finden Sie Hintergründe zur umgekehrten Wagenreihung" ist nicht die Antwort auf meine Frage.

Denn der Zug kann auf der Strecke von München-Pasing nach Nürnberg nicht eine Umleitungsstrecke genommen haben (dann wäre er ja nicht pünktlich gewesen)

Und selbst wenn: dies war nicht meine Frage. Meine Frage lautetet: was ist passiert, dass es bis zur Einfahrt des Zuges nicht bekannt war, dass der Zug andersherum einfährt, obwohl er seit eineinhalb Stunden unterwegs war (ICE 985: Ab München-Pasing um 04:43, Nürnberg an 06:24).

Hat da der Zugführer geschlafen, der Zugbegleiter, die Technik gestreikt, der Bahnhofsmanager geschlafen oder oder oder ?

Wie geschrieben: ich möchte es lediglich verstehen wollen. Denn seit ich weiß, was hinter einer Veränderten Wagenreihung sich verbirgt habe ich viel besseres Verständnis.

Daher meine Bitte um Information.

Danke

Derartige Informationen liegen uns nicht vor. Es kann durchaus sein, dass es versäumt wurde, rechtzeitig zu informieren oder die Informationen nicht sofort im System hinterlegt waren. /ki

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Warum schreiben Sie oben von 995, dann von 985? Was kommt als nächstes? 975?

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Danke, Tino.
Eine einfühlsame und zielführende Bahnmitarbeiterantwort auf eine von einem Bahnkunden in seiner Eröffnungsfrage (wahrscheinlich) irrtümlich hingeschriebene Zugnummer.

Hallo Volker,

grundsätzlich muss ich hier erst einmal nach Tarif antworten. Dass die Realität im Zug anders aussehen kann, ist durchaus möglich. Kulanz kann ich aber nicht als Fakt schreiben. Das Bordrestaurant ist klassenlos, somit darf man sich dort mit Fahrkarten beider Klassen aufhalten.

Über einen Aufenthalt in der 2. Klasse kann ich aber nur mutmaßen. Jeder Mensch ist anders und somit kann es auch zu unterschiedlichen Reaktionen des Zugbegleitpersonals kommen.Aber hier gibt es einfach verschiedene Faktoren, die einfließen. Ist es eindeutig erkennbar, dass Sie nur zum Ausstieg gerade die 2. Klasse queren? Ab welchem Punkt ist dieser Vorgehen in Ordnung? Findet an der Stelle eine Kontrolle statt? All das kann jeder Zugbegleiter anders bewerten.

@fastpokalsieger
Die Information über die geänderte Wagenreihung wurde erst 6.37 Uhr im System hinterlegt. Warum dies so spät erfolgte, kann ich allerdings nicht sagen.

@Tino
Ich denke, auch du wirst dich schon einmal vertippt haben. /ti

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sorry, ich hatte kurz danach gefragt ob es sich wirklich um den ICE 995 handelt. Darauf wurde nicht eingegangen. Also darf man auch mit einer solchen Antwort rechnen. Das recht nehme ich mir.

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Und jetzt mal zu dem Warum?

Im Gleisbereich liegen Kontakte die die Wagen auslesen können und so die richtige Wagenreihung ermitteln. Systeme können ausfallen oder einfach nicht vorhanden sein. Der ICE 985 startet in Pasing. Damit wird der Kontaktpunkt ab Werk schon mal nicht berührt. Wo der nächste Punkt liegt kann ich aus dem Kopf nicht sagen. Aber entweder er liegt zu weit weg oder war defekt. Das zeigt auch wieso die abweichende Wagenreihung manuell und nicht automatisch um 6:37 Uhr ins System eingegeben wurde. Mitarbeiter sind auch nur Menschen die sich mitunter auf die Technik verlassen. Das war wohl auch hier der Fall. Sicher wurde dann durch einen aufmerksamen Fahrgast oder durch andere Faktoren die nunmehr korrekte Wagenreihung erfasst und an die entsprechende Verkehrsleitung weitergeleitet. Daher kam die Information erst kurz vorher bei Ihnen als Gast an.

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Was anderes bin ich von Dir leider auch nicht gewohnt.