Frage beantwortet

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn die Buchung ganz frisch ist (von heute), sollten Sie sofort (also gleich) den Online-Service anrufen.

0180 6 10 11 11 - Fragen zur Buchung eines Online-Tickets
20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf

Vielleicht geht da was aus Kulanz.

Wenn die Buchung schon länger her ist (oder der Anruf beim Online-Service erfolglos ist), kann man nichts mehr machen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn die Buchung ganz frisch ist (von heute), sollten Sie sofort (also gleich) den Online-Service anrufen.

0180 6 10 11 11 - Fragen zur Buchung eines Online-Tickets
20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf

Vielleicht geht da was aus Kulanz.

Wenn die Buchung schon länger her ist (oder der Anruf beim Online-Service erfolglos ist), kann man nichts mehr machen.

SteffenG
SteffenG

SteffenG

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Ich habe vor 10 Minuten eine Karte mit einem falschen Datum gebucht. Habe sofort angerufen und gefragt ob man das ändern kann. Geht leider nicht wurde mir mitgeteilt. Bin schon erstaunt das der Gesetzgeber das so erlaubt - um das mal milde auszudruecken.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ja, ist aber erlaubt.
Für Bahnfahrkarten gibt es kein gesetzliches Widerrufsrecht.
Und es ist auch erlaubt, zusätzlich zu einem stornierbaren Tarif, auch billigere, nicht-stornierbare Tarife anzubieten. Als Kompensation für die schlechten Stornobedingungen erhält man einen günstigen Preis.
(Die Frage, ob es erlaubt ist, nur nicht-stornierbare Tickets zu verkaufen, ist meines Wissens noch nicht entschieden. Das betrifft die Bahn aber nicht, da es für jede Strecke auch ein stornierbares Ticket zu kaufen gibt, nämlich das Flexpreisticket.)

SteffenG
SteffenG

SteffenG

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Niemand plant beim Buchen einen Fehler zu machen and deshalb wird auch niemand ein teureres Ticket kaufen um sich davor abzusichern. Die Bahn weiss das doch ganz genau ob es das Gesetz erlaubt oder nicht. Wenn ich geschaeftlich unterwegs bin sehe ich das anders - da will man planen das ein Termien mal vershoben wird. Da sehe ich es ein fuer eine Stornierungsoption mehr zu verlangen. Ich habe aber einen einfachen Fehler gemacht und das sofort nach der Buchung gemerkt. Geldschneiderei. Die Bahn wird sich schon ausrechnen ob sich der darausfolgende schlechte Ruf schaedlich aufs Geschaeft auswirkt.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo SteffenG,

wie Ihnen hier mitgeteilt wurde, liegt die Entscheidung, ob eine sofortige Erstattung aus Kulanz möglich ist, beim Online-Service. Wichtig ist hier tatsächlich die sofortige Meldung per Telefon: 0180 6 10 11 11 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf) oder per E-Mail: fahrkartenservice@deutschebahn.com beim Online-Service. /ka